Grundschulstandort Echte nach Umbau und Anbau für die Zukunft gerüstet

Altämter Erst- bis Viertklässler werden jetzt zentral beschult / Arbeiten an der Außenfassade folgen

Lichtdurchflutet, ein neuer Klassenraum im Erdgeschoss des Anbaus. Das Mobiliar stammt aus der Grundschule Düderode. Bezogen wird der Raum nach den Herbstferien – wenn bis dahin die bestellten Smartboards geliefert sind. Es fehlt auch noch der Sonnenschutz vor den Glasflächen.

Echte. „Der Grundschulstandort Echte ist für die Zukunft gerüstet“, da ist sich Bürgermeister Jens Meyer ganz sicher. Nach Umbaumaßnahmen im Bestand und dem neuen Anbau ist die Grundschule Altes Amt mit Beginn des Schuljahr 2019/ 2020 die zentrale Grundschule in der Gemeinde Kalefeld.

2018 erfolgte die „Aufrüstung“ des Schulgebäude mit Arbeiten im Bestand. So auch mit der Farbgebung in den Fluren, in zwei Klassenräumen im Obergeschoss wurden Trennwände eingezogen, eine behindertengerechte Toilette gibt es auch. „Die Schule wurde aufgehübscht“, so Schulleiterin Sandra Gareiß.

Vor den Osterferien wurde in diesem Jahr mit den Rohbauarbeiten für den Anbau begonnen. Zwei neue Klassenräume sind geschaffen. Noch werden nicht alle Räume benötigt – aber Reserve ist damit vorhanden.

„Während der Unterrichtszeiten haben die Kinder die Baugeräusche durchweg gut ausgehalten und die Bauarbeiten natürlich mit großem Interesse verfolgt“, so Schulleiterin Sandra Gareiß.

Die Arbeiten an der Außenhaut der Schule werden noch fortgesetzt, es muss ein Wärmeverbundsystem auf die Fassade gebracht werden.
Insgesamt lässt sich die Gemeinde Kalefeld die „Aufrüstung“ des zentralen Grundschulstandortes Echte rund 600.000 Euro kosten. Für Bürgermeister Jens Meyer steht fest: „Wir haben allen Befindlichkeiten Genüge getan.“ Küche und Mensa befinden sich jetzt im Schulgebäude, der Werkraum wurde vergrößert, einige kleine Abstellräume sind vorhaben. Alle Arbeite zur Umnutzung von Räumlichkeiten seien in enger Abstimmung mit der Schulleitung, dem Kollegium, erfolgt. Die Grundschule mit Ganztagsbetrieb an drei Tagen sei auch als inklusive Schule nun bestens aufgestellt.eh