„Denn allein du, Herr hilfst mir, dass ich sicher wohne“

Neuapostolische Gemeinde Willershausen feiert 25-jähriges Jubiläum der Kirchenweihe

Im Dezember 1992 feierte die Neuapostolische Gemeinde die Einweihung ihrer neuen Kirche in Willershausen Am Edelhof. Im Dezember 2017 nun die Jubiläumsfeier.

Willershausen. Herbei, o ihr Gläubigen: So stimmte der Chor an. Am vergangenen Wochenende feierten Gemeindemitglieder, ehemalige und aktive Seelsorger der Gemeinde, Nachbarn und Freunde ein besonderes Jubiläum: Die Weihe der Neuapostolischen Kirche vor 25 Jahren, am 3. Dezember 1992, in Willershausen Am Edelhof.
Den Mittelpunkt der Feierlichkeiten bildeten am Sonnabend eine Weihnachtsfeier mit Adventsmusik und ein Festgottesdienst am Sonntag.

Unter den rund 80 Besuchern am Sonnabend konnten in der adventlich geschmückten Kirche auch Ehrengäste begrüßt werden: Neben Pastor Michael Falk von der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde Willershausen-Oldershausen, Jens Meyer, Bürgermeister der Gemeinde Kalefeld sowie dem Willershäuser Ortsbürgermeister Uwe Denecke und Vertreter benachbarter Kirchgemeinden waren auch Vertreter aus den örtlichen Vereinen und Verbänden sowie aus Nachbarorten der Einladung zum Kirchen-Jubiläum gefolgt.

Gemeindevorsteher, Bezirksevangelist Dr. Roland Krysewski, gab einen kurzen Einblick in die Chronik der Neuapostolischen Gemeinde Willershausen und deren Versammlungsstätten seit den ersten Wohnhaus-Gottesdiensten in den 1920er Jahren.

Der Bürgermeister der Gemeinde Kalefeld, Jens Meyer, überbrachte die Glückwünsche der Kommune und verband dies mit dem Wunsch, dass die Neuapostolische Kirchengemeinde weiterhin ein fester Bestandteil in Willershausen bleiben möge.

Das kurzweilige adventliche Programm wurde musikalisch durch den Gemeindechor, Instrumental-Vorträge sowie durch gemeinsames Singen einiger Advents- und Weihnachtslieder gestaltet. Das mit Klavier und Posaune vom Chor vorgetragene „Halleluja“ aus Händels „Messias“ erntete spontanen Applaus. Wortbeiträge, humorvoll aber auch besinnlich, kamen ebenfalls zum Vortrag.

Chor und Klavierspielerin begeisterten mit weihnachtlichen Weisen wie „Tochter Zion“, „Stern von Bethlehem“, „Welchen Jubel, welche Freude“, wie auch die Klaviersoli von „Weihnachtstraum“ von Max Reger und das „Wiegenlied“ von Brahms. Gemeinsam angestimmt wurden „Vom Himmel Hoch“, „Macht hoch die Tür“ und „Lobt Gott ihr Christen allzugleich“.

Der Nachmittag klang bei Gesprächen und Begegnungen sowie einem vielfältigen Fingerfood-Buffet im oberen und unteren Stockwerk der Kirche aus.

Den Festgottesdienst am Sonntag feierte der für den Kirchenbezirk Göttingen zuständige Bezirksälteste Dr. Marco Scheuchzer. Er legte dem Gottesdienst das Bibelwort aus einem Teil von Psalm 4, Vers 9 zugrunde: „Denn allein du, Herr hilfst mir, dass ich sicher wohne“. Der Bezirksälteste bezog das Bibelwort auf die lebendige Gemeinde und ihre Gemeindemitglieder, die sich im Gotteshaus in allen Lebenslagen begegnen und am christlichen Glauben festhalten.
Das Jubiläum fand nach dem Gottesdienst bei Kaffee und Kuchen seinen Abschluss. Die vielen ehrenamtlich mitwirkenden Gemeindemitglieder freuten sich über die vielfältige positive Resonanz, die ihr Jubiläum ausgelöst hat.

Die Neuapostolische Kirchengemeinde Willershausen feiert mittwochs um 19.30 Uhr sowie sonntags um 10 Uhr ihre Gottesdienste, die allen offen stehen.
Der Weihnachtsgottesdienst findet am 1. Weihnachtsfeiertag, am Montag, 25. Dezember, um 10 Uhr in der Neuapostolischen Kirche Am Edelhof statt (am Sonntag, 24. Dezember, daher kein Gottesdienst).eh

Altes Amt

Endlich wieder Wintermarkt