Düderode und Oldenrode: Das Miteinander wächst

Rückblick 2017: TSG-Turnhalle, die Alte Schule, Schul-Aufhebungen, Windräder, Dorfflohmarkt.

Düderode/Oldenrode. Ortsbürgermeiser Falk Schwarz, dankt zum Jahreswechsel den Bürgerinnen und Bürger von Düderode und Oldenrode im Namen des neuen, gemeinschaftlichen Ortsrates Düderode-Oldenrode für das wachsende Miteinander beider Dörfer. „Das Jahr 2017 war für viele von uns angefüllt mit den unterschiedlichsten Projekten“, so Schwarz, von denen er zwei stellvertretend für viele andere nennt:

Verein übernimmt Halle

„Zum Einen war da die Übernahme der ehemaligen Schulsporthalle durch die Turn- und Sportgemeinschaft Düderode-Oldenrode. Nach Jahrzehnten von baulicher Vernachlässigung des Gebäudes wurde – mit viel Liebe und Engagement – die Sanierung von Vereinsmitgliedern in die Hand genommen und schließlich, fast rechtzeitig zum Jahresende, zu einem sehr erfreulichen Abschluss gebracht.“ Aber Falk Schwarz spart auch nicht mit Kritik: „Schade ist, dass sich von den fast 450 TSG-Mitgliedern nur einige gefunden haben, die das Bauvorhaben bisher tatkräftig oder finanziell unterstützt haben. Wie gut, dass es auch im kommenden Jahr hier die Möglichkeit gibt zu helfen oder zu spenden. Umso mehr gilt der Dank des Ortsrates den fleißigen oder großzügigen Helfern.“

Engagierter Heimatverein

„Zum Anderen war da die Sanierung der Toiletten in der Alten Schule in Düderode durch den dortigen Heimatverein. Der ursprüngliche Plan, nur einen ersten Bauabschnitt in 2017 zu vollenden, konnte durch die Tatkraft der Mitglieder des Heimatvereins mehr als erledigt werden. So ist damit zu rechnen, dass schon im Frühjahr 2018 die Sanierung im Gebäude komplett abgeschlossen sein wird. Mit dem Einbau einer behindertengerechten Toilette haben auch die Bürgerinnen und Bürger mit einer Gehbehinderung die Möglichkeit, am Dorfleben teilzunehmen.“

Das Grundschul-Aus

Die Aufhebung von Schulen/ Schulstandorten in der Gemeinde Kalefeld ist für den Ortsbürgermeister und den Ortsrat Düderode-Oldenrode eine sehr bedenkliche Entwicklung.

Falk Schwarz: „Leider wurde in diesem Jahr auch das „Aus“ für die Grundschule Düderode beschlossen. Der Gemeinderat Kalefeld hat sich letztlich für den Erhalt der Grundschule Altes Amt in Echte entschieden und will diese nun ausbauen lassen.

Für die Oberschule / Auetaschule Altes Amt in Kalefeld wurde vom Northeimer Kreistag die Schließung beschlossen. Viele der Argumente, die die Elternschaft zum Erhalt der Grundschule in Düderode vorgebracht hatte, konnten nun von den Vertretern der Gemeinde genutzt werden. Leider mit der gleichen Erfolglosigkeit.“

Der Atomaustieg

Schwarz nennt auch die aus seiner Sicht in 2017 „positiven Projekte“ wie zum Beispiel den Bau von drei Windrädern, östlich der A7 in der Feldmark Oldenrode gegenüber dem Harzhorn: „Sie werden helfen, den Atomausstieg mit alternativen Energiequellen zu ermöglichen.“

Der erste Dorfflohmarkt in Düderode sei ein „gewaltiger Erfolg“ gewesen Ebenso die schon fast legendäre 80er Jahre Party, die im kommenden Jahr Jubiläum feiert. „Überhaupt sind die meisten Veranstaltungen, wie unsere Weihnachtsmärkte in Düderode und Oldenrode, gemeinschaftlich zu Erfolgen gemacht worden.“ Schwarz hofft, dass die Dörfer und Anrainer an den Altämter Fließgewässern im kommenden Jahr von Ereignissen wie Hochwasser verschont bleiben.

Kleine Startschwierigkeiten

Abschließend sagte der Ortsbürgermeister gegenüber unserer Zeitung: „Dass man auch trotz kleinerer Startschwierigkeiten gut und vor allem erfolgreich zusammenarbeiten kann, haben wir als neuer, gemeinschaftlicher Ortsrat doch wohl mehr als bewiesen.“

Das Dorfleben

Der Ortsrat wünscht den Menschen in Düderode und Oldenrode Glück und Gesundheit zum Jahreswechsel und: „Ohne Ihre Unterstützung wäre unser Dorfleben, so schön wie es aktuell ist, nicht möglich.“eh