15 Jahre Bürgerhaus Dögerode: Ein Dorf räumt auf

Arbeitseinsatz in Haus und Garten / Ein Treffpunkt der Generationen im 143-Seelen-Ort am Kahlberg

Aus der alten Dorfschule am westlichen Ortsrand von Dögerode wurde ein Bürgerhaus. Der „Treffpunkt für Generationen“ wurde 2003 nach umfangreicher Sanierung des Gebäudes – es gab schon Abrisspläne – eingeweiht. Mit viel Eigenleistung ist seinerzeit der Umbau  bewältigt worden. Im Bürgerhaus (oben Ansicht von der Straße) hat die DRK-Bereitschaft Altes Amt (mit Zugang über die Treppe vom Hof, Foto unten) ihr Domizil. Über die Treppe sind auch die als kleines Dorfmuseum gestalteten Räume des Heimatvereins zu erreichen und das Dachgeschoss im Anbau (Jugendraum). Der Anbau wurde im Rahmen der Dorferneuerung errichtet.

Dögerode. Draußen im Garten und auf dem Spielplatz waren Rasenmäher und Freischneider im Einsatz, im Bürgerhaus wurde in Schränken und Regalen aufgeräumt, wurde sortiert, kamen Besen, Staubtücher, Scheuereimer und Schrubber zum Einsatz: Dögerode räumt auf! So das Motto am vergangenen Sonnabend im und um den Generationentreffpunkt am Bohrberg.

15 Jahre steht das Bürgerhaus in Eigenregie der Dorfgemeinschaft. Ein kleines Fest soll es daher in diesem Jahr auch noch geben. Das Haus nutzen: Ortsrat, DRK-Ortsverein, Heimatverein, Tisch-Tennis-Club, DRK-Bereitschaft.eh