Foto: Jörg Zickfeld


Foto: Jörg Zickfeld






BAD GANDERSHEIM- Dienstag, 25.07.2017 - 17:40
Hochwasser in Bad Gandersheim: Krisenstab einberufen / Stadt rät zur Vorsorge
In einer Information, die Bürgermeisterin Franziska Schwarz vor wenigen Minuten an das Gandersheimer Kreisblatt weitergab, bestätigte sie, dass wegen des am Nachmittag nochmals deutlich gestiegenen Gandepegels inzwischen der Krisenstab aus Stadt, Feuerwehr und Polizei zusammengekommen ist, um weitere Maßnahmen zu besprechen und zu ergreifen. Eine davon ist, dass Kraftfahrer bereits aufgefordert werden, ihre Fahrzeuge aus überflutungsgefährdeten Gebieten entlang der Gande zu entfernen. Teilweise werden sie bereits daran gehindert, Fahrzeuge jetzt noch dort abzustellen. Diese Maßnahme werde in der Vorsorge ergriffen, dass weitere Regenfälle in der Nacht doch noch zu einem Ausufern der Gande führen würden. Die Polizei, so die Bürgermeisterin weiter, werde mit Ansagen durch gefährdete Bereiche fahren und die Anwohner und Fahrzeughalter auffordern, höher gelegene Bereiche zum Parken aufzusuchen. Dazu stehen unter anderem die Schulhöfe sowie der E-Center-Parkplatz für die kommende Nacht bereit. Anwohner mit besonderer Gefährdung sind bereits informiert, teilweise auch mit Sandsäcken vorsorglich ausgestattet worden, wie zum Beispiel in der Salzwiese. Für andere Einwohner, die eine Hochwassergefahr bei weiterem Ansteigen des Pegels befürchten müssten, liegen auf dem Bauhof Sandsäcke zur Abholung bereit. Der Krisenstab wird ohne Pause die Lage weiter genauestens im Auge behalten und gegebenenfalls weitere Maßnahmen wie die Alarmierung von Einsatzkräften zum gezielten Schutz ergreifen, sollten die nachfolgenden Regenfälle das erforderlich machen.

Hillebrecht





ALTES AMT- Dienstag, 25.07.2017 - 17:04
Dauerregen und Hochwasser: Bei Kalefeld Aue randvoll
Sie staut sich gerade am Brückendurchlass, wovon sich Gemeindebrandmeister Karsten Müller und Anwohner ein Bild machen. Über die Ufer getreten ist die Aue aber bislang allenfalls in Wiesenbereichen. Vorsorge in Wohngebieten und an Gebäuden musste bislang kein Wasser abhalten. Die Lage ist alles in allem noch entspannt. Alles Weitere zum Dauerregen-Hochwasser in der Donnerstagausgabe des GK.

Hillebrecht


Foto: Rudolf A. Hillebrecht


Foto: Rudolf A. Hillebrecht






BAD GANDERSHEIM- Dienstag, 25.07.2017 - 17:00
Dauerregen und Hochwasser: Die aktuelle Lage / Bad Gandersheim
Der Regen hält an und die nachmittägliche "Pause" soll nur vorübergehend sein. Die Gande steht am Kurhausparkplatz, der aktuelle gern und viel von Schaulustigen frequentiert wird, hoch, aber nicht unmittelbar überlaufsgefährdet (siehe Bild von etwa 14.30 Uhr). Der Pegel indes ist laut NLWKN-Messung nunmehr in die Warnstufe 1 gestiegen (obwohl dies laut Karte nicht ausgewiesen wird, nach dem Pegelstand aber so sein müsste) Nach einem Höchststand von 2,03 Metern um 16 Uhr fiel der Pegel eine Viertelstunde später wieder leicht. Das wird sich vermutlich noch fortsetzen, bevor es euch die nachfolgenden Nachtregenfälle zu einer neuerlicher Erhöhung kommen kann. Bislang sind Uferübertretungen aber die absolute Ausnahme geblieben, die Eterna in Seboldshausen hat im Einstau bislang kein bedeutsames Volumen ausgelöst.

Hillebrecht


Foto: Rudolf A. Hillebrecht


Foto: Jessica Körber


Foto: Mölder


Foto: Privat


Foto: Macke






BAD GANDERSHEIM- Dienstag, 25.07.2017 - 13:28
Saturday Night Fever fällt heute aus / Absage der Zusatzveranstaltung wegen Unwetterwarnung
Schlechte Nachrichten zum Ende der diesjährigen Domfestspielzeit: Die Zusatzveranstaltung von „Saturday Night Fever“ am heutigen Dienstag, 25. Juli, um 20 Uhr muss leider wegen des anhaltenden Dauerregens und einer Unwetterwarnung für Südniedersachsen abgesagt werden. Die Vorstellung kann bedauerlicherweise bis Spielzeitende am 30. Juli nicht mehr nachgeholt werden. Es besteht aber die Möglichkeit, die erworbenen Karten für die heute ausgefallene Veranstaltung gegen Karten der noch folgenden Inszenierungen „Comedian Harmonists Teil 2 – Jetzt oder Nie!“ (Donnerstag, 27. Juli, und Sonntag, 30. Juli, jeweils um 20 Uhr) und „Kabale und Liebe“ (Samstag, 29. Juli, 20 Uhr) zu tauschen. Wer dieses Angebot nicht in Anspruch nimmt, bekommt das Geld für die Karten rückerstattet, dabei sollten folgende Hinweise beachtet werden: Zuschauer, die ihre Karten Online erworben haben, bekommen von ihrem Ticketanbieter (Reservix oder ADTicket) eine automatische Benachrichtigung. Wer Tickets in einer Vorverkaufsstelle erworben hat, wendet sich für die Rücküberweisung an die jeweils zuständige Vorverkaufsstelle. Wer Tickets über die Kartenzentrale der Gandersheimer Domfestspiele gekauft hat, kann sich wegen der Rückabwickelung innerhalb von zehn Tagen an die Kartenzentrale wenden.

Kiehne





HACHENHAUSEN-HEBER- Dienstag, 25.07.2017 - 13:26
Straße teilweise weggebrochen
Der Starkregen hat erste Schäden hinterlassen. Die Straße zwischen der Bundesstraße 64 und der Hebersiedlung ist aktuell voll gesperrt. Grund ist ein Teileinbruch der Straße, wie die Bilder eindrucksvoll dokumentieren. Das viele Wasser hat die Straße unterspült. Es drohen weitere Teileinbrüche.

Kiehne


Foto: Scholz






BAD GANDERSHEIM- Dienstag, 25.07.2017 - 13:23
200 Jagdhornbläser kommen zum Jubiläum der Jägerschaft
Die Jägerschaft Gandersheim feiert am 6. August ihr 40-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass werden 200 Jagdhornbläser aus Niedersachsen erwartet,die nach einer vorherigen Jagdhundevorstellung auf der Bühne vor der Stiftskirche ein schaublasen mit ihren Jagdhörnern veranstalten. Das Programm auf der Bühne beginnt um 13.30 Uhr. Zeitgleich sind um der Stiftskirche verschiedene Verkaufsstände aufgebaut, das Infomobil der der Jägerschaft mit einem Malwettbewerb für Kinder und ein Laser-Schießkino.

Kiehne





BAD GANDERSHEIM- Dienstag, 25.07.2017 - 13:16
Und das lesen Sie außerdem am Mittwoch im GK:
- Weltbühne Heckenbeck: Das Programm des 2. Halbjahres

- Zeltlager der Jugendwehren der Abschnitte Nord und Nord-Ost

- Ausbau der A 7 und viele Fragen

sowie eine ganze Seite Heimatsport mit aktuellem Fußball und vieles Weitere mehr.

Gandersheimer Kreisblatt – wir berichten mehr als nur die Nachricht

Hillebrecht





BAD GANDERSHEIM- Dienstag, 25.07.2017 - 13:13
Ferienzeit: Viel los in den hiesigen Schulen
Wenn in den Schulen gebaut wird, geht da in aller Regel nur, wenn keine Schüler da sind. Und der längste dafür nutzbare Zeitraum sind die sechs Wochen Sommerferien. In denen herrschte auch in diesem Jahr in den Schulen der Roswithastadt lebendiges Treiben. Wo und was gearbeitet wurde und wieviel Geld der Landkreis als Schulträger investierte: Alle Informationen am Mittwoch in der Printausgabe des GK.

Hillebrecht


Foto: Ulrich Kiehne


Foto: Rudolf A. Hillebrecht






BAD GANDERSHEIM- Dienstag, 25.07.2017 - 12:39
Ferienpass: Piratenrallye muss wegen Regens ausfallen
Die beliebte "Piraten-Rallye" der Volksbank muss in diesem Jahr ausfallen. Sie fand ansonsten immer im Bereich des dritten Osterbergsees statt und sollte dort am Mittwoch durchgeführt werden. Der gesamte Bereich aber ist durch den tagelangen Dauerregen so durchweicht, dass dort keine Spiele durchgeführt werden könnten. Die Streichung ist ersatzlos, eine Neuauflage wird es also erst 2018 geben.

Hillebrecht





ALTES AMT- Dienstag, 25.07.2017 - 12:35
Freibad Düderode: Wegen Dauerregens zwei Tage Pause
Die Gemeindeverwaltung in Kalefeld hat mitgeteilt, dass wegen des Dauerregenwetters das Freibad in Düderode zwei Tage geschlossen bleiben wird: Und zwar am heutigen Dienstag sowie morgen, Mittwoch. Am Donnerstag soll – so der Regen dann aufgehört hat – das Bad den Gästen wieder zur Verfügung stehen.

Hillebrecht





BAD GANDERSHEIM- Dienstag, 25.07.2017 - 12:31
Diebstahl von Sittichen
In der Zeit von Freitag, 20 Uhr, bis Sonnabend, 15.30 Uhr, haben bisher unbekannte Täter aus einer Voliere des Geschädigten mehrere verschiedene Sittiche im Gesamtwert von etwa 950 Euro entwendet.

Hillebrecht





BAD GANDERSHEIM- Dienstag, 25.07.2017 - 12:31
Grünen-Ratsfrau Christiane Michaelis legt Ratsmandat und Aufgaben nieder – Heinrich Hohls kommt
Zum 1. August ergibt sich ein Mandatswechsel im Stadtrat. Ratsfrau Christiane Michaelis aus der Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen hat die Stadt Bad Gandersheim darüber informiert, dass sie zum vorgenannten Zeitpunkt aus beruflichen Gründen ihr Ratsmandat niederlegen wird. Für sie rückt zum 1. August als neuer Ratsherr Heinrich Hohls nach. Zugleich wurde bekannt, dass Michaelis aus den selben Gründen auch mit sofortiger Wirkung die Koordination der Initiative „ZuGANg“ niedergelegt hat. Derzeit wird die Nachfolge dort noch geregelt.

Hillebrecht





ALTES AMT- Dienstag, 25.07.2017 - 12:29
Dauerregen lässt Aue an und über Ufer steigen – die aktuelle Lage
Feuerwehr-Öffentlichkeitsarbeiter Konstantin Menecke aus Echte berichtet: Der Dauerregen nimmt im Alten Amt kein Ende – innerhalb der vergangenen 36 Stunden sind rund 80 Liter Regen gefallen. Aktuell werden Einsatzkräfte in nahezu der gesamten Gemeinde Kalefeld zusammengezogen, um Sandsäcke zu befüllen und sich auf eine drohende Überschwemmung durch die Aue einzustellen. Der erste Einsatz lief am Morgen in Willershausen. Dort musste ein Gebäude gegen Hochwasser gesichert werden. Im Einsatz sind der Löschzug Nord, Wehren aus Kalefeld und Echte. Die Verpflegung der Einsatzkräfte übernimmt die DRK-Bereitschaft Altes Amt, Sandsäcke werden auf dem Bauhof der Gemeinde Kalefeld in Oldershausen befüllt. Die Lagekoordination erfolgt vom Feuerwehrhaus Kalefeld aus. In Echte und Kalefeld wird der steigende Auepegel in den nächsten Stunden erwartet. Das GK wird weiter über die Lage informieren

Hillebrecht





SEESEN / LAMSPRINGE- Montag, 24.07.2017 - 14:40
Spielhallenräuber gefasst
Ermittlungserfolg für die Polizei. Der Überfall auf die Spielhalle in der Poststraße in Seesen sowie zwei weitere Überfälle auf Spielhallen sind aufgeklärt. Offenbar als Folge der in mehreren Zeitungen sowie verschiedenen sozialen Netzwerken erschienenen Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Goslar, stellte sich am Sonnabend gegen 10.45 Uhr, ein 59-jähriger Seesener auf dem Polizeikommissariat Seesen. Die Polizei hatte in diesem Zusammenhang der Öffentlichkeit qualitativ hochwertiges Bild und Videomaterial zugänglich gemacht. Dies führte in der Folge schnell zu mehreren konkreten Hinweisen auf eben jenen Tatverdächtigen, der letztlich von sich aus die Initiative ergriff, und sich den Ermittlungsbehörden stellte. Im Rahmen seiner Vernehmung gestand der Mann ebenfalls die Überfälle auf die Spielhallen in Hohenhameln vom 22. Juni sowie in Lamspringe vom 7. Juli. Er wurde nach seiner Vernehmung auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig dem Haftrichter vorgeführt, der einen Untersuchungshaftbefehl erließ.

Kiehne





BAD GANDERSHEIM- Montag, 24.07.2017 - 14:13
Und das lesen Sie außerdem in der Dienstagausgabe:
- 40 Jahre Frauenkreis Gehrenrode / Helmscherode

- Ferienpass beim Kunstkreis Brunshausen

- CDU Bad Gandersheim besucht mit MdB Kühne Schacht Konrad

- "Prinz Wilhelm" im Bild wieder auferstanden

und weiteres mehr.

Gandersheimer Kreisblatt – mehr als nur eine Nachricht

Hillebrecht





BAD GANDERSHEIM- Montag, 24.07.2017 - 14:08
Riesenboviste gedeihen auf Kühler
GK-Leserin Liane Schrader meldete sich dieser Tage beim GK: „Als ich heute morgen mit meinen Hunden auf unserem Flugplatz spazieren ging, überraschte mich der Anblick von merkwürdigen weißen Bällen. Bei näherem Hinsehen entpuppten sich diese „Bälle“ als Riesenbovisten, eine bei uns nicht so häufig vorkommende, sehr schmackhafte Pilzart. Diese Pilze können einen Durchmesser von bis zu 60 Zentimeter erreichen.“ Und ein Beweisbild für die Größe lieferte sie auch mit, hier rund 24 Zentimeter.

Hillebrecht


Foto: Liane Goslar






BAD GANDERSHEIM- Montag, 24.07.2017 - 14:06
Gefasst: Farbschmierer auf frischer Tat erwischt
Am Gebäude eines in der Marienstraße ansässigen Verbrauchermarktes sollten sich Montagmorgen zwisqcghen 0 und 0.25 Uhr laut einem Zeugenhinweis Personen aufhalten, die unter Umständen Farbschmierereien durchführten. Eine Funkstreife fuhr umgehend zum Ort und konnte drei jüngere Beschuldigte feststellen und vorläufig festnehmen. Nach erfolgter Identitätsfeststellung wurden diese nach Hause entlassen. Jedoch wurde gegen alle ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren eingeleitet. Sachschaden hier rund 150 Euro. Zeitversetzt wurden zwei weitere Farbschmiereien gemeldet: In der Nacht zum vergangenen Freitag an der Sporthalle des Gymnasiums mit 100 Euro Schaden und ebenfalls in der Nacht zu Montag am ehemaligen Gebäude de Realschule (jetzt Gymnasium) in der Breslauer Straße mit einer Schadenssumme von 200 Euro.

Hillebrecht





BAD GANDERSHEIM- Montag, 24.07.2017 - 14:05
Kabelbrand frühzeitig entdeckt
Das war wirklich viel Glück: Nur dem Umstand, dass zufällig am Montagmorgen Techniker einer Hildesheimer Solarfirma Wartungsarbeiten auf dem großen Solarfeld am Nordwestrand des Kühlers auszuführen hatten, ist zu verdanken, dass es nicht zu einem teuren Technikbrand gekommen ist. Die zwei Mitarbeiter hatten bemerkt, dass aus einem garagengroßen Gebäude mit Schaltschränken und anderen technischen Anlagen aus der Lüftung Qualm aufstieg. Beim Öffnen der Tür schlug ihnen dieser auch direkt entgegen. Offensichtlich waren Kabel in Schmorbrand geraten. Die ganze Geschichte am Dienstag im GK, das vor Ort mit dabei war.

Hillebrecht


Foto: Rudolf A. Hillebrecht


Foto: Rudolf A. Hillebrecht






GLASHÜTTE- Sonntag, 23.07.2017 - 15:04
Junger Mann verunglückt zwischen Rhüden und Lamsprinnge tödlich
Am Sonnabend gegen 12.20 Uhr ereignete sich ein folgenschwerer Verkehrsunfall auf der Strecke zwischen Lamspringe und Glashütte. Ein 21-jähriger Mann aus Rhüden befuhr mit seinem VW Fox die L 466 aus Lamspringe kommend in Richtung Rhüden. Im Ausgang einer Rechtskurve verlor er auf der regennnassen Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam ins Schleudern. Hierbei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit der Fahrerseite gegen einen Straßenbaum. Der Fahrzeugführer erlitt bei dem Zusammenstoß so schwere Verletzungen, dass er, trotz erfolgter Reanimation, noch am Unfallort verstarb. Vor Ort war die Freiwillige Feuerwehr aus Lamspringe zur Bergung des Fahrers eingesetzt. Die Bestürzung über den Tod des 21-jährigen ist auch in Bad Gandersheim und Umgebung groß. Der 21-Jährige war in Dannhausen aufgewachsen und in Bad Gandersheim zur Schule gegangen.

Kiehne


Foto: Polizei Hildesheim


Foto: Jörg Zickfeld






BAD SACHSA- Freitag, 21.07.2017 - 14:52
Raubüberfall in Bad Sachsa: 29-Jähriger festgenommen
Am vergangenen Montagabend hatte ein zu diesem Zeitpunkt unbekannter Täter mit einer Schusswaffe die Tankstelle an der Walkenrieder Straße in Bad Sachsa überfallen und dabei mehrere Hundert Euro Bargeld erbeutet. Erste Fahndungsmaßnahmen mit mehreren Streifenwagen blieben kurz nach der Tat zunächst erfolglos. Es folgten umgehend eine akribische Spurensicherung am Tatort und intensive Recherchen der Ermittler des 2. Fachkommissariats der Polizeiinspektion Northeim/Osterode. Erste Hinweise auf verdächtige Fahrzeuge und Personen konnten erlangt werden und waren Teil der gründlichen Ermittlungsarbeit. Einen Tag nach der Tat fand ein 40 Jahre alter Mann aus Wieda gegen 21.30 Uhr auf dem Parkplatz Herrenwiese in der Ortschaft Wieda einen Rucksack unter einem Gebüsch. In dem Rucksack fand er neben Bekleidung auch eine Schreckschusspistole. Daraufhin verständigte er die Polizei. Zudem bemerkte er auf dem Parkplatz drei Personen in einem mit Nordhäuser Kennzeichen, die sich auffällig verhielten und vor dem Eintreffen der Polizei davon fuhren. Seine Eindrücke schilderte er kurz darauf den eintreffenden Polizeibeamten aus Bad Lauterberg. Diese veranlassten über die Polizei Nordhausen eine Fahndung nach dem auffälligen Auto. Der Wagen wurde später angehalten und die Personalien der Insassen festgestellt. Der Rucksack wurde kriminaltechnisch untersucht. Beim Vergleich von am Tatort gesicherten Beweisen mit dem Inhalt des Rucksacks ergab sich ein Zusammenhang mit dem Raubüberfall. Die drei Fahrzeuginsassen wurden zur Fahndung ausgeschrieben und noch am Donnerstag von der Nordhäuser Polizei festgenommen. Anhand von Beweisen und Zeugenaussagen handelt es sich bei dem Räuber um einen 29 Jahre alten Mann aus der Gemeinde Harztor im Landkreis Nordhausen. Dieser Mann war am Abend zuvor auf dem Parkplatz in Wieda gesehen worden. Neben ihm saßen in dem Nordhäuser Auto noch eine 53-jährige Nordhäuserin und ein 58 Jahre alter Nordhäuser. Inwieweit diese beiden Personen an dem Raub beteiligt waren, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. Der festgenommene 29-Jährige wurde von den Nordhäuser Beamten an die Ermittler des 2. Fachkommissariats überstellt. In seiner Vernehmung am Donnerstagabend räumte er die Tat ein. Die Nacht verbrachte der Mann in einer Gewahrsamszelle der Northeimer Polizei. Heute wurde er auf Antrag der Staatsanwaltschaft Göttingen dem Haftrichter beim Amtsgericht Göttingen vorgeführt. Der Haftrichter erließ einen Unterbringungsbefehl. Im Anschluss erfolgte eine einstweilige Unterbringung des 29-Jährigen im Moringer Maßregelvollzugszentrum Niedersachsen.

Kiehne





NAENSEN- Freitag, 21.07.2017 - 14:30
Fahrzeughalle der Feuerwehr wird teurer
Die im Bau befindliche Fahrzeughalle der Feuerwehr Naensen wird teurer als geplant. Das war Thema der jüngsten Sitzung des Verwaltungsausschusses. Bürgermeisterin Dr. Sabine Michalek teilte dazu mit, dass man ein Bodengutachten erstellen musste. Außerdem seien zusätzliche Parkflächen auszuweisen, und insgesamt seien die Ausschreibungsergebnisse höher als erwartet. So sei mit Mehrkosten in Höhe von 83.000 Euro zu rechnen. Mehr zum Thema am Sonnabend im Gandersheimer Kreisblatt.

Zickfeld





EINBECK / KREIENSEN- Freitag, 21.07.2017 - 14:28
Bürgersprechstunde am dem roten Sofa
Am Donnerstag, 3. August, 16.30 Uhr, lädt Bürgermeisterin Dr. Sabine Michalek zur nächsten Bürgersprechstunde auf dem roten Sofa im 1. Obergeschoss des Neuen Rathauses der Stadt Einbeck ein. Damit keine Wartezeiten entstehen, wird um telefonische Voranmeldung unter Telefon 05561 / 916-101 oder per E-Mail unter „stadtverwaltung@einbeck.de“ gebeten.

Zickfeld





KREIENSEN- Freitag, 21.07.2017 - 14:25
Flohmarkt auf dem REWE-Parkplatz
Ein Flohmarkt findet im Rahmen der Ferienpassaktion der Stadt Einbeck für Kreiensen am Sonnabend von 11 bis 13 Uhr auf dem REWE-Parkplatz in Kreiensen statt. Gebührenfreie Teilnahme. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Mehr zu den Ferienpassaktionen am Sonnabend im Gandersheimer Kreisblatt.

Zickfeld





KREIENSEN- Freitag, 21.07.2017 - 14:21
Wertvolle Geschenke für Marinekameradschaft
Ein Sommerfest gehört jedem Jahr zum Programm der Marinekameradschaft (MK) „Admiral von Hipper“ Kreiensen und Umgebung. Treffpunkt ist der Grillplatz am Bürgerhaus in Kreiensen, die Ausnahme bildet schlechtes Wetter. Darüber brauchte sich der Vorstand aber keine Gedanken machen denn es war dem Fest angemessenes Sommerwetter. Dank und Blumen gab es für Inge Klöpper. Ihr Ehemann Manfred war begeisterter Modellbauer und überraschend verstorben. Zwei Segelschiff-Modelle, die Manfred Klöpper gebaut hatte wurden der Marinekameradschaft geschenkt. Mehr zum Thema in der Sonnabendausgabe des GK

Zickfeld


Foto: Renate Henze


Foto: Spilker


Foto: Sabine Ehlert


Foto: Petra Bohnsack






EINBECK- Donnerstag, 20.07.2017 - 15:12
PS.SPEICHER feiert dritten Geburtstag
Seinen dritten Geburtstag feiert der PS.SPEICHER am kommenden Wochenende. Start des Veranstaltungsreigens ist am Freitagvormittag: Um 10 Uhr wird am PS.SPEICHER der historische Jahrmarkt eröffnet. Die erste Stunde lang gibt es Freifahrten an den Karussells. Pascal Raviol und Lothar Ketterer haben wieder historische Fahrgeschäfte dabei: ein Karussell aus den 40er-Jahren, einen Verkaufswagen aus den 50ern und die historische Berg- und Tal-Bahn. »Es hat uns im vergangenen Jahr hier so gut gefallen, dass wir gern wiedergekommen sind«, sagt Pascal Raviol. Und da die Begeisterung für Autos und Motorräder schon auf der Kirmes geweckt werde, sei man gern wieder hierher gekommen. Dabei wird der Jahrmarkt über den dritten Geburtstag hinaus bis Sonntag, 30. Juli, aufgebaut bleiben. Das sei wieder eine große Bereicherung der Veranstaltung, betont Alexander Kloss, zuständig für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit. Am Freitagabend kommen gleich drei »wilde Racingtypen« miteinander ins Gespräch: Rainer Braun, Hans Heyer und Harald Grohs fachsimpeln im Benzintalk über Pferdestärken und einiges mehr. Die Förderfreunde haben sie eingeladen; unterstützt wird der Abend von der Susanne und Gerd Litfin Stiftung aus Göttingen. »Das ist eine schöne Plattform für uns«, stellt Förderfreunde-Geschäftsführer Dr. Günter Diener fest. Nach dem Vortrag im vergangenen Jahr habe Rainer Braun versprochen, wiederzukommen und Freunde mitzubringen: Alle seien erfahrene Rennfahrer, und man könne sich auf interessante Geschichten freuen. Weitere Berivchterstattung in der Sonnabendausgabe des GK.

Kondziella /Zickfeld





KREIENSEN: DAS AKTUELLSTE!- Donnerstag, 20.07.2017 - 13:40
Neue Fenster für das Bürgerhaus
Das Bürgerhaus Kreiensen bekommt neue Fenster. Der Verwaltungsausschuss hat einen Antrag der CDU-Fraktion beschlossen. Für 2017 werde es finanziell allerdings eng, sagte Bürgermeisterin Dr. Sabine Michalek. Man habe die Maßnahme deshalb für den Haushalt 2018 eingeplant.

Kondziella /Zickfeld





KREIENSEN: DAS AKTUELLSTE!- Donnerstag, 20.07.2017 - 13:39
Neue Nutzung für ehemaligen ALDI
Der ehemalige Aldi-Markt in Kreiensen (Foto) bekommt eine neue Nutzung: Wie Bürgermeisterin Dr. Sabine Michalek in der jüngsten Sitzung des Verwaltungsausschusses berichtete, werde der benachbarte Rewe-Markt das eigene Geschäft umgestalten und den Leerstand dann künftig als Getränkemarkt nutzen.

Kondziella /Zickfeld


Foto: Jörg Zickfeld






BAD GANDERSHEIM- Donnerstag, 20.07.2017 - 13:00
Benefix-Gala: Es gibt noch Restkarten
Für die „Domspitzen“ der Gandersheimer Domfestspiele am Freitag, 28. Juli, ab 22 Uhr auf der Festspielbühne gibt es noch Restkarten. Bei der großen BenefizGala zum Abschluss der Festspielzeit zeigen die Schauspielerinnen und Schauspieler eine Show, bei der die Zuschauer noch einmal alle Figuren der Spielzeit in einem Stück, jedoch in unerwarteten Konstellationen sehen werden. Der Erlös aus dem Kartenverkauf wird gespendet. Tickets für 12 Euro sind in der Kartenzentrale der Domfestspiele, (Stiftsfreiheit 12), telefonisch unter 05382/73-777 und unter www.gandersheimer-domfestspiele.de erhältlich.Ehlert





Bad Gandersheim- Donnerstag, 20.07.2017 - 12:59
Beim Altstadtfest: Keine Promille, dafür Preise
Die Nicht-Alkoholaktion beim Altstadtfest in Bad Gandersheim verspricht für junge Menschen, die 0,0 Promille in das Röhrchen pusten, wieder tolle Preise. Die Schutzengel sind auch dabei. Wieso und was: Am Freitag in der Tageszeitung steht mehr.

Ehlert


Foto: Archiv


Foto: Sabine Ehlert


Foto: Manfred Kielhorn


Foto: Sabine Ehlert


Foto: Laue






NORTHEIM / ECHTE / EBOLDSHAUSEN- Mittwoch, 19.07.2017 - 14:55
Betrügerische Dachdecker - Wenn Handwerker unaufgefordert an der Haustür klingeln.......
In den letzten Tagen wurden unter anderem in Scharzfeld, Echte und Eboldshausen Dachdeckerarbeiten als unlautere Haustürgeschäfte angeboten. Die Polizei geht davon aus, dass es sich dabei um den sogenannten Dachdeckertrick handelt. Beim Dachdeckertrick werden für angeblich dringend notwendige Reparaturen im Anschluss Wucherpreise in bar verlangt. Beim Kassieren der geforderten Summen treten diese Personen aggressiv auf. Zuvor werden bei Hausbesitzern mit Äußerungen wie „Wenn Sie diese Reparatur nicht ausführen lassen, werden sie bei den nächsten heftigen Regenfällen Wasser im Haus haben und dann wird es erst richtig teuer" Ängste geschürt. Die Dachdecker sind derzeit mit Kleintransportern unterwegs. Es handelt sich dabei nicht um ortsansässige Firmen. An diesen Fahrzeugen sind Kennzeichen aus Essen (E) und Hamburg (HH) angebracht. Bislang haben sich noch keine Hausbesitzer gemeldet, die aktuell Opfer dieser Masche wurden. Die Polizei rät dazu, handwerklichen Angeboten an der Haustür grundsätzlich skeptisch zu begegnen. Zudem sollte man sich keinesfalls unter Zeitdruck setzen lassen und sich in jedem Fall Vergleichsangebote von ortsansässigen Fachfirmen einholen.

Kiehne





ALTES AMT- Mittwoch, 19.07.2017 - 14:49
Den besten Honig gibt es beim Imker "um die Ecke"
Gesund ist er, der Honig vom heimischen Imker. Warum dies ist ist und wie den Honig-Bienen in der ausgeräumten Natur geholfen werden kann: Morgen in der Tageszeitung.

Ehlert


Foto: Sabine Ehlert


Foto: Ulrich Kiehne


Foto: Manfred Kielhorn


Foto:


Foto: Archiv






HARRIEHAUSEN- Mittwoch, 19.07.2017 - 14:40
Fällt bei der Sportwoche heute die Vorentscheidung?
Favoritensiege der beiden Kreisliga-Vertretungen SV Schwarz-Weiß Harriehausen I und FC Auetal I gab es zum Auftakt der Sportwoche in Harriehauen am Montagabend. Im Eröffnungsspiel setzte sich Gastgeber SV Schwarz-Weiß nach einer mäßigen Leistung mit 2:0 gegen den FC Ahlshausen / Opperhausen durch. Im zweiten Spiel des Abends gewann dann der FC Auetal gegen die Vertretung von GW Bad Gandersheim mit 2:1. Am Ende des ersten Spieltages um den Getränke-Wille-Cup hatten sich somit die klassenhöheren Teams durchgesetzt. Die beiden Schiedsrichter Sven Rupp und Caroline Hamka hatten mit der Leitung der Spiele keinerlei Schwierigkeiten. Gestern kam es im Spielgeschehen um den Liiis-Pokal zum Aufeinandertreffen zwischen dem FC Rot-Weiß Rhüden II und dem TSV Münchehof II (der TSV siegte mit 2:1), bevor heute das Turniergeschehen mit den Erst-Herrenteams fortgesetzt wird. Dann kommt es zu den beiden Partien FC Ahlshausen / Opperhausen gegen Grün-Weiß Bad Gandersheim I (18 Uhr) und SV Harriehausen I gegen FC Auetal I (19.30 Uhr). Die Spielzeit beträgt zweimal 35 Minuten. Es könnte im Duell zwischen dem Gastgeber und dem Rivalen, dem FC Auetal, schon zu einer Vorentscheidung um den Turniersieg kommen.

Kiehne


Foto: Ulrich Kiehne






BAD GANDERSHEIM- Mittwoch, 19.07.2017 - 14:39
Tanzcafé: Live-Musik, Kaffee und Kuchen
Am Mittwoch, 26.Juli, findet das monatliche Tanzcafé von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr im Martin-Luther-Haus (Domänenhof) in Bad Gandersheim statt. Alle, die Spaß an Musik haben, gerne tanzen oder sich nach Musik bewegen oder auch einfach nur zuhören oder auch mitsingen wollen, sind gern gesehen. Fürs den Nachmittag inklusive Kaffee und Kuchen wird um eine Kostenbeteiligung von fünf Eurogebeten. Gruppen werden gebeten, sich zur besseren Planung rechtzeitig vorher anzumelden. Nähere Informationen erteilt die Diakonie in Bad Gandersheim unter der Telefonnummer 05382 / 95520.

Ehlert





ALTES AMT- Mittwoch, 19.07.2017 - 14:36
Abgetrunken auf der Autobahn unterwegs
Ein mutmaßlich alkoholbedingter Fahrfehler wurde einem Autofahrer aus Cottbus (Brandenburg) am Dienstagabend auf der A 7 zum Verhängnis. In der Baustelle zwischen den Anschlussstellen Seesen und Echte überfuhr der 32-Jährige mit seinem Wagen den Fuß einer Warnbake, blieb kurz danach mit einem Reifenschaden auf dem gesperrten Standstreifen liegen. Eine Funkstreife der Autobahnpolizei wurde gegen 20.45 Uhr danach auf den Fahrer ohne Warnweste sowie seinen nicht ordnungsgemäß abgesicherten Audi A 3 aufmerksam und hielt an. Bei der Überprüfung stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Autofahrers fest. Ein Test vor Ort ergab 1,9 Promille. Dem Cottbusser wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Bei der Begutachtung seines Wagens stellten die Ermittler weitere Unfallschäden an Kotflügel, Stoßstange und Beifahrertür fest. Die Bake überstand die Berührung unversehrt, so teilte. es die Polizei mit.

Ehlert


Foto:


Foto: Justin Hoffmann


Foto: Wolfgang Kampa


Foto: Sabine Ehlert


Foto: MTV Stroit






BILLERBECK / BENTIERODE- Dienstag, 18.07.2017 - 12:59
Straßensperrung vom 20. bis 26. Juli
Im Zeitraum Donnerstag, 20 Juli bis zum Mittwoch, 26. Juli werden im Zuge der Kreisstraße 627 zwischen Billerbeck und Bentierode Instandsetzungsarbeiten an der Fahrbahn durchgeführt. Hierzu muss der Abschnitt ab Ortsausgang Billerbeck bis Ortseingang Bentierode voll gesperrt werden. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Bad Gandersheim mit.Während der Vollsperrung ist eine Verkehrsumleitung eingerichtet. Der Verkehr aus Richtung Bentierode kommend wird über die B 445 und L 592 in nach Billerbeck umgeleitet. In der anderen Richtung wird der Verkehr entsprechend entgegengesetzt geführt. Witterungsbedingte Verzögerungen können nicht ausgeschlossen werden. Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Gandersheim, bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Zickfeld





AHLSHAUSEN- Dienstag, 18.07.2017 - 12:57
Ahlshäuser Fun-Cup an "Arsenal LongDong"
Am vergangenen Sonnabend wurde auf dem Ahlshäuser Sportplatz zum sechsten Mal der Ahlshäuser Fun-Cup ausgetragen. An dem Fußballturnier für Freizeitmannschaften, das vom TSV Ahlshausen / Sievershausen ausgerichtet wurde nahmen elf Teams teil. Mehr zum Turnier in der Mittwochausgabe des GK.

Zickfeld


Foto: Jörg Severitt


Foto: Manfred Kielhorn






BAG GANDERSHEIM / DIE DÖRFER- Dienstag, 18.07.2017 - 11:33
Donnerstag: In drei Dörfern Unterbrechung der Wasserversorgung
Zu einer jeweils einstündigen Unterbrechung der Wasserversorgung kommt es laut Mitteilung der Stadtwerke am Donnerstag, 20. Juli, aufgrund von Wartungsarbeiten am Leistungsnetz. Die Maßnahmen betreffen Dannhausen mit Unterbrechung von 11.30 bis 12.30 Uhr, dann Hachenhausen (Ort und Parksiedlung) in der Zeit von 13 bis 14 Uhr, es folgt Altgandersheim von 14 bis 15 Uhr. Also. Rechtzeitig mit Wasser bevorraten; Eimer füllen.

Ehlert





BAF GANDERSHEIM / ALTES AMT- Dienstag, 18.07.2017 - 10:52
Auf, auf zum fröhlichen Jagen: 40 Jahre Jägerschaft und Bläser-Konzert
Wenn am 6. August in Bad Gandersheim die Waidgenossinnen und Waidgesellen der Jägerschaft Gandersheim – Altes Amt das 40-jährige Bestehen ihres Vereins feiern, dann wird dies mit einem ganz besonderen Programm gewürdigt. Auftakt ist um 10 Uhr mit einem Ökumenischen Gottesdienst in der Stiftskirche, dem sich um 11 Uhr Eröffnung, Grußworte und ein Vortrag über die Geschichte der Jägerschaft anschließen. Nach einer Jagdhunde vorgestellt. Von 14 bis 16.30 Uhr folgt das Konzert zum Bezirks-Bläsertreffen vor dem Portal der Stiftskirche; teilnehmen werden 14 Bläsergruppe voraussichtlich 200 Bläserinnen / Bläser, die gemeinsam mit Jagdsignalen das Konzert eröffnen. Es werden Stände mit vielen Informationen und mehr zu finden sein: über Jagd und Hege in der Region, das Info-Mobil der Jägerschaft Gandesheim - Altes Amt ist da, ebenso das Laser-Schießkino, es gibt ein Kinderprogramm. Mehr dazu morgen in der Tageszeitung.

Ehlert


Foto: Sabine Ehlert






DANNHAUSEN- Montag, 17.07.2017 - 15:13
Gelungene Jubiläumskonfirmation in der St.-Martinskirche
Jubiläumskonfirmationen wurden am vergangenen Sonntag im Ortsteil Dannhausen gefeiert. Der Kirchenvorstand hatte in den vergangenen Monaten Recherche betrieben, zahlreiche Adressen ehemaliger Konfirmanden herausgesucht und diese zum Wiedersehen eingeladen. Es waren etwas mehr als 50 Personen, die eingeladen waren. Rund die Hälfte davon fand sich am Sonntagmorgen in der St.-Martins-Kirche ein, wo Pfarrer Hans-Dieter Scheipner den Gottesdienst mit Heiligem Abendmahl gestaltete. Der Kirchenvorstand konnte sich über ein gut gefülltes Gotteshaus freuen. Gefeiert wurden die Jubiläen der silbernen, goldenen, Eisernen und diamantenen Konfirmation. Ein ausführlicher Bericht steht in der Dienstagausgabe des Gandersheimer Kreisblattes.

Kiehne


Foto: Privat


Foto: Gerhard Leitz






AHLSHAUSEN / SIEVERSHAUSEN- Montag, 17.07.2017 - 14:47
Ortsrat behandelte wichtige Themen
Der Ortsrat Ahlshausen-Sievershausen hat in seiner Sitzung am vergangenen Donnerstag im Gasthaus Ludwig Ernst beschlossen, nach Höhe eines Kostenvoranschlages für die vom Kulturverein geplante Erneuerung des Daches der Heimatstube, über die Höhe eines Zuschusses zu entscheiden. Auch wichtige Termine standen an. Mehr zum Thema am Dienstag im Gandersheimer Kreisblatt.

Zickfeld





SALZDERHELDEN / NORTHEIM- Montag, 17.07.2017 - 14:45
Naturscouts in den Leinepoldern
Naturerlebnis Leinepolder: Was machen eigentlich die Naturscouts? Im Landkreis Northeim liegt mit den Leinepoldern eines der größten EU-Vogelschutzgebiete. Die Naturscouts Leinetal haben es sich zur Aufgabe gemacht, interessierten Besuchern die vielfältige Natur näherzubringen und sie zu schützen. Mehr zum Thema in der GK-Ausgabe von Dienstag.

Zickfeld


Foto: Naturscouts


Foto: Manfred Kielhorn


Foto: Arhiv


Foto: Sabine Ehlert






FÖRSTE / DORSTE- Montag, 17.07.2017 - 13:39
Auf der Kreisstraße 431: Zu viele Schnellfahrer unterwegs
Die Kreisstraße 431 zwischen Förste und Dorste ist durch ihre Verkehrsführung und Straßenschäden auf 70 km/h begrenzt und ein Unfallschwerpunkt aufgrund zu hoher Geschwindigkeit. Bei einer Kontrolle am vergangenen Sonnabend von 13 bis 14 Uhr stellten Polizeibeamte mehrere Fahrzeuge fest, die mit weit über 100 Stundenkilometern unteregs waren. Diese Fahrzeugführer müssen mit Punkten und Geldstrafen rechnen. Ein schneller Fahrer war mit seinem Wagen ohne Fahrerlaubnis unterwegs. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Strafverfahren ist eingeleitet.

Ehlert





ALTES AMT- Sonntag, 16.07.2017 - 15:43
An Mittwoch: Geschichte(n) in Willershausen
Schon gesehen? Na klar! Aber gewusst dann doch nicht! Unter dem Motto „Geschichte(n) in Willershausen“ lädt der Heimatverein für Mittwoch dieser Woche zu einem Abendspaziergang mit interessanten und heiteren Geschichten zu Häusern, Wegen und Plätzen ein. Eingeladen sind Neubürger, „Eingeborene“ und interessierte Gäse aus der Nachbarschaft. Treffpunkti st am Mühlenteich am 19. Juli um 18 Uhr. Ortsheimatpfleger Heiko Jäckel: „Wir werden gemächlich durchs Dorf bummeln und oft stehen bleiben, um neugierig zu sein.“ Um 19.45 Uhr ist Einkehrin das Schützenhaus ein, wo kühle Getränke und heiße Bratwurst vom Rost auf die Spaziergänger warten und der Abend in gemütlicher Runde ausklingt.

Ehlert





ALTES AMT- Sonntag, 16.07.2017 - 15:35
Ein Ausflug in die Erdgeschichte
Das Wetter war schlcht, aber spannend war die Ferienpass-Aktion im Naturdenkmal Tongrube Willershausen: Ein Blick in die Erdgeschichte. Mehr dazu am Montag in der Tageszeitung.

Ehlert


Foto: HV Willershausen


Foto: Jörg Zickfeld


Foto: Rotary Club






DASSEL / GREENE- Freitag, 14.07.2017 - 15:22
Kunstausstellung: Großformatige Ölgemälde
Das Kunsthaus Collage Dassel eröffnet am Sonntag, 23. Juli im Rathaus Dassel, Südstraße 1, um 17 Uhr wieder eine sehenswerte Kunstausstellung. Es werden 25 meist großformatige Ölgemälde von Gisela Meyer aus Greene vorgestellt. Mehr zum THema in der Sonnabendausgabe des GK.

Zickfeld





BAD GANDERSHEIM / KREIENSEN- Freitag, 14.07.2017 - 15:21
"Duderstadt ist eine Reise wert"
„Duderstadt - eine Stadt mit Charme“ - dass dieser Slogan zutrifft, davon konnten sich 45 LandFrauen des LandFrauenvereins Gandersheim/Kreiensen und ihre Gäste bei einem Besuch in der Fachwerkstadt im Eichsfeld überzeugen. Bei stahlendem Sonnenschein, ließ ein Teil der Reisegruppe bei einem Rundgang den mittelalterlichen Teil der Stadt auf sich wirken. Mehr zum Thema in der Sonnabendausgabe des GK.

Zickfeld


Foto: Brunhilde Kühle


Foto: Screenshot






HARZ / BAD GANDERSHEIM / SOLLING- Freitag, 14.07.2017 - 13:56
Der Luchs breitet sich weiter aus
Fotoaufnahmen für den wissenschaftlichen Zweck: Der Nationalpark Harz hat die Bilder aus dem großflächigen und länderübergreifenden Fotofallenmonitoring im mittleren Harz im Bereich der Länder Niedersachsen und Sachsen-Anhalt ausgewertet. Hier wollen sie unter anderem Erkenntnisse über den Luchs gewinnen. Zwischen August 2016 und März 2017 entstanden an 60 Fotofallenstandorten im Bereich etwa zwischen Goslar und Sieber im Westen sowie dem Bodetal und Stiege im Osten insgesamt 8.689 Fotos von Wildtieren. 502 der Bilder zeigen Luchse. „Die Harzer Luchspopulation breitet sich nach wie vor aus und so konnten nicht nur innerhalb des Harzes junge Luchse nachgewiesen werden“, sagt Ole Anders, Luchsbeauftragter des Nationalparkes Harz. Erstmals gelang im vergangenen Monitoringjahr (1. Mai 2016 bis 30. April 2017) ein Jungtiernachweis im Solling. Eine Luchsin führte dort sogar vier kleine Luchse. Auch bei Göttingen gab es eine Beobachtung einer solchen Familiengruppe mit zwei Jungtieren. Anders als in den Vorjahren gab es hingegen im Kaufunger Wald und im Hils keine Hinweise auf Luchsnachwuchs. Im Kaufunger Wald ist die Fuchsräude für diese Entwicklung verantwortlich. Dass es regelmäßigen Austausch zwischen den Reproduktionsgebieten gibt, bewies zuletzt das besenderte Männchen M10. Das Tier wanderte innerhalb kurzer Zeit vom Hils in den Harz. Aber auch das große Mittelgebirge sagte dem Kuder nicht zu. „Vor wenigen Wochen überquerte M10 die hessische Grenze und hält sich aktuell bei Hessisch Lichtenau auf“, so Ole Anders. Mehr zum Thema Luchs lesen Sie morgen im Gandersheimer Kreisblatt!

Kiehne


Foto: Nationalpark Harz






BAD GANDERSHEIM- Freitag, 14.07.2017 - 12:56
Domspitzen – Die große Benefiz-Gala / Ab heute gibt es Karten
Endlich ist es soweit: Der von vielen Fans der Gandersheimer Domfestspiele lang erwartete Starttermin für den Kartenvorverkauf der „Domspitzen“ am Freitag, 28. Juli, ab 22 Uhr steht nun fest: Die Karten für zwölf Euro sind ab dem heutigen Freitag, 14. Juli, zu haben. Bei der großen Benefizgala zum Abschluss der Festspielzeit zeigen die Schauspielerinnen und Schauspieler eine spektakuläre Show, bei der die Zuschauer noch einmal alle Figuren der Spielzeit in einem Stück sehen werden. Der Erlös aus dem Kartenverkauf wird gespendet. Die eine Hälfte kommt der Jugendtheaterarbeit der Gandersheimer Domfestspiele, speziell dem Jugendtheater-Festival Theatervirus zugute. Über den Spendenzweck der anderen Hälfte entscheidet wie immer das Ensemble der Gandersheimer Domfestspiele selbst. Dass die Karten für die Gala bezahlt werden müssen, ist neu. In den Vorjahren gab es die Tickets kostenfrei am Show-Tag, nach dem Motto: „Wer zuerst da ist, der bekommt auch noch eine der begehrten Karten“ und entrichtete am Ende der Benefizgala eine Spende nach seinem Ermessen. Nun kann jeder, der ein Ticket haben möchte, dieses bequem und stressfrei im Vorfeld besorgen. Uwe Schwarz, Aufsichtsratsvorsitzender der Gandersheimer Domfestspiele gGmbH erklärt, so habe jeder die Möglichkeit, sich regulär Karten über alle bekannten Vorverkaufsstellen vor Ort und Online zu organisieren. Gerade Berufstätige hätten bei der alten Regelung kaum eine Chance, am Tag der großen Benefizgala bereits morgens in der Schlange anzustehen, um eine Karte zu ergattern. Tickets sind ab Freitag in der Kartenzentrale der Gandersheimer Domfestspiele, Stiftsfreiheit 12, telefonisch unter 05382/73-777 und unter www.gandersheimer-domfestspiele.de erhältlich.

Kiehne


Foto: Ulrich Kiehne


Foto: Sabine Ehlert


Foto: Sabine Ehlert






LANDKREIS NORTHEIM- Freitag, 14.07.2017 - 12:48
"Abgucken erlaubt": Kinderbetreuung in der Firma
Unter dem Motto „Abgucken erlaubt!“ lädt das Unternehmensnetzwerk Wirtschaft & Familie e.V. zu einem informativen Frühstück am Mittwoch den 26. Juli von 8 bis 9.30 Uhr nach Northeim ein. Bernd Siegmüller, Steuerberater, Vorstand des Unternehmensnetzwerk und einer der drei Preisträger „Familienfreundliches Unternehmen Landkreis Northeim 2017“, stellt sein innovatives Betreuungsmodell vor und gibt gerne die ausgearbeiteten Pläne an Interessierte weiter. Er wird während des gemeinsamen Frühstücks berichten, wie er die Kinderbetreuung in den Sommerferien aufgebaut und im Unternehmen installiert hat und welchen Mehrwert und Gewinn er für sein Unternehmen sieht. Natürlich haben die Frühstücksgäste an diesem Morgen die Möglichkeit, die Kinderbetreuung vor Ort live mitzuerleben. Eingeladen ist in die Steuerberatungsgesellschaft Siegmüller & Schirmer (Borsigstraße 25 in Northeim). Anmeldungen werden erbeten bis spätestens. 24. Juli 2017: Telefon: 05551 / 60990, E-Mail: siegmueller@steuerberater-suedniedersachsen.deEhlert





BAD GANDERSHEIM- Freitag, 14.07.2017 - 12:46
Öffentliche Versicherung unterstützt Theaterprädagogik
Per Handschlag wurde die diesjährige Förderung des theaterpädagogischen Programms der Gandersheimer Domfestspiele für Kinder und Jugendliche mit der ÖFFENTLICHEN Versicherung besiegelt (von links) Festspielgeschäftsführer Stefan Mittwoch, die Repräsentanten der ÖFFENLICHEN Kevin Keßler und Markus Engelke sowie Marco Luca Castelli, Darsteller des Sekretärs Wurm in „Kabale und Liebe“.Ehlert


Foto:






LANDKREIS NORTHEIM / ALTES AMT- Freitag, 14.07.2017 - 12:45
Verein Pro Inklusive lädt ein
Der Verein Pro Inklusion e.V. hat Räumlichkeiten in der Neustadt 8 in Northeim bezogen. Von hier aus wird eine Informations-, Vernetzungs- und Beratungsstelle in Trägerschaft des Vereins aufgebaut. Die Geschäftsstelle und der Verein wollen sich am Freitag, 11. August von 11 Uhr bis 15 Uhr im Rahmen eines Tages der Offenen Tür vorstellen. Bei Getränken und einem kleinen Imbiss freuen sich die Verantwortlichen über viele interessante Gespräche. Die Geschäfts- und Beratungsstelle ist barrierefrei über den Nebeneingang Stubenstrasse erreichbar.

Ehlert





BAD GANDERSHEIM- Freitag, 14.07.2017 - 11:09
Landesgartenschau 2022: Wirtschaft will unterstützen / Holger Leicht findet: „Eine große Chance für die Stadt!"
Bereits mehrere Unterstützer-Schreiben aus der Wirtschaft mit der ausdrücklichen Befürwortung der Ausrichtung der Landesgartenschau 2022 in Bad Gandersheim sind dieser Tage bei Bürgermeisterin Franziska Schwarz eingetroffen. Jüngstes Beispiel ist der Unternehmer Holger Leicht („Leicht & Appel – Aluminiumverpackungen“), der die Landesgartenschau als „große Chance für die Stadt“ sieht. Der Geschäftsführer des expandierenden Betriebs mit Sitz in der Neuen Straße 58 sieht aktuelle Defizite in Bezug auf die Übernachtungs- und Wohnqualität und wünscht sich deutliche Verbesserungen durch höhere Standards im Zuge eines grundlegend modernisierten Kurortes. Die Autohaus-Gruppe Hermann GmbH aus der Kreisstadt Northeim teilte kurz zuvor mit, dass das Unternehmen gern Hilfestellungen anbieten und den gesamten sächlichen Pendelverkehr-Service übernehmen würde. Dafür würde das Unternehmen zehn E-Automobile und einen E-Transporter kostenfrei zur Verfügung stellen.Mehr zum Thema lesen Sie in der Wochenendausgabe des Gandersheimer Kreisblattes.

Kiehne


Foto: Verwaltung






HARRIEHAUSEN / OLDENRODE- Freitag, 14.07.2017 - 10:50
„Römerschlacht am Harzhorn“ darf sich über 60.000 Euro Fördergelder freuen
Der SPD-Abgeordnete Thomas Oppermann, Fraktionsvorsitzender der SPD im Deutschen Bundestag, setzt sich seit Jahren für die Rekonstruktion und Forschungsarbeiten am Schauplatz der historischen Schlacht zwischen Römern und Germanen im Jahr 235 nach Christus ein. Monika Grütters, die Staatsministerin für Kultur und Medien, informierte Oppermann darüber, dass sie den Förderantrag der „Römerschlacht am Harzhorn“ bewilligte. „Dieses Geld wird Dr. Petra Lönne und ihrem Team dabei helfen, das Ausgrabungsgelände für die Besucher noch informativer und attraktiver zu gestalten“, freute sich Oppermann. Der SPD-Kandidat Marcus Seidel in Northeim ergänzt: „In den nächsten Jahren sind der Ausbau des Rundgangs mit weiteren Stationen und ein Archäologen-Camp geplant. Wir erwarten den Bescheid pünktlich zum geplanten Projektstart im September diesen Jahres. Dann kann es endlich losgehen.“

Kiehne





Bad Gandersheim- Donnerstag, 13.07.2017 - 15:48
KFS: Erlebnisreiche Tage im Ahrntal
Das Konfirmanden-Ferienseminar im Ahrntal wird den jungen Menschen, die dabei waren in bester Erinnerung bleiben. Mahr in Wort und Bild am Freitag in der Tageszeitung.

Ehlert


Foto: Privat


Foto: Privat


Foto: Jörg Zickfeld


Foto: Archiv


Foto: Jörg Zickfeld


Foto: Archiv






GÖTTINGEN- Donnerstag, 13.07.2017 - 15:40
Mutmaßlicher Göttinger Gefährder nach Algerien abgeschoben
Ein Anfang Februar in Göttingen unter Terrorismusverdacht festgenommener Algerier ist in das nordafrikanische Land abgeschoben worden. Die Abschiebung sei am Mittwochabend erfolgt, sagte eine Sprecherin des Niedersächsischen Innenministeriums dem epd. Angehörige des Mannes berichteten, die Abschiebung sei erfolgt, ohne dass die in Deutschland lebende Familie und die mit dem Fall befasste Rechtsanwältin informiert worden seien. "Wir haben erst durch einen Anruf aus Algerien davon erfahren", sagte eine Schwester. Die Polizei hatte den Algerier sowie einen Mann aus Nigeria im Rahmen einer Großrazzia zunächst in Gewahrsam genommen, weil sie von der Gefahr eines möglicherweise bevorstehenden terroristischen Anschlags ausging. Nach Einschätzung des niedersächsischen Innenministeriums sympathisierten die in Deutschland geborenen Männer mit der radikal-islamistischen Szene. Sie hätten mehrfach Gewalttaten unter Einsatz von Waffen angekündigt. Landesinnenminister Boris Pistorius (SPD) hatte gegen die mutmaßlichen Gefährder daraufhin die bundesweit ersten Abschiebungen nach dem Aufenthaltsgesetz verfügt. Das Bundesverwaltungsgericht bestätigte die Anordnung in beiden Fällen. Eine Verfassungsbeschwerde des Nigerianers gegen die Verfügung nahm das Bundesverfassungsgericht nicht zur Entscheidung an. Während dieser Mann bereits im April abgeschoben wurde, hatte sich die Ausweisung des Algeriers verzögert. Eine vom Bundesverwaltungsgericht geforderte Zusicherung der algerischen Behörden, dass dem 28-Jährigen in Algerien keine Folter drohe, war auf diplomatischem Weg angefordert worden, aber zunächst nicht in Niedersachsen eingegangen. Nach Angaben des Innenministeriums wurden die Vorgaben des Bundesverwaltungsgerichts nun erfüllt.

epd /Kiehne





Altes Amt- Donnerstag, 13.07.2017 - 15:38
Das Unkraut wächst die Verkehrsschilder zu
Wild wuchert das Unkraut: An der Kreuzung Osteroder Landstraße / Fürst-Wildrich-Straßein Willershausen sieht es erbärmlich aus. Ein Anwesen mit lauter Wildwuchs. Keiner zuständig?

Ehlert


Foto: Sabine Ehlert






KREIENSEN- Donnerstag, 13.07.2017 - 15:33
Handy vergessen - Dann war es weg
Eine 29-jährige Geschädigte aus Einbeck legte am vergangenen Dienstag um 10 Uhr im REWE-Markt in Kreiensen, Am Plan, beim Bezahlen ihr iPhone Handy im Bereich der Kasse ab. Danach vergaß sie jedoch das Handy wieder einzustecken und verließ das Geschäft. Nach kurzer Zeit bemerkte die Geschädigte dann den Verlust, kehrte ins Geschäft zurück und suchte dort nach dem Handy. Das Handy war jedoch nicht mehr da, ein unbekannter Täter muss das Handy gefunden und unterschlagen haben. Da der Kassenbereich Kamera überwacht ist, wird die Polizei in Kreiensen jetzt die Auswertung der entsprechenden Aufnahmen betreiben und hofft, so dem Täter auf die Schliche zu kommen. Die Schadenshöhe wird mit cirka 700 Euro angegeben.

pol /Zickfeld





BAD GANDERSHEIM- Donnerstag, 13.07.2017 - 15:32
Das lesen Sie in der Freitagausgabe des Gandersheimer Kreisblattes
– Freitags im Zelt: Auf Alexander Martin folgt am 14. Juli die „Jazz After Hour“

– Jochen Stern liest im Kaisersaal / Bühnen-, Film- und Fernsehschauspieler zu Gast in Bad Gandersheim

Minigolf-Spaß auf dem Kurcampingplatz: „Tag der offenen Tür“ ein voller Erfolg

– Sanierungsarbeiten im Amtsgericht Seesen schreiten voran: Umbauphase soll bald beendet sein / Kosten belaufen sich auf rund 730.000 Euro

– SV Heckenbeck richtet Stadtmeisterschaften im Fußball ab 24. Juli aus

Kiehne





KREIENSEN / GREENE- Donnerstag, 13.07.2017 - 15:31
Wahlhelfer für Bundestagswahl gesucht
Am Sonntag, 24. September 2017, wird der 19. Deutsche Bundestag gewählt. Die Abwicklung der Wahl ist nur mit vielen Helferinnen und Helfern möglich. So werden in der Stadt Einbeck in den 62 Wahllokalen 372 Personen benötigt, um am Wahltag die Stimmenabgabe und Stimmenauszählung sicherzustellen. Besonders in Kreiensen und Greene werden noch engagierte Bürgerinnen und Bürger, die als Wahlhelfer im Wahlvorstand tätig werden möchten gesucht. Mehr zum Thema in der Freitagausgabe des GK.

Zickfeld





NORTHEIM- Donnerstag, 13.07.2017 - 14:18
Zetteltrick - 94-Jährige Frau in ihrer Wohnung bestohlen
Am Donnerstag gegen 9 Uhr wurde eine 94-Jährige in ihrer Wohnung von zwei bislang unbekannten Täterinnen bestohlen. Die Trickdiebinnen erbeuteten dabei mehrere hundert Euro Bargeld. Gegen 9 Uhr klingelten die Täterinnen an der Haustür des Mehrfamilienhauses in der Saarstraße. Die Rentnerin drückte den Türöffner und wartete vor ihrer Wohnungseingangstür, wo zunächst nur eine der beiden Frauen erschien. Diese gab freundlich vor, einen Zettel zu benötigen, um einem der Nachbarn eine Nachricht hinterlassen zu können. Hilfsbereit ging die Seniorin mit ihrem Rollator und der Frau in ihr Wohnzimmer. Während die beiden dort mit dem Beschriften eines Zettels beschäftigt waren, durchsuchte die zweite Täterin die weiteren Zimmer der Wohnung. Nachdem die zweite Diebin fündig geworden war, wurde sie von der Rentnerin bemerkt. Beiden Trickdiebinnen verließen umgehend die Wohnung und das Haus. Kurz darauf bemerkte die Rentnerin den Diebstahl ihres Bargeldes. Die eine Täterin ist schlank und zirka 170 cm groß. Die zweite Täterin war korpulent. Beide Frauen sind um die 50 Jahre alt und hatten dunkelblonde Haare sowie ein südosteuropäisches Aussehen. Beide waren auffallend bunt gekleidet und sprachen mit ausländischem Akzent. Das 2. Fachkommissariat der Polizeiinspektion Northeim/Osterode hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die die beiden Frauen im Bereich der Saarstraße/Gartenstraße gesehen haben oder bei denen die Täterinnen ebenfalls an der Tür geklingelt haben, werden dringend gebeten, sich unter der Telefonnummer 05551-70050 bei der Northeimer Polizei zu melden. Die Polizei rät zu einer besonderen Vorsicht, wenn fremde Personen an Haus- oder Wohnungstüren erscheinen. Oftmals führen unbekannte und unangemeldete Personen nichts Gutes im Schilde. Lassen Sie derartige Personen auf keinen Fall in ihre Wohnungen oder Häuser. Benutzen Sie zu ihrer eigenen Sicherheit Gegensprechanlagen, Türspione, Schließriegel und andere Sicherungseinrichtungen. Der Zetteltrick ist eine altbekannte Masche. Dass die Täter dabei gut angezogen sind und höflich auftreten ist ein fester Bestandteil dieses Tricks. Es ist nicht unhöflich, wenn man allein zu Hause ist und fremden Personen aus diesem Grund nicht die Tür öffnen möchte.

Kiehne


Foto: Ulrich Kiehne






NÖRTEN-HARDENBERG- Donnerstag, 13.07.2017 - 14:10
Unbekannte brechen in Schützenhaus ein
In der Nacht zum Dienstag ist ein Unbekannter durch eine aufgebrochene stabile Hintertür in das Schützenhaus an der Lauenförder Straße eingedrungen. Im Gebäude wurden weitere verschlossene Türen aufgebrochen. Gestohlen wurden nur wenige Euro Bargeld aus einer Geldkassette. Bei dem Einbruch entstand ein Sachschaden von 4.000 Euro. Die Northeimer Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die in der Nacht zum Dienstag im Bereich des Schützenhauses gegenüber der Total-Tankstelle auffällige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben,werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05551-70050 zu melden.

Kiehne





ACKENHAUSEN- Donnerstag, 13.07.2017 - 13:48
Planungen für das Dorffest aufgenommen
Der Heberbörden-Sporttag des TV Vater Jahn ist gerade vorbei, da planen die Ackenhäuser Vereine bereits ihr nächstes Event. Am 29. und 30. Juli wird das 14. Dorffest gefeiert und die Vorbereitungen laufen schon wieder auf Hochtouren. Das Fest beginnt am Samstag, 29. Juli. um 15.30 Uhr mit einer gemeinsamen Kaffeetafel. Die Torten backen, wie jedes Jahr, die Ackenhäuser Damen. Man darf sich jetzt schon wieder auf sehr leckere Torten freuen. Anschließend ist ein geselliger Nachmittag geplant. Ab 16 Uhr werden dann Katja und Svenja ein buntes Programm für die Kinder bereit halten. Über eine Stunde lang werden die Kidis mit vielen Spielen und kniffligen Aufgaben ihren Spaß haben. Am Abend wird DJ Maxi wieder flotte Musik für Jung und Alt auflegen. Natürlich ist auch erneut mit einem sehr bunten und heiteren Show- und Kulturprogramm zu rechnen. Man flüstert im Dorf bereits, dass die sehr bekannte Girli-Group mit Corinna, Susanne, Gunda, Iris und Andrea sich schon wieder für den Samstagabend präparieren und üben würden. Der Sonntag, 30. Juli, beginnt wie immer mit einem Gottesdienst um 10.30 Uhr. Erstmals wird diesen Gottesdienst Pastorin Rempel gestalten. Es schließt sich nach dem Gottesdienst ein zünftiger Frühschoppen an. Wie schon seit einigen Jahren wird der TMZ Altgandersheim, unter der Leitung von Detlef Ladwig, ab 11.30 Uhr ein zweistündiges Platzkonzert geben. Auf ein hochklassiges Musikprogramm darf man sich auch in diesem Jahr wieder freuen. Gegen 12.30 Uhr wird dann ein gemeinsames Mittagessen eingenommen. Im Angebot sind Schnitzel mit Mischgemüse und Kartoffeln für 7 Euro. Die Kaffeetafel am Sonntagnachmittag rundet schließlich das Dorffest ab. Eingeladen sind natürlich alle Ackenhäuserinnen und Ackenhäuser. Aber sehr gern sind auch auswärtige Gäste ganz herzlich willkommen. Wer von den auswärtigen Gästen am Mittagessen teilnehmen möchte wende sich bitte an Rainer Nothdurft, Telefon: 05382 / 51 58. Die Ackenhäuser Vereine freuen sich wieder auf eine sehr rege Beteiligung aus dem Dorf und natürlich auch von auswärts.

Kiehne





HARLINGERODE / BAD HARZBURG- Donnerstag, 13.07.2017 - 13:46
Großbrand im Recyclinghof: Bis zu 60 Tonnen Elektroschrott in Flammen
Mit Unterstützung aus dem gesamten Landkreis und Sondergerät aus der Stadt Braunschweig sowie dem Landkreis Harz musste die ganze Nacht von Dienstag auf Mittwoch ein Großbrand in einem Recyclingbetrieb in Harlingerode bekämpft werden. Denn aus bisher ungeklärten Gründen waren auf dem Areal kurz nach 20 Uhr zwischen 50 und 60 Tonnen Elektroschrott im Außenbereich in Brand geraten. Mitarbeiter hatten das Feuer entdeckt, durch den nach oben offenen Bunker kam es in der Folge zu einer erheblichen Rauchentwicklung. Als Grund dafür führt die Bad Harzburger Feuerwehr in ihrer offiziellen Pressemitteilung den hohen Kunststoffanteil im Elektroschrott an. Durch den Wind wurde der Rauch zunächst in Richtung Harlingerode-Göttingerode und Bad Harzburg geweht. Hier waren Polizei- und Feuerwehrfahrzeuge mit Lautsprecherdurchsagen unterwegs, um die Anwohner zum Schließen von Türen und Fenstern, sowie zum Verlassen der Straßen aufzufordern. Während des Einsatzes war die Kreisstraße 70 zwischen Harlingerode und Oker voll gesperrt. Zur Brandbekämpfung wurden sogar Wasserwerfer eingesetzt, um eine entsprechend große Menge an Löschwasser auf den Brandherd bringen zu können. Rund 200 Kräfte unter anderem von den Feuerwehren der Stadt Bad Harzburg, Goslar, Vienenburg, Jerstedt, Langelsheim, Clausthal-Zellerfeld und Braunlage kämpften gegen die Flammen auf dem Recyclinghof. Die Brandschützer der Feuerwehr Bündheim wurden am  Abend nach Hause geschickt, da sie seit vier Tagen jede Nacht gefordert waren und am Ende ihrer Kräfte sind. Mehr dazu lesen Sie in der morgigen Ausgabe des Gandersheimer Kreisblattes.

Kiehne





BAD GANDERSHEIM- Donnerstag, 13.07.2017 - 13:43
Jochen Stern kommt und liest im Kaisersaal
Mit Jochen Stern kehrt ein langjähriger Freund Bad Gandersheims an den Ort seines früheren Wirkens als Schauspieler bei den Gandersheimer Domfestspielen zurück. Der bekannte Bonner Schauspieler und Autor besucht zum Ende der diesjährigen Festspielzeit die Aufführungen vor der Stiftskirche und wohnt darüber hinaus der Verleihung des „Roswitha-Ringes“ an eine Darstellerin des Ensembles bei. Dem langjährigen engen Kontakt zur Familie der Bürgermeisterin Franziska Schwarz ist es zu verdanken, dass Jochen Stern, Jahrgang 1928, sich bereit erklärt hat, im historischen Kaisersaal für interessierte Gäste aus dem ersten Teil seines neuen zweiteiligen Buches „Die ewige Morgenröte“ zu lesen. In „Tage des Erwachens“ geht es um den Versuch der jungen Nachkriegsgeneration in der sowjetischen Besatzungszone, am Wiederaufbau und dem demokratischen Aufbruch ab Mai 1945 in einer Stadt wie Frankfurt/Oder mitzuwirken. Autor Jochen Stern – Grimme-Preisträger des Jahres 2015 und in bekannten Kinofilmen wie „Good-Bye, Lenin!“ und „Aimée und Jaguar“ sowie mehrfach im „Tatort“ zu sehen – verarbeitet die eigenen Erlebnisse, die sich mit dem Schicksal vieler Artgenossen in der Stadt Frankfurt/Oder kreuzen. Karten sind ab sofort in der Tourist-Information erhältlich, der Eintritt kostet acht Euro, ermäßigt sechs Euro.

Kiehne


Foto: Agenturfoto






BAD GANDERSHEIM- Mittwoch, 12.07.2017 - 16:23
Was morgen im Gandersheimer Kreisblatt steht....
– Stephan Kistner neuer TÜV-Chef: Vorgänger und TÜV-Urgestein Hans-Joachim Mick geht nach 30 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand

– „Wenn wir die Domfestspiele nicht hätten, dann würden wir sie uns nur erträumen können“ Bürgermeisterin Franziska Schwarz über die aktuelle und die neue Spielzeit: „Wenn die Melancholie einsetzt...“

– Noch mehr Discofeeling: Neuer Termin für „Saturday Night Fever“ am 25. Juli

– Nach Verurteilung nun ein Freispruch: Berufungsverhandlung zu zwei Altgandersheimer Brandstiftungen endet aber auch mit vielen Zweifeln

– Tempomessungen im Kreis Northeim mit neuer Anlage

Kiehne





BAD GANDERSHEIM- Mittwoch, 12.07.2017 - 14:31
Landesgartenschau 2022: Bad Gandersheim (wohl) einziger Bewerber
Es deutet nahezu alles darauf hin, dass die Roswithastadt Bad Gandersheim einziger Bewerber um die Landesgartenschau 2022 sein wird. Das bestätigte unter Vorbehalt auch ein Sprecher aus dem Rathaus Bad Gandersheim. Durch die erforderlichen Bürgerbeteiligungen und Verfahrensgänge hätte man von anderen Bewerbern sicherlich gehört, heißt es. „Wir konnten das in wenigen Monaten hinbekommen, weil die Grundlagen von der letzen Bewerbung 2013 schon vorhanden waren, aber noch viel Neues dazu gekommen ist.. Andere bräuchten dazu länger”, hieß es dazu auf Nachfrage des Gandersheimer Kreisblattes, wie denn in dieser Frage der Stand der Dinge ist. Am 30. Juni war die Frist der Bewerbung abgelaufen. Was es sonst noch Neues zum Thema Landesgartenschau gibt, lesen Sie in der Mittwoch-Ausgabe des Gandersheimer Kreisblattes.

Kiehne





OSTERODE / ALTES AMT- Mittwoch, 12.07.2017 - 13:18
ADAC Rallye Niedersachsen im September
Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Am 8. und 9. September findet rund um Osterode und im Harzvorland die ADAC Rallye Niedersachsen statt. Spitzenteams werden erwartet. Mehr am Donnerstag in der Printausgabe.

Ehlert


Foto: Sabine Ehlert


Foto: Sabine Ehlert






ALTES AMT- Mittwoch, 12.07.2017 - 13:13
6423 Einwohner in elf Dörfern
Mit Stand vom 30. Juni waren in der Gemeinde Kalefeld 6323 Personen mit erstem Wohnsitz gemeldet: Dögerode: 142, Düderode: 535, Eboldshausen: 213, Echte: 1260, Kalefeld: 1471, Oldenrode: 532, Oldershausen: 215, Sebexen: 905, Westerhof: 497, Wiershausen: 139, Willershausen: 514. Des weiteren sind laut Einwohnermeldeamt 313 Personen mit Nebenwohnsitz (zweiter Wohnsitz) in der Einheitsgemeinde gemeldet.

Ehlert





BAD GANDERSHEIM / HANNOVER- Mittwoch, 12.07.2017 - 09:52
„Let me entertain You!" – Superstar Robbie Williams rockt Hannover
Let Me Entertain You, Rock DJ, Feel – es waren die ganz großen Songs, die Robbie Williams gestern beim Live-Konzert in Hannover abfeuerte. Er ist eine Musiklegende: Vor 27 Jahren startete Williams mit der Teenie-Band „Take That“ durch, startete nach Drogen-Eskapden und dem Rausschmiss später seine fulminante Solo-Karriere mit knapp 80 Millionen verkauften Alben. Gestern dann der spektakuläre Auftritt in Hannover, den GK-Online live miterlebt. Robbie Williams heizte seinen Fans kräftig ein - Von „Let Me Entertain You" über Come Undone bis zu Rock DJ – die Bühne in der HDI-Arena bebt. Enges Shirt mit rot-weißen Stern, so tritt er an diesem Abend in Hannover auf. Die Fans sind aus dem Häuschen. Es gibt 90 Minuten Show – allerdings auch keine Sekunde länger. „I love my life", singt er und man nimmt es ihm ab. Williams ist ein Superstar, 43 Jahre alt, hat Humor und einen Charme, der begeistert – insbesondere die weiblichen Fans, die deutlich in der Überzahl sind. Es ist bereits sein drittes Konzert, das er in seiner Karriere in Hannover gibt. Einige Fans haben zwei Tage vor der HDI ausgeharrt, nur um Robbie live und ganz nah zu erleben. Das Warten hatte sich gelohnt....

Kiehne


Foto: Privat






GANDERSHEIM- Dienstag, 11.07.2017 - 15:59
Das steht am Mittwoch im Gandersheimer Kreisblatt
– Die große Vorschau auf die Gandersheimer Domfestspiele 2018: Alles Stücke, alle Inhalte und alles, was Sie wissen müssen!

Schwerer Unfall an Verkehrsinsel: 56-jährige Fußgängerin wird auf der Hildesheimer Straße von Auto erfasst / Rettungshubschrauber gelandet

– B 241: Umfangreiche Sanierungsarbeiten innerhalb von Northeim

– Keine Angst vor dem Notruf: Die Altämter Brandschutzerzieher Heike Bialaschwitz und Harald Meyer im Einsatz

– Harz-Weser-Werkstätten warnen: „Unsere Mitarbeiter verkaufen nicht an Haustüren"

Das Gandersheimer Kreisblatt informiert aus erster Hand!

Kiehne





OPPERHAUSEN / OSTERBRUCH- Dienstag, 11.07.2017 - 15:40
Gemeindefest im Pfarrgarten
Am Sonnabend, 12. August findet ab 14 Uhr ein Gemeindefest der Kirchengemeinde Opperhausen-Osterbruch im Pfarrgarten in Opperhausen statt. Das Fest startet um 14 Uhr mit einer Andacht und musikalischer Begleitung. Dann findet ein gemütliches Beisammensein statt. Auch hier gibt es Musik. Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee und Kuchen, Bratwurst und Steaks sowie Salaten gesorgt. Getränke aller Art stehen ebenfalls zur Verfügung. Im Rahmen des Gemeindefestes gibt es einen Basarverkauf. Für die Kinder werden eine Süßigkeitsschleuder und ein Basteltisch vorbereitet. Die Organisatoren laden herzlich ein und freuen sich auf viele Gäste. Bitte Tassen, Teller und Besteck mitbringen.

Zickfeld





KREIENSEN- Dienstag, 11.07.2017 - 15:38
Erweiterung der Grundschule gestartet
Auf dem Gelände der Grundschule Kreiensen haben die Arbeiten für die Erweiterung begonnen (Foto) Umfangreiche Diskussionen im Rat und dem zuständigen Fachausschuss in Verbindung mit der Elternvertretung waren voraus gegangen. Mehr zum Thema in der Mittwochausgabe des GK.

Zickfeld


Foto: Jörg Zickfeld






BAD GANDERSHEIM- Dienstag, 11.07.2017 - 14:05
Jugendslang das Domfestspiel-Motto: „Läuft bei uns!"
Unter dem durchaus provokanten Motto „Läuft bei uns“, starten die Gandersheimer Domfestspiele 2018 in ihre 60. Spielzeit, welche vom 10. Juni bis zum 5. August 2018 stattfindet. Seit 60 Jahren läuft der Betrieb, hat viele Höhen und Tiefen durchlebt, einige Intendanten und damit unterschiedliche künstlerische Profile gesehen. Am Dienstag stellte der Intendant der Gandersheimer Domfestspielem, Achim Lenz (Foto), im Rahmen einer Pressekonferenz die Stücke für die 60. Festspielsaison und damit für Jubiläums-Festspiele vor. Gespielt vor dem Dom werden Jedermann, die Adams Family, das Musical Fame und Peter Pan als Kinderstück. Wie bei Jubiläumsfestspielen üblich, bemühen sich die Verantwortlichen um einen Besuch des Bundespäsidenten. Der Aufsichtsratsvorsitzende Uwe Schwarz hat bereits mit dem Amtinshaber Frank-Walter Steinmeier Kontakt aufgenommen. Mehr über die Spielzeit 2018 lesen Sie am Mittwoch im Gandersheimer Kreisblatt, die einzige Zeitung, die lokale News aus der Region Bad Gandersheim jetzt auch auf dem Titel hat.

Kiehne


Foto: GK Screen






LANDKREIS NORTHEIM / ALTES AMT- Dienstag, 11.07.2017 - 13:20
60.000 Euro vom Bund für Harzhorn-Infopfad
Der SPD-Bundestagsabgeordnete Thomas Oppermann (Göttingen), Fraktionsvorsitzender im Bundestag, teilte jetzt mit, er sei von Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien, darüber informiert, dass sie den Förderantrag der „Römerschlacht am Harzhorn“ bewilligt. Es soll 60.000 Euro Förderfelder des Bundes geben. Es sind der Ausbau des Rundeges über das römisch-germanische Schlachtfeld mit weiteren Stationen sowie ein Archäologen-Camp geplant. Der Bescheid wird zum geplanten Projektstart im September erwartet.

Ehlert





ALTES AMT- Dienstag, 11.07.2017 - 12:09
Harz-Weser-Werkstätten warnen vor dubiosen Hausverkäufern
Die Harz-Weser-Werkstätten erhaltene immer wieder Hinweise aus der Bevölkerung, dass Personen unterwegs sind, die versuchen an Haustüren vermeintliche Waren der Harz-Weser-Werkstätten zu verkaufen. In Abstimmung mit der Polizei weisen die Werkstätten nachdrücklich darauf hin, dass keine Mitarbeiter der Harz-Weser-Werkstätten „Hausbesuche“ machen. Ihre Eigenprodukte verkaufen die Harz-Weser-Werkstätten auf ihren Weihnachtsmärkten in ihren Einrichtungen und bei in ihrem Integrations-Betrieb Blumen Hartwig in Northeim. Die Harz-Weser-Werkstätten distanzieren sich ausdrücklich von Personen, die den guten Namen und guten Ruf der Einrichtung benutzen, um insbesondere ältere Menschen zu bedrängen, ein vermeintlich gutes Werk mit dem Kauf dieser, in keinem Zusammenhang mit den stehenden Waren, zu tun. Wer betroffen ist sollte sich mit der nächsten Polizeidienststelle in Verbindung setzen oder bei den Harz-Weser-Werkstätten melden (Telefon 05522 / 961-314). Ehlert





ALTES AMT- Dienstag, 11.07.2017 - 12:04
Sonnenkinder: Jetzt werden die Pferde gesattelt
Die Pfandgeld-Spendenbox im Rewe-Markt und eine Aufgrund der Summe haben einen großen Wunsch kleiner Leute in der Evangelischen Kindertagesstätte Echte wahr gemacht: Rewe-Kaufmann Gudio Preisner (rechts) freute sich mit Kita-Leiterin Cordula Hillebrecht hölzerne Galopper zu präsentieren. Mehr in der Tageszeitung.

Ehlert


Foto: Sabine Ehlert






BAD GANDERSHEIM: DAS AKTUELLSTE!- Dienstag, 11.07.2017 - 11:39
Jubiläum-Domfestspiele 2018 - Die Stücke
Zur Stunde stellt der Intendant der Gandersheimer Domfestspiele Achim Lenz (rechts) im Rahmen einer Pressekonferenz die Stücke für die 60. Festspielsaison und damit für Jubiläums-Festspiele vor. Mit dabei Bürgermeisterin Franziska Schwarz und der Aufsichtsratsvorsitzende MdL Uwe Schwarz. Das Motto: "Läuft bei uns". Gespielt vor dem Dom werden Jedermann, Adams Family, Musical Fame und Peter Pan als Kinderstück. Es soll ein großes Jubiläum werden bei dem unter anderem am 12. Juli ein Fest auf der Greener Burg geplant ist wo die Geschichte der Gandersheimer Domfestspiele ihren Ursprung hatte. Wie bei Jubiläumsfestspielen üblich bemühen sich die Verantwortlichen um einen Besuch des Bundespäsidenten. Mehr zu den 60. Gandersheimer Domfestspielen am Mittwoch im GK.

Kiehne /Zickfeld


Foto: Ulrich Kiehne






BAD GANDERSHEIM- Dienstag, 11.07.2017 - 09:54
Unfall: Polizei sucht Zeugen
Eine 56-jährige Fußgängerin wurde am gestrigen frühen Abend bei einem Verkehrsunfall im Stadtgebiet Bad Gandersheim verletzt. Die Frau überquerte einen Fußgängerüberweg in der Hildesheimer Straße, als sie von dem stadteinwärts fahrenden Pkw einer 27-jährigen Fahrzeugführerin erfasst wurde.(Foto) Durch den Anstoß prallte die Fußgängerin mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe des Fahrzeugs und erlitt dabei so schwere Kopfverletzungen, dass sie mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Akute Lebensgefahr besteht nach Auskunft der Ärzte derzeit nicht. Die Fahrerin des Pkw erlitt einen Schock. An ihrem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von cirka 2000 Euro. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. Die Polizei in Bad Gandersheim bittet Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, sich unter der Tel.-Nr. 05382/919200 zu melden.

pol /Zickfeld


Foto: Jörg Zickfeld


Foto: Jörg Zickfeld






BAD GANDERSHEIM- Montag, 10.07.2017 - 15:35
Was Sie außerdem in der Dienstagausgabe lesen können:
– DRK-Kindergartenkinder freuen sich, nach den Ferien endlich die Schulbank drücken zu dürfen

– Harriehäuser Wanderfreunde an der Ziegenalm

– Ein Freund und Förderer der Stadt ist verstorben

– Säugetiere – die heimlichen Bewohner der Leinepolder zwischen Einbeck und Northeim

...Gandersheimer Kreisblat – wissen, was läuft!

Kiehne





HARRIEHAUSEN / GÖTTINGEN / BOVENDEN- Montag, 10.07.2017 - 15:28
Plötzlich klingelte das Handy: „Hobby-Ermittler“ landen großen Coup
Dank des beherzten Einsatzes einer vierköpfigen „Ermittlergruppe“ konnte die Handtasche einer 31-jährigen Harriehäuserin mitsamt iPhone und Geldbörse sowie Ausweisdokumente glücklicherweise zurückgegeben werden. Die junge Frau war am Sonnabend in Göttingen, um dort einen Junggesellinnenabschied zu feiern. Am späten Abend bemerkte sie dann, dass ihre Handtasche mitsamt Inhalt plötzlich abhanden gekommen war. Auch eine Nachsuche verlief ergebnislos. Die Polizei Göttingen war bereits informiert, als sich die vier jungen Männer im Alter von 26 bis 31 Jahren aus Harriehausen in die Ermittlungen einschalteten. Sie hatten per Anruf einer Freundin der Geschädigten vom Verlust der Tasche mitsamt Handy Kenntnis erhalten. Die Hilfs-Ermittler saßen zu diesem Zeitpunkt in ihrem Stammlokal und konnten dank moderner Technik den Standort des iPhones in Bovenden orten. Umgehend setzten sie sich mit den Beamten der Polizei Göttingen in Verbindung, höchste Eile war geboten. Denn sobald das Handy ausgeschaltet worden wäre, hätte die Ortungsfunkiton nicht mehr „gegriffen“. Das wussten die vier Freizeit-Kriminologen und verließen fluchtartig das Lokal, natürlich nur, um Schaden abzuwenden. Während die Harriehäuser Ermittler als „SOKO Gashi“ mit dem Auto in Richtung Bovenden düsten, machten sich zeitgleich die Polizeibeamten von Göttingen auf in Richtung des Ortes, von wo aus das Handy Signale sendete. Schließlich stieß man auf eine Spielothek, die von zwei der vier Freunde zunächst kriminalistisch auf Fluchtmöglichkeiten überprüft wurde. Dann gingen die Beamten und die helfenden Freunde in die Spielhalle. Glücklicherweise war ein ausgebildeter Informatiker Mitglied der der „SOKO“. Auf Kommando wurde der Alarm im Handy ausgelöst. Und siehe da: die Polizei-Beamten konnten bei einem Mann sowohl das Handy als auch das Portemonnaie und die Handtasche feststellen. Auf Nachfrage erklärte der verdutzt dreinschauende Beschuldigte, dass er die Tasche gefunden habe und sie am nächsten Tag als Fundsache abgeben wollte. Ob er die Tasche wirklich zurückgegeben hätte, lässt sich nicht schlüssig sagen. Der Mann gab auch an, das vorherige Handyklingeln nicht gehört zu haben, obwohl das Mobiltelefon direkt neben ihm abgelegt war. Glücklich war in jedem Fall die 31-Jährige, weil sie unverhofft doch noch ihre Handtasche zurückerhielt. So nahm der Junggesellinnenabschied doch noch ein fröhliches Ende. Den vier Ermittler-Freunden versprach die glückliche Frau eine dicke Dankeschön-Party für ihren schnellen Einsatz, den guten Spürsinn und das glückliche Ende des mysteriösen Verschwindens der Handtasche mit Inhalt.

Kiehne


Foto: Ulrich Kiehne


Foto: Sabine Ehlert


Foto: Sabine Ehlert


Foto: ARCHIV


Foto: Jörg Zickfeld


Foto: Jörg Zickfeld


Foto: Jörg Zickfeld


Foto: Jörg Zickfeld


Foto: Jörg Zickfeld


Foto: Jörg Zickfeld


Foto: Jörg Zickfeld


Foto: Jörg Zickfeld


Foto: Landvolk


Foto: Sabine Ehlert






LAMSPRINGE- Freitag, 07.07.2017 - 14:09
Spielhallenüberfall mit Messer und Pfefferspray
Am heutigen Freitag betrat gegen 7.50 Uhr ein männlicher Täter die Spielhalle in der Hauptstraße von Lamspringe. Er fragte das 63-jährige weibliche Opfer, das als Spielhallenaufsicht tätig war, ob noch weitere Personen anwesend wären. Als sie dieses verneinte, zog er ein Messer sowie eine Pfefferspraydose und forderte die Herausgabe von Bargeld. Nachdem die Frau die Tatbeute ausgehändigt hatte, sprühte der Räuber ihr mit dem Pfefferspray ins Gesicht und flüchtete über die Hauptstraße. Die Angestellte erlitt dabei Atemnot sowie eine Hautreizung. Der Täter wird als zirka 180 Zentimter groß, etwa 55 Jahre alt und mit schlanker Figur beschrieben. Er wirkte im Gesicht hager und sehr blass. Er war mit einem grünen Poloshirt, einem beigen Baseballcap sowie einer beigen Arbeitshose mit Taschen an den Seiten bekleidet. Aufgrund der besonderen Tatbegehung geht die Polizei davon aus, dass es sich womöglich um eine Person aus dem Nahbereich von Lamspringe gehandelt hat. Hinweise nimmt das Polizeikommissariat Bad Salzdetfurth unter der Rufnummer (05063) 901-0 entgegen.

Kiehne





BAD GANDERSHEIM- Freitag, 07.07.2017 - 13:48
Was Sie außerdem in der umfänglichen Sonnabendausgabe des GK lesen können:
- Horst Lukas: Ellieröder Maler stellt in New York aus

- Ferienpass Kreiensen besuchte das GK

- Frauenhilfe Altgandersheim-Gremsheim schleckte Eis

- "Michael meets Priscilla"

- Gedankenaustausch mit Schlochauern

und wie immer zum Wochenende eine Besinnung sowie umfangreiche Kirchennachrichten

und Weiteres mehr.

Gandersheimer Kreisblatt – mehr als nur die schnelle Nachricht

Hillebrecht





BAD GANDERSHEIM- Freitag, 07.07.2017 - 13:44
Bad Gandersheims größter Badeteich wird eingeweiht
Ein Natur-Badeteich beeindruckender Größe ist in den vergangenen Monaten auf dem Gelände des Kur-Campingplatzes entstanden (Foto). Am Sonnabend wird er im Zuge eines Festes offiziell eingeweiht. Die Feier beginnt ab 13 Uhr mit einem Tag der offenen Tür. Dabei können Besucher auch auf dem ebenfalls erneuerten Minigolfplatz direkt neben dem Badeteich (links im Bild) gratis spielen. Um 16 Uhr folgt ein Live-Konzert mit der Sängerin Zhenja. Der Teich wird offiziell um 21 Uhr mit Licht und Wasserfall eröffnet. Ebenfalls neu und spannend: Das Biker-Dörflein aus hübschen Zwei-Personenhütten. Hingehen, anschauen, mitfeiern.

Hillebrecht


Foto: Rudolf A. Hillebrecht


Foto: Rudolf A. Hillebrecht


Foto: Rudolf A. Hillebrecht






GREENE- Freitag, 07.07.2017 - 12:56
Schützen machen Sommerpause
Der Vorstand des Schützenvereins 08 Greene teilt mit, dass bis zum Montag, 31. Juli Sommerpause im Schießbetrieb ist. Am Dienstag, 1. August geht es um 18 Uhr weiter mit den Vereinsmeisterschaften Kleinkaliber auf dem Tauberg. Mehr zum Thema in der Sonnabendausgabe des GK.

Zickfeld





EINBECK- Freitag, 07.07.2017 - 12:54
Polizei sucht Unfallzeugen
Ein unbekannter Fahrzeugführer eines grauen Fahrzeugs streifte am vergangenen Donnerstag, um 12 Uhr in Einbeck, Hullerser Straße, beim Einparken einen am Straßenrand geparkten blauen 3-er BMW im vorderen linken Fahrzeugbereich. Eine Zeugin beobachtete den Vorgang und konnte der Polizei schildern, dass der Unfallverursacher den Unfall auch bemerkt haben muss. Es gab zunächst einen lauten Knall und danach entfernte sich der Unfallverursacher vom Unfallort mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Innenstadt. Zu dem amtlichen Kennzeichen des flüchtigen Autos konnte die Zeugin angeben, dass es sich um ein Kennzeichen aus Hannover mit den dann folgenden Buchstaben EU handelte. Die Polizei Einbeck bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Angaben zu einem grauen / silbernen Pkw mit einem amtlichen Kennzeichen aus Hannover machen können, der auf der Beifahrerseite dementsprechende Beschädigungen aufweist, sich unter der Telefonnummer 05561 / 94978115 zu melden.

pol /Zickfeld





BILLERBECK / KREIENSEN- Freitag, 07.07.2017 - 12:53
SPD-Abteilungsvorstand tagte
Einen interessanten Bericht vom Bundesparteitag hörten die Mitglieder des Vorstandes der SPD-Abteilung Kreiensen bei ihrer jüngsten Sitzung im „Durstlöscher“ Billerbeck. Mehr zu dieser Sitzung am Sonnabend im GK.

Zickfeld





SEESEN- Donnerstag, 06.07.2017 - 15:04
Parkhaus-Sanierung beginnt am Montag
Gute Nachrichten für die Innenstadt im benachbarten Seesen: Die umfangreichen Arbeiten zur Sanierung des Parkhauses beginnen laut Mitteilung von Center-Manager Heinz-Dieter Trager am kommenden Montag, 10. Juli. Nach mehr als zwei Jahren sieht es nun so aus, als ob die unendliche Geschichte um das marode Parkhaus nun doch ein gutes Ende nimmt. Voraussichtlich bis Ende Oktober werden die Arbeiten andauern. Das Befahren der Ebenen 1 und des Untergeschosses ist während der Bauzeit grundsätzlich möglich, erfolgt jedoch auf eigene Gefahr, heißt es seitens des Center Managements. Da alle Parkebenen sandgestrahlt und neu beschichtet werden, könnten Sandkörnchen oder ähnliches herabfallen und somit Schäden an den Fahrzeugen verursachen. Es wird daher jetzt schon darauf hingewiesen, dass für solche Beschädigungen keine Haftung übernommen wird. „Sebstverständlich sind wir jedoch bemüht, die Beeinträchtigungen durch entsprechende Abdeckungen und Schutzvorkehrungen so gering wie möglich zu halten“, betont Trager. An der Einfahrt des Parkhauses werden zudem entsprechende Hinweise angebracht. Trager geht davon aus, dass nach den Arbeiten die Funktionsfähigkeit und Attraktivität des Hauses wieder voll gegeben ist. Damit würde eine dreijährige Leidenszeit nun endlich ein Ende finden. Wir erinnern uns: Das erst im Jahr 2000 erbaute Parkhaus ist derzeit in den oberen Ebenen vollgesperrt. Ein Umstand, den auch Seesens Bürgermeister Erik Homann kurz vor seinem Urlaubsantritt erfreut zur Kenntnis nahm: „Ich bin sehr froh, dass es jetzt endlich losgeht. Das ist ein wichtiges Signal für die Zukunft des Markthauses und damit auch für unsere Innenstadt“, so Homann auf Nachfrage des „Beobachter“. „Außerdem freue ich mich, dass wir mit unserer kooperativen Haltung gegenüber dem neuen Eigentümer die richtige Strategie gewählt haben. Hätten wir stattdessen auf Konfrontation und Rechtsstreit gesetzt, würde das Parkhaus jetzt sicher nicht saniert werden, sondern endgültig verfallen.“

Kiehne


Foto: Ulrich Kiehne






DANNHAUSEN / ODAGSEN / CELLE- Donnerstag, 06.07.2017 - 14:11
Start in die Getreideernte mit positiven Vorzeichen
Niedersachsens Getreidebauern beginnen in diesen Tagen mit leichtem Optimismus die Ernte. Die Ertragserwartungen werden landesweit mit durchschnittlich bis gut angegeben, bei außergewöhnlich hohen Spannbreiten. Heute haben die Landwirte beispielsweise im Einbecker Ortsteil Odagsen die Gerstenernte aufgenommen. Insbesondere aber die Weizenernte könnte mit 3,5 Millionen Tonnen das Vorjahresniveau leicht übertreffen, prognostizierte Jürgen Hirschfeld auf der Getreiderundfahrt des Landvolkes im Kreis Celle. Auch der Roggen als weitere Brotgetreidefrucht präsentierte sich recht gut, die Wintergerste dagegen hat unter den Spätfrösten im Frühjahr sowie der Trockenheit gelitten. Prognosen zur Rapsernte sind nach Aussagen des Vorsitzenden im Ausschuss Pflanzenbau des Landvolkes sehr unsicher, wahrscheinlich falle sie ähnlich schlecht aus wie im Vorjahr. Die Ölfrucht habe nach einer schwierigen Aussaat im Herbst zur Blütezeit mit Spätfrösten zu kämpfen gehabt. Hagel und andere Unwetter haben in einzelnen Landesteilen ebenfalls Schäden verursacht, gegenüber anderen Regionen Deutschlands traten dieser eher kleinräumig auf, die Schäden halten sich in Grenzen. Neben diesem grundsätzlich positiven Eindruck des Wachstumsstandes kurz vor der Ernte stimmen auch die Märkte leicht optimistisch. Die Preise an den Terminmärkten zogen zuletzt kräftig an. Die Landwirte hoffen auf eine Fortsetzung dieses Trends. Sie haben daher deutlich weniger Vorverträge abgeschlossen als üblich, jetzt liegt es an den Handelspartnern, die notwendigen Mengen „in ihre Bücher“ zu bekommen.

Kiehne


Foto: Kreisblatt






BAD GANDERSHEIM / HANNOVER- Donnerstag, 06.07.2017 - 14:06
MdL Christian Grascha im GK-Gespräch
Bevor Christian Grascha (FDP) in den Sommerurlaub entschwindet, nahm sich der Landtagsabgenordnete und Parlamentarischer Geschäftsführer der Freidemokraten am Mittwoch der Woche Zeit für ein Gespräch mit dem Gandersheimer Kreisblatt. Vor den wichtigen Wahlen – im September wird ein neuer Bundestag gewählt und im Januar stehen die Landtagswahlen bevor – zeigte sich Grascha vorsichtig optimistisch. „Wir werden in Niedersachsen einen Politwechsel erleben, weil die jetzige Regierung saft- und mutlos regiert”, fuhr der 39-jährige Einbecker aber auch gleich eine Attacke in Richtung rot-grün. Handlungsschwerpunkte sieht in er in der Schulpolitik, im Bereich der Inklusion und bei der Digitalisierung. Hier müsse vieles besser laufen, Niedersachsen sei derzeit technisch näher an Nordkorea, denn an Südkorea dran. Auch lokale Themen wurden während des rund einstündigen Interviews diskutiert: „Die Landesgartenschau sehe ich positiv, sie birgt aber auch finanzielle Risiken”, so Grascha im Gespräch mit GK-Redaktionskoordinator Ulrich Kiehne. Hier bleibe vorerstt abzuwarten, wie die Bürger entscheiden werden. Auch Privates ließ sich der zweifache Familienvater entlocken. Er sei von Kindesbeinen an VfB-Stuttgart-Fan, und freue sich, dass die Schwaben nach dem Ausrutscher und dem Abstieg in Liga zwei nun wieder in der Bundesliga mitmischen. Bevor es in den Wahlkampf geht, will Grascha mit seiner Familie erstmal ordentlich ausspannen. Es geht nach Mallorca, hier will er durch und durch Kraft tanken.

Zickfeld


Foto: Jörg Zickfeld






BAD GANDERSHEIM- Donnerstag, 06.07.2017 - 14:04
Was Sie außerdem noch in der 20 Seiten starken Freitagausgabe lesen können:
- Nähspaß im Ferienpass

- KVV besuchte die Kopfbuche

- Kunstkreis Brunshausen erinnert mit Ausstellung an Bolko Strauch

- Altgandersheim: Nachhall der Schlägerei beim Feuerwehrfest

- und eine ganze Seite Heimatsport

sowie weiteres mehr.

Gandersheimer Kreisblatt – mehr als nur eine Nachricht

Hillebrecht





BAD GANDERSHEIM- Donnerstag, 06.07.2017 - 14:01
Einwohnerzahlen: Deutliches Minus um 61 Personen gegenüber Vormonat Mai 2017
Zum Monatsende des Juni lag die im Bürgerbüro ermittelte Anzahl an EinwohnerInnen-Anzahl im Stadtgebiet bei 10.933 Personen – was in gegenüber dem Vormonat einen deutlichen Rückgang um 61 Personen darstellt. Die zusammengefasste Anzahl an Erst- und Hauptwohnsitzen liegt jetzt bei 10.174 Personen und hat sich gleichwohl rückläufig entwickelt. Das Minus bezieht sich in seinem kompletten Umfang auf den Kernstadtbereich und dürfte ursächlich mit dem Schuljahrsende der Bibelschule im Glaubenszentrum in Verbindung stehen. Die neueste GesamteinwohnerInnen-Statistik (in Klammern jeweils der Vormonat): Bad Gandersheim-Kernstadt 6.550 (6.611), Harriehausen 679 (682), Wrescherode 577 (570), Heckenbeck 490 (493), Altgandersheim 446 (447), Dankelsheim 316 (310), Dannhausen 268 (271), Ackenhausen 253 (257), Seboldshausen 232 (233), Gehrenrode 223 (224), Gremsheim 178 (177), Hachenhausen 161 (162), Ellierode 160 (160), Wolperode 159 (158), Helmscherode 137 (137) und Clus-Brunshausen 104 (102).

Hillebrecht





BAD GANDERSHEIM- Donnerstag, 06.07.2017 - 14:00
Vitalpark: Bauantrag ist auf dem Weg
Ein Großbauprojekt muss viele Hürden nehmen. Das wird am Beispiel des geplanten Baus einer Hotel- und Alterswohnanlage rund um den bestehenden Komplex des Vitalparks deutlich. Im Herbst des vergangenen Jahres hatte Investor Nuri Celik das Vorhaben vorgestellt, damals noch voller Hoffnung, bis zum Frühjahr dieses Jahres alle wichtigen Schritte zur Einreichung des Bauantrages hinter sich gebracht zu haben. Doch dann kamen die Hindernisse. Welche beseitigt sind, und womit sich Investor Nuri Celik, Architekt Michael Seeberger und der Landkreis derzeit befassen, ist alles ausführlich in der Printausgabe des GK am Freitag nachzulesen.

Hillebrecht


Foto: Rudolf A. Hillebrecht






BAD GANDERSHEIM- Donnerstag, 06.07.2017 - 13:58
"Nicht mit Halbwahrheiten argumentieren"
Auf den Leserbrief von Dannhäuser Einwohner die Ratsentscheidung gegen eine Erweiterung des Windkraftanlagen-Vorranggebietes oberhalb Dannhausens hat die SPD-Ratsfraktion nun mit einer Stellungnahme geantwortet. Der Text von Jürgen Steinhoff, Anna Feg und Niklas Kielhorn im Wortlaut ist in der Printausgabe des GK am Freitag nachzulesen. Im Kern widerspricht die SPD einzelnen Darstellungen des Dannhäuser Briefes und nimmt außerdem begründend zur Ratsentscheidung Stellung.

Hillebrecht





EINBECK / KREIENSEN- Donnerstag, 06.07.2017 - 13:54
Sprechtag der Rheumaliga
Am morgigen Freitag findet wieder ein Sprechtag der Rheumaliga Einbeck von 10 bis 12 Uhr im Neuen Rathaus in Einbeck, Zimmer 326 im 3. tock statt. Der Mitarbeiter der Rheumaliga ist dann auch unter der Telefonnummer 05561 / 916-326 erreichbar.

Zickfeld





SIEDLUNG LEINETAL / ERZHAUSEN- Donnerstag, 06.07.2017 - 13:52
70jähriges Jubiläum
Am Sonntag, 6. August soll anlässlich des 70jährigen Bestehens der Siedlung Leinetal dort ein Gemeindefest stattfinden. Beginn ist um 14 Uhr: mit einem Festgottesdienst. Mehr zu diesem Jubiläumsfest in der Freitagausgabe des GK.

Zickfeld





KREIENSEN / HANNOVER- Donnerstag, 06.07.2017 - 13:48
"Weißer Ring" ehrt Dagmar Prelle-Traupe
Im Rahmen der Landestagung des „Weißen Ring“ Niedersachsen in Hannover wurden langjährige ehrenamtliche Mitglieder geehrt. Unter den Geehrten war Dagmar Prelle-Traupe (rechts), die sich seit 25 Jahren ehrenamtlich engagiert. Mehr zum Thema in der Freitagausgabe des GK.

Zickfeld


Foto: Weißer Ring


Foto: Jeske






ALTES AMT- Donnerstag, 06.07.2017 - 11:54
Der 19. August: Terminabsprache?
Von wegen Terminabsprache oder Rücksichtnahme: Der 19. August ist im Alten Amt „ausgebucht“ mit Veranstaltungen: Am Nachmittag das Sommerfest der Evangelischen Kindertagesstätte in Kalefeld in Verbindung mit dem zehnjährigen Bestehens des Fördervereins der Einrichtung, am Abend das Weinfest von Feuerwehr und Feuerwehrförderverein Dögerode am Feuerwehrhaus, ein Tag des Sports der Turn- und Sportgemeinschaft Düderode-Oldenrode, der Altämter AueQuelllauf der LG Altes Amt und ein Dorf- und Kirchenfest in Echte.

Ehlert





ALTES AMT- Donnerstag, 06.07.2017 - 11:50
Flohmarkt von Kindern für Kinder und Disco
Am Freitag, 14. Juli, findet auf dem Schulhof In der Trift in Echte von 15 bis 17 Uhr der beliebte Ferienpass-Flohmark statt. Ausschließlich Kinder dürfen dann als kleine Händler ihre Waren angebieten. Anschließend folgt von 15 bis 17 Uhr eine Kinder-Disco im Jugendraum Echte.

Ehlert





ALTES AMT- Donnerstag, 06.07.2017 - 11:49
Laufen, Springen, Werfen: DI LG Altes Amt lädt ein
Im Rahmen der Ferienpass-Aktionen lädt die Leichtathletik-Gemeinschaft Altes Amt am Freitag, 21. Juli, von 16 bis 18.30 Uhr interessierte Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre zu leichtathletischer Betätigung ein: Laufen, Werfen, Springen – wer sich gern bewegt ist dann auf der Schulsportanlage in Kalefeld gern gesehen.

Ehlert





ALTES AMT / BAD GANDERSHEIM- Donnerstag, 06.07.2017 - 11:47
Vom Auetal zum Zugspitzmassiv
Heute morgen um 8 Uhr sind sie in Echte gestartet, zu BMW Motorrad Days in Garmisch-Partenkirchen (von links): Udo Hungerland (Bockenem), Ute und Uwe Assmann (Echte), Manuela Noll (Lüdenscheid), Dustin Assmann (Echte), Thomas Müller (Bad Gandersheim), Karl-Heinz Kiene (Willershausen), Gert de Waal (aus Südafrika angereist), Edgar Dreilich (Sebexen) und Klaus Fröchtenicht aus Einbeck. Mehr dazu morgen in der Tageszeitung.

Ehlert


Foto: Sabine Ehlert


Foto: Rusteberg






ALTGANDERSHEIM- Mittwoch, 05.07.2017 - 15:35
Attacken beim Feuerwehr-Jubiläum und am Rande der Landjugendparty! Schlägereien beschäftigen jetzt die Polizei
Was ist da beim Feuerwehrfest in Altgandersheim gelaufen? Die Polizei Bad Gandersheim ist auf der Suche nach Zeugen, die eine Schlägerei beziehungsweise mehrere Schlägereien beim und im Umfeld des Festes beobachtet haben könnten. Vom 16. bis 18. Juni hatte die Feuerwehr Altgandersheim auf dem alten Sportplatz bekanntlich ihr 150-jähriges Bestehen gefeiert. Nun kam heraus: Eine Tätergruppe aus Lamspringe soll das Fest kurzerhand aufgemischt haben. Mit Schlagringen und Messern sollen die Täter laut einem Medienbericht bewaffnet gewesen sein und haben angeblich Frauen auf der Tanzfläche belästigt. Zu später Stunde kam es dann zu tätlichen Auseinandersetzungen. Und es kommt noch schlimmer: Weiter heißt es, dass einige Mitglieder der Feuerwehr unter Druck gesetzt worden sind, um zu den Vorfällen zu schweigen. Ein Schüler, der bedroht wurde, soll sich zwischenzeitlich nicht mehr in die Schule getraut haben. GK online hat die Berichte wahrgenommen und in der Zwischenzeit nachgefragt bei der Feuerwehr in Altgandersheim. Was war da los? Aus Kreisen der Feuerwehr wurde inzwischen bestätigt, dass es tatsächlich zu gewaltsamen Zwischenfällen gekommen ist – zum einen bei der Landjugendparty in der Nacht vom 16. auf den 17. Juni, ein zweites Mal dann am Sonnabend beim Fest der Feuerwehr selbst. Beide Vorfälle hätten rein gar nichts miteinader zu tun. So schlimm, wie teilweise dargestellt, sei es aber nicht gewesen. Am Abend der Landjugendparty habe es einen Angriff auf einen Jugendlichen gegeben, der immerhin Platzwunden erlitt ins Krankenhaus gebracht wurde. Ein Jugendlicher aus dem Raum Heberbörde soll in diesem Zusammenhang tatsächlich bedroht worden sein. Das sei außerhalb der eigentlichen Party geschehen, hier soll eine rund zehnköpfige Gruppe mit Migrationshintergrund beteiligt gewesen sein. Am Sonnabend hätten dann einige Leute aus Lamspringe auf der Tanzfläche eine Rangelei angezettelt. Draußen vor dem Zelt gab es dann unter anderem eine Kopfnuss, als Mitglieder der Altgandersheimer Feuerwehr den Lamspringern zu verstehen gaben, dass sie hier nichts mehr zu suchen hätten. Das GK wird in dieser Angelegenheit weiter recherchieren.

Kiehne





FREDEN/RITTERGUT ESBECK- Mittwoch, 05.07.2017 - 14:34
Großes Reitturnier
Das große Reitturnier des Reit- und Fahrvereins Freden - Rittergut Esbeck am kommenden Sonnabend und Sonntag wirft seine Schatten voraus: An den beiden Tagen zeigen die Dressurreiter Ihr Können im Viereck der großen Reithalle. Mehr zu diesem sportlichen EReignis in der Donnerstagausgabe des GK.

Zickfeld





ALTES AMT- Mittwoch, 05.07.2017 - 12:20
500 Jahre Reformation: Echte feiert
Die evangelisch-lutherische Kirchgemeinde Echte feiert: 500 Jahre Reformation. Zum Festgottesdienst anlässlich des Reformationsjubläums wird am Sonntag, 13. August, um 10 Uhr in die Nikolai-Kirche eingeladen. Im Gottesdienst werden die neuen Vorkonfirmanden begrüßt. Am Sonnabend, 19. August, folgt ein Kirchen- und Dorffest rund um die Kirche; Beginn ist um 11 Uhr.

Ehlert





ALTES AMT- Mittwoch, 05.07.2017 - 12:17
Sicher auf dem Fahrrad: Training für Flüchtlingskinder
Die Verkehrswacht Bad Gandersheim-Kalefeld-Kreiensen und der Altämter Verein "Gemeinsam besser leben" hatten Flüchtlingskinder zu einem Verkehrssicherheitstrainig auf den Schulhof der Oberschule in Kalefeld eingeladen. Mehr am Donnerstag in der Printausgabe.

Ehlert


Foto: Sabine Ehlert


Foto: Sabine Ehlert






NORTHEIM- Mittwoch, 05.07.2017 - 12:13
Stephan Kistner neuer TÜV-Chef in Northeim
Die TÜV-Station in Northeim hat einen neuen Chef. Stephan Kistner heißt der neue Mann, der seit Anfang Juli die Leitung innehat. Der Helmscheröder Fachmann für Automobile und TÜV-Exeperte hat eine neue Aufgabe übernommen. Sein Vorgänger, TÜV-Urgestein Hans-Joachim Mick, geht nach 30 erfolgreichen Jahren bei TÜV Nord in den wohlverdienten Ruhestand. Kistner, der zuvor Stationsleiter in Osterode war, freut sich darauf, nun das Northeimer Team zu führen und die hiesige Kundschaft zu beraten. Dem Einen oder Anderen dürfte der Familienvater kein Unbekannter sein. Hier in Northeim hat er 2001 seine Karriere bei TÜV NORD begonnen. Die folgenden fünf Jahre war der gelernte Kfz-Mechaniker in der Station tätig - als Prüfer unter der Leitung von Hans-Joachim Mick: „Kistner ist eine sehr gute Wahl für den Posten“, so Mick. „Ich habe ihn als sehr kompetenten und zuverlässigen Mitarbeiter erlebt.“ Der neue Leiter hat für die Station bereits konkrete Zukunftspläne: „Wir wollen die Räumlichkeiten für unsere Kunden modernisieren, um den ihnen die Wartezeit während der Prüfung noch angenehmer zu gestalten“, sagt Kistner. Mehr zum Thema in Kürze im Gandersheimer Kreisblatt.

Kiehne


Foto: TÜV






BAD GANDERSHEIM- Mittwoch, 05.07.2017 - 11:39
Und das lesen Sie außerdem in der Donnerstagausgabe:
- "Das Interview" - Rezension eines Theaterabends, der unter die Haut geht

- Henriette Christine – Museumsvortrag über eine Fürstäbtissin

- NABU lädt zu Fledermausabenteuer

- Ausbildungsbetriebe gesucht

- Regionaler Arbeitsmarkt im Juni

und vieles weitere mehr.

Gandersheimer Kreisblatt – mehr als nur eine Nachricht

Hillebrecht





BAD GANDERSHEIM- Mittwoch, 05.07.2017 - 11:39
Oberschule würdigt Einsatz für Brunshausen
Noch vor dem Beginn der Sommerferien hat die Leitung der Oberschule Bad Gandersheim den Einsatz von SchülerInnen der Schule für das Gedenken an Geschichte und Opfer der KZ-Außenstelle Brunshausen gewürdigt. Die ganze Geschichte dazu am Donnerstag in der Printausgabe des GK.

Hillebrecht


Foto: Rudolf A. Hillebrecht






BAD GANDERSHEIM- Mittwoch, 05.07.2017 - 11:38
Entenrennen 2017 ist am 15. Juli
Am Sonnabend, 15. Juli, ist es wieder soweit, das Entenrennen zugunsten des Tafel-Laden findet wieder statt. Die Startcoupons können schon im Vorverkauf auf dem Markt auf der Stiftsfreiheit, der am morgigen Freitag, 7. Juli, und nochmals am Freitag, 14. Juli, ab 9 Uhr, an einem Stand während des Wochenmarktes erworben werden. Nähere Infos und Mitteilungen unter Telefon 05382 / 955-212 bei der Diakonie. Mehr Information außerdem in der Donnerstag-Printausgabe des GK.

Hillebrecht





BAD GANDERSHEIM- Mittwoch, 05.07.2017 - 11:36
Projekt „Nette Toiletten“ läuft
Die „Nette Toilette“ hat sich deutschlandweit in den letzten Jahren als Label etabliert und genießt inzwischen einen hohen Wiedererkennungswert. Das Angebot gibt es mittlerweile in vielen großen und kleineren Städten, die eine besondere Aufenthalts- und Servicequalität für Gäste und Einheimische vorhalten möchten. Gemeinsam mit teilnehmenden Partnern ist es in der Stadt Bad Gandersheim möglich geworden, ebenfalls die kostenlose Nutzung eines „Örtchens“ in der Innenstadt und auf dem Klosterhügel Brunshausen anzubieten. Neben den zwei öffentlichen Toiletten – in der Kellergasse am Rathaus und im See-Kurpark am Dehneweg – sind elf weitere Gastronomen und Dienstleister dabei. Einige der teilnehmenden Partner sind an einem Aufkleber in Eingangsbereich zu erkennen. Mehrfach geht der Service der Betriebe über die Nutzung der „Netten Toilette“ hinaus, indem Behinderten-WC, Wickeltisch oder auch ein barrierefreier oder wenigstens barrierearmer Zugang angeboten werden. Bürgermeisterin Franziska Schwarz hat die Einführung des Labels für Bad Gandersheim engagiert geleitet und präsentiert jetzt den neuen Flyer, der anhand eines Stadtplan-Ausschnitts über die Standorte der jeweiligen Betriebe und Einrichtungen sowie über den angebotenen Nutzungsumfang und die Öffnungszeiten informiert.

Hillebrecht





BAD GANDERSHEIM- Mittwoch, 05.07.2017 - 11:36
Gesucht: Die „Besten im Harz“
Zur Zeit läuft eine besondere Aktion des Harzer Tourismusverbandes (HTV), dem bekanntlich auch die Stadt Bad Gandersheim angehört. Im Internet werden „Ihre Besten im Harz“ gesucht. Nicht weniger als 300 Freizeit- und Kultureinrichtungen stellen sich dafür zur Wahl, darunter zum Beispiel auch der Klosterhof Brunshausen, der Vitalpark, der Bracken und das Portal zur Geschichte. Abgestimmt wird per Computer oder Smartphone. Jedes Gerät (nicht Person!) kann nur einmal eine Stimme abgeben. Aus Brunshausen (Beteiligte können den Zwischenstand einsehen) berichtete Benno Löning, dass der Klosterhof derzeit auf Rang elf rangiert. Lönings Ziel ist, unter die besten Zehn zu gelangen. Abstimmen kann jeder auf www.Ihre-Besten-im-Harz.de. Wer mitstimmt, kann außerdem einen der vielen tollen Preise gewinnen.

Hillebrecht





BAD GANDERSHEIM- Mittwoch, 05.07.2017 - 11:35
Sprechstunde der Bürgermeisterin
Nächster Termin für die turnusmäßige Sprechstunde der Bürgermeisterin Franziska Schwarz: Donnerstag, 13. Juli, in der Zeit von 15 bis 16 Uhr im barrierefrei erreichbaren Hintergrundzimmer des Bürgerbüros, Stiftsfreiheit 13. Die Bürgermeisterin dort eine Stunde lang gern für Anfragen, Anregungen und Hinweise zur Verfügung. Um Voranmeldungen unter Telefon 73-101 wird gebeten.

Hillebrecht





BAD GRUND- Dienstag, 04.07.2017 - 15:54
Landrat Bernhard Reuter informiert sich in Bad Grund über geplante Erweiterung des HöhlenErlebnisZentrums
Es ist nicht so, dass sich Ortrud Krause, Leiterin des HöhlenErlebnisZentrums (HEZ) Iberger Tropfsteinhöhle, nicht freuen würde, wenn „die Hütte“ voll ist. Es gibt da allerdings ein Problem. „Wenn wir uns auf die 1000er-Besuchermarke am Tag zubewegen, dann stoßen wir an unsere äußersten Kapazitätsgrenzen“, sagte sie an den Landrat des Landkreises Göttingen, Bernhard Reuter, gerichtet. Reuter besuchte zum Abschluss seiner Sommerreise die Gemeinde Bad Grund und machte auch in dem „tollen Museum“ (O-Ton Reuter) Station. „Auf kaum einen Termin habe ich mich so gefreut wie auf diesen“, beteuerte der Chef der Kreisverwaltung. Und das dürfte wohl mehrere Gründe gehabt haben. Welche das sind, erfahren Sie morgen im Gandersheimer Kreisblatt!

Kiehne


Foto: Karsten Knoblich






EINBECK- Dienstag, 04.07.2017 - 14:46
Palme vor Gaststätte entwendet
Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht von Sonntag auf Montag eine vor der „Ur-Bock-Schänke“ in Einbeck, Marktplatz 4, aufgestellte Palme samt Pflanzentopf. Da die Pflanze insgesamt sehr schwer ist, geht der Eigentümer davon aus, dass der Abtransport von mindestens zwei Tätern erfolgte. Die Palme ist cirka einen Meter hoch und hat einen Wert von etwa 100 Euro. >p> pol /Zickfeld





OPPERHAUSEN- Dienstag, 04.07.2017 - 14:45
Frauenkreis beim NDR
Der Frauenkreis Opperhausen war Anfang Juni mit einigen Bodyguards (Ehemännern) beim NDR in Hannover zu Gast. Eindrucksvoll erklärte Moderatorin Julia Vogt den Ablauf ihrer Radiosendung, außerdem konnten das Studio der Fernsehsendung „Hallo Niedersachsen“ in Augenschein genommen werden. Näheres in der Mittwochausgabe des GK.

Zickfeld


Foto: Habenicht






KREIEMSEN / EINBECK- Dienstag, 04.07.2017 - 14:41
Fenster für das Bürgerhaus?
Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Einbeck setzt sich für Fenstererneuerungen ein. Nach ihrer Meinung ist der Austausch der Fenster am Bürgerhaus in Kreiensen längst überfällig. Mehr zum Thema in der Mittwochausgabe des GK.

Zickfeld





ALTES AMT- Dienstag, 04.07.2017 - 12:53
A 7-Ausbau: Unfallprävention ist Schwerpunktthema
Der Ausbau der A 7 ist mit Verengungen von Fahrspuren und Aufstellung von Mittelleitplanken zur Trennung der Fahrstreifen verbunden. Unfälle drohen. Unfallprävention war jetzt angesagt. Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehren, Rettungskräften und Mitarbeiter der Bau-ARGE trafen sich kürzlich zum Präventionstraining. Mehr am Mittwoch in der Tageszeitung.

Ehlert





Altes Amt- Dienstag, 04.07.2017 - 12:51
Bauprojekte: Kommunen müssen Prioritäten setzen
Kostensteigerungen im Hoch- und Tiefbau, immer weniger Angebote auf Ausschreibungen – weil die Firmen ausgebucht sind. Ein Problem auch für die Gemeinde Kalefeld. Mehr dazu am Mittwoch in der Printausgabe.

Ehlert





ALTES AMT- Dienstag, 04.07.2017 - 12:50
Immer mehr Freibäder verbieten Foto- und Videogeräte
Das Persönlichkeitsrecht der Badegäste schützen, dies ist das Ziel von Freibad-Betriebern,wenn sie eine Fotografierverbot aussprechen, Handy und Smartphones aus den Freizeiteinrichtung verbannen. Mehr dazu am Mittwoch in der Tageszeitung.

Ehlert





BAD GANDERSHEIM- Dienstag, 04.07.2017 - 12:01
KVHS-Sommerakademie: Verbessert
Fünf Tage lang war Brunshausen in der vergangenen Woche wieder das kreative Zentrum der Kreisvolkshochschule. Zum 12+1. Mal, wie ein vielleicht abergläubiger Mensch es titulierte, die 13. Auflage also. Keineswegs eine unter schlechtem Stern, sondern nach Jahren, in denen der Ausrichter auch viel Kritik einstecken musste wegen zum Beispiel mangelnder Vorwerbung und daher nicht voll besetzter Kurse lief diesmal vieles anders – und besser. Die ganze Geschichte am Mittwoch in der Printausgabe des GK.

Gandersheimer Kreisblatt – wir schauen auch hinter die Kulissen

Hillebrecht


Foto: Rudolf A. Hillebrecht






BAD GANDERSHEIM- Dienstag, 04.07.2017 - 11:57
Bleichewiese: Bald sechs neue Anwohnerparkplätze?
Aus dem Bereich der Anwohnerschaft am Parkplatz Bleichewiese ist an die Stadt der Antrag herangetragen worden, auf dem Parkplatz Bleichewiese Anwohnerparkplätze auszuweisen. Das mündete in eine Vorlage, die seitens der Verwaltung jüngst in den Stadtentwicklungsausschuss eingebracht wurde. Unter der Begründung, dass es für Anwohner seit der Bewirtschaftung des nördlichen Teils der Parkplatzanlage und Ausweisung der Südhälfte zur Nutzung mit Parkscheibe bei begrenzter Parkzeit in der Tat schwierig geworden sei, in Wohnungsnähe einen Parkplatz zu finden, regte die Stadt an, sechs Anwohnerparkplätze einzurichten. Die Parkplatzversorgung für Geschäfte und gastronomische Betriebe sei ausreichend groß, um sechs Plätze für die Anwohner zu reservieren. In Vorschlag genommen wurde dafür ein Bereich nahe der Rückseite des Geschäftes Nienstedt, der zur Zeit mit Parkscheibe allen Nutzern offensteht. Anspruch erheben könnten auf diese Plätze alle Anwohner im Bereich Bleichewiese. Der Ausschuss stimmte dem Vorhaben nach kurzer Diskussion zu, beschließen muss es aber erst noch der Rat.

Hillebrecht





BAD GANDERSHEIM- Montag, 03.07.2017 - 15:17
Morgen im GK: Die große Guns N'Roses-Konzert-Reportage
Bad Gandersheim und Guns N’Roses – diese Beziehung wurde vor wenigen Tagen beim Live-Konzert in Hannover mit Leben erfüllt. Schließlich waren seit dem letzten Auftritt der Band in Hannover fast 25 Jahre vergangen. Sofort nach dem Bekanntwerden der deutschen Tour-Daten München und – zum Glück – Hannover gingen für die beiden großen „GNR-Fans” Mark und André Hoppmann die Vorbereitungen los. Dann war der große Tag des Konzertes gekommen. Treffpunkt war die Gaststätte „Zur Ecke”, deren Betreiber Jerry Cioffo ebenfalls ein großer Guns N’Roses-Fan ist. Der Bus war dann mit über 50 Personen restlos ausverkauft. In der Dienstag-GK-Ausgabe lesen Sie auf einer kompletten Seite, was die Fans aus Bad Gandersheim beim Konzert erlebten.

Kiehne


Foto: Reproduction






BAD GANDERSHEIM- Montag, 03.07.2017 - 14:11
Weitere Themen in der Dienstagausgabe:
- Heberbörden-Sporttag in Ackenhausen

- Neues aus dem KFS in Südtirol

- Ferienpass-Basteln

und anderes mehr.

Gandersheimer Kreisblatt – mehr als nur eine Nachricht

Hillebrecht





BAD GANDERSHEIM- Montag, 03.07.2017 - 14:08
Phoenix: Workshop „Cannabis“
Unter großer Beteiligung hat das kirchliche Jugendzentrum Phoenix einen Workshop für Jugendliche zum Thema „Cannabis-Konsum“ veranstaltet. Im Mittelpunkt stand dabei die Auseinandersetzung mit dem Thema Sucht; Motive, Trends und Auswirkungen von Drogenkonsum wurden intensiv diskutiert. Als Trainer und Ansprechpartner für die Jugendlichen standen mit Stefanie Seydewitz und Stefan Jagonak zwei Experten von den Lukas-Werken Gesundheitsdienste in Northeim zur Verfügung. Ausführlicher Bericht in der Dienstag-Printausgabe des GK.

Hillebrecht


Foto: Phoenix


Foto: Manfred Kielhorn






BAD GANDERSHEIM- Montag, 03.07.2017 - 14:06
Bauarbeiten: E-Mobilität erreicht Bad Gandersheim
Die Bauarbeiten am Domänenhof haben in der vergangenen Woche Fragen aufgeworfen. Teilweise mit schwerem Gerät wurde dort ein umfänglicher Bereich bearbeitet, und seit Anfang der Woche wird nun jedem deutlich, was hier passiert: Die von Bürgermeisterin Franziska Schwarz vor zwei Wochen im Stadtentwicklungsausschuss angekündigte erste öffentliche Stromladesäule für die kommende E-Mobilität in Bad Gandersheim entsteht. Die Bauarbeiten sollen noch diese Woche abgeschlossen werden, dann folgt ein Einweihungstermin. Offen bleibt zur Zeit noch die Frage, wessen Auto dann dazu an die Ladesäule fahren wird und wer sonst noch baldiger Nutzer dieser Gelegenheit sein wird.

Hillebrecht





BAD GANDERSHEIM- Montag, 03.07.2017 - 14:05
Spannung wächst: Das Domfestspiel-Programm 201
Seit Jahren ist es guter Brauch, das Programm der nächstjährigen Domfestspiele in der laufenden Spielzeit anbzukündigen. Das schafft auch der neue Intendant Achim Lenz: Für kommenden Dienstag ist die Verkündung des Programms 2018 vorgesehen. Es wird ein besonderes, denn im nächsten Jahr soll das Jubiläum 60. Domfestspiele gefeiert werden.

Hillebrecht





LANDKREIS NORTHEIM / ALTES AMT- Montag, 03.07.2017 - 12:56
Lkw-Zugmaschine brennt – A 7 wieder lange gesperrt
Die A 7 in Richtung Süden war Sonntagnachmittag einmal mehr für Stunden "dicht". Zwischen den Anschlussstellen Northeim-West und Nörten-Hardenberg war eine LKW-Zugmaschine in Brand geraten. Der Rückstau auf der A 7 führte auf den Umleitungsstrecken ab der Anschlussstelle Echte in Dörfern und der Stadt Northeim zu erheblichen Verkehrsbeeichträchtigungen. Mehr am Dienstag in der Tageszeitung.

Ehlert


Foto: Lange / Keisfeuerwehr Northeim






KREIENSEN- Montag, 03.07.2017 - 12:55

Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer tankte an der der TAS Tankstelle Kreiensen, Holzmindener Straße 23. Vermutlich, nach dem Tankvorgang, vergaß der Fahrzeugführer das Zapfventil zu entfernen und fuhr einfach los. Dabei riss er das Durchfluss-Schauglas mitsamt Halterung ab und entfernt sich danach unerlaubt von der Verkehrsunfallstelle. An der Tankstelle liefen Betriebsstoffe aus. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 5.000 Euro. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Bad Gandersheim oder ihrer zuständigen Polizeidienststelle zu melden.

pol /Zickfeld





AHLSHAUSEN- Montag, 03.07.2017 - 12:53
Blutspendeaktion der Feuerwehr und dem Blutspendedienst
Die Freiwillige Feuerwehr Ahlshausen-Sievershausen führt gemeinsam mit dem Blutspendedienst am Freitag, 21. Juli in der Zeit von 16 bis 19.30 Uhr eine Blutspendeaktion auf dem Saal des Gasthauses Ludwig Ernst in Ahlshausen durch. Erforderlich ist im Zusammenhang mit der Blutspende der Personalausweis. Das Kommando bittet um rege Beteiligung.

Zickfeld





ALTES AMT- Montag, 03.07.2017 - 12:50
Verkehrssicherheitstraining für Radfahrer am Dienstag
Die Verkehrswacht Bad Gandersheim / Kreiensen / Kalefeld und der Verein „Gemeinsam besser leben“ bieten am Dienstag , 4. Juli, ab 14 Uhr auf dem Schulhof der Auetalschule Altes Amt in Kalefeld (Schwimmbadstraße) ein Verkehrssicherheitstraining für noch im Straßenverkehr unerfahrene, vor allem ausländische Jugendliche an, die mit dem Fahrrad mobil sein möchten. Ein Helm ist mitzubringen. Die Verkehrswacht kann einige Leihräder zur Verfügung stellen; wer ein Fahrrad hat, sollte es mitbringen und damit versuchen, den Parcours zu bewältigen. Jürgen Schwarz von der Verkehrswacht und Helga Zöll vom Altämter Verein „Gemeinsam besser leben“ freuen sich auf viele interessierte Radfahrer/innen.

Ehlert





EINBECK- Montag, 03.07.2017 - 12:48
Stimmungsvoller Schuljahresausklang
Gemeinsamer Schuljahresausklang an der Integrierten Gesamtschule und Wilhelm-Bendow-Schule Lehrer schicken ihre Schüler mit Bandkonzert in die Ferien. Dass ein Schuljahr mit Riesenstimmung ausklingen kann, zeigt in diesem Jahr die IGS Einbeck. Hier gaben drei Bands ein Konzert, um gemeinsam das Ende des Schuljahres zu feiern.

Zickfeld


Foto: IGS


Foto: Orivat


Foto: Habenicht/Eulenstein


Foto: Sabine Ehlert






NORTHEIM- Montag, 03.07.2017 - 11:19
Trickbetrüger ergaunern Bargeld und Schmuck: Rentnerin in ihrer Wohnung bestohlen
Am Freitag gegen 12.20 Uhr wurde eine Rentnerin in ihrer Northeimer Wohnung bestohlen. Eine junge Frau und ein bislang unbekannter Komplize entwenden dabei Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren hundert Euro. Gegen 12.20 Uhr klingelte es an der Wohnungstür der 87-Jährigen in einem Mehrfamilienhaus in der Sudetenstraße. Eine nett auftretende junge Frau gab vor, einen der Nachbarn nicht erreichen zu können. Nun wolle sie ihm einen Zettel hinterlassen. Dafür brauche sie aber Zettel und Stift. Die hilfsbereite Rentnerin ging mit der jungen Dame in die Küche. Über mehrere Minuten lenkte die Trickdiebin die Rentnerin in der Küche ab. In dieser Zeit durchsuchte ein Komplize oder eine Komplizin Schlafzimmer und Wohnzimmer nach Bargeld und Schmuck. Der Diebstahl fiel erst auf, nachdem die junge Frau das Haus bereits verlassen hatte. Die Trickdiebin ist etwa 22 bis 25 Jahre alt und ca. 165 cm groß. Ihr Erscheinungsbild wurde als südeuropäisch beschrieben. Ihre Oberbekleidung bestand aus einer schwarzen Hose und einer schwarzen Jacke. Ihre langen schwarzen Haare hatte sie zu einem Dutt hochgesteckt. Die Täterin hat eine große schwarze Umhängetasche und eine bunte Decke mitgeführt. Das 2. Fachkommissariat der Polizeiinspektion Northeim/Osterode hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, bei denen die Frau in ähnlicher Form aufgetreten ist, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (05551) 70050 zu melden. Zudem rät die Polizei zu einer besonderen Vorsicht, wenn fremde Personen an Haus- oder Wohnungstüren erscheinen. Oftmals führen unbekannte und unangemeldete Personen nichts Gutes im Schilde. Lassen sie derartige Personen auf keinen Fall in ihre Wohnungen oder Häuser. Benutzen sie zu ihrer eigenen Sicherheit Gegensprechanlagen, Türspione, Schließriegel und andere Sicherungseinrichtungen. Der Zetteltrick ist eine altbekannte Masche. Dass die Täter dabei gut angezogen sind und höflich auftreten ist ein fester Bestandteil dieses Tricks. Es ist nicht unhöflich, wenn man allein zu Hause ist und fremden Personen aus diesem Grund nicht die Tür öffnen möchte.

Kiehne





GREENE- Sonntag, 02.07.2017 - 15:04
Florian Schütte musste aufgeben: Strapazen waren einfach zu groß
Schade, Schade. Das Abenteuer „Race across Germany" war für den Rennradsportler Florian Schütte (30) früher beendet als geplant. Völlig entkräftet musste er am Sonnabendfrüh aufgeben. Insbesondere der Dauerregen war super anstregend, die Strapazen waren zum Schluss einfach zu groß. „Flo befand sich zum Schluss in einem Zustand, der ein Fortsetzten des Rennens unmöglich gemacht hat", erklärte sein Freund und Teamhelfer Jan Wacker. „Und wer Ihn kennt, der weiß, wie sehr er beißen kann." Trotz alledem gilt Hochachtung vor der Leistung: 550 Kilometer am Stück unter dieses Bedingungen und in dieser Art und Weise zu absolvieren.

Kiehne


Foto: Wacker






EDEMISSEN- Sonntag, 02.07.2017 - 14:45
Hoher Sachschaden nach Brand in Kellerraum / 58-Jähriger erleidet Rauchgasvergiftung
In der Nacht zum Sonntag kam es in Edemissen aus bisher unbekannter Ursache zu einem Brand in einem Kellerraum eines zweigeschossigen Wohnhauses. Entdeckt wurde dieser durch zwei aufmerksame Fußgänger, die Brandgeruch und das Piepen eines Feuermelders wahrnehmen konnten und sogleich Bewohner informierten und die Feuerwehr alarmierten. Der Brand konnte durch schnell eintreffende Feuerwehrkräfte aus Edemissen und Einbeck, sowie umliegender Wehren gelöscht werden. Ein Feuerwehrmann und ein 58-jähriger Bewohner erlitten leichte Rauchgasvergiftungen. Der 58-jährige musste im Einbecker Bürgerspital behandelt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 30.000 Euro. Die Brandursache ist bisher unbekannt, es wird jedoch ein technischer Defekt vermutet. Ermittlungen zur Brandursache dauern an, der Brandort wurde beschlagnahmt.

Kiehne





SEESEN- Sonntag, 02.07.2017 - 14:43
61-Jähriger hatte nach Autofahrt 3,07 Promille im Blut
Nach Zeugenhinweisen wurde am Sonnabend gegen 18.10 Uhr ein 61-jähriger Seesener an seiner Wohnanschrift kontrolliert. Er soll zuvor mit seinem Auto vom Netto-Markt in der Frankfurter Straße zu seiner Wohnanschrift gefahren sein. Im Gespräch wurde durch die eingesetzten Seeseer Beamten Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alkoholtest, ergab einen Wert vomn 3,07 Promille. Da Nachtrunk behauptet wurde, wurden zwei Blutproben angeordnet. Der Führeschein wurde beschlagnahmt und ein Strafanzeige gefertigt.

Kiehne





BAD GANDERSHEIM- Sonntag, 02.07.2017 - 14:30
Ältere Dame im E-Center bestohlen
Ein bisher unbekannter Täter entwendet einer 75-jährigen Frau am Freitagabend gegen 17.25 Uhr die Gelbörse mitsamt Inhalt, aus deren Einkaufswagen während des Einkaufs im E-Center in Bad Gandersheim. Der Täter entkam daraufhin unerkannt. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Bad Gandersheim oder ihrer zuständigen Polizeidienststelle zu melden.

Kiehne


Foto: Ulrich Kiehne



© 2010 Gandersheimer Kreisblatt GmbH & Co. KG | Alte Gasse 19 | 37581 Bad Gandersheim | Tel. 0 53 82 / 98 11-10 | Fax 0 53 82 / 63 56 | kreisblatt(at)t-online.de