Harzhorn ist nach Sturmschäden gesperrt

Unter www.roemerschlachtamharzhorn.de gibt es aktuelle Informationen.

Kalefeld. Der Landkreis Northeim weist darauf hin, dass das gesamte Gebiet des römisch-germanischen Schlachtfelds am Harzhorn bis zum 27. Februar aufgrund von Schäden durch den Sturm »Sabine« und zu erwartender weiterer Stürme gesperrt ist. Es finden keine öffentlichen Führungen statt und es wird dringend davon abgeraten, das Wald­gebiet zu betreten, da die Gefahr von Holzab­brüchen droht. Das Infogebäude ist davon ausgenommen, es ist weiter sonntags von 13 bis 16 Uhr geöffnet.oh

Altes Amt

Haushaltsplanung sorgt weiterhin für Gesprächsstoff

37 Mottowagen am Start