Neue 1. Vorsitzende ist Kerstin Pförtner

Gisela Spillner trat nach 15 Jahren Vorstandsarbeit nicht mehr zu Wahl an / Ehrungen

Im Bild von links: die neue 2. Vorsitzende Heike Bialaschewitz, das geehrtes Mitglied Dieter Schuhmacher, die neue 1. Vorsitzende Kerstin Pförtner, Jubilarin Mitglied Erika Nienstedt und die wiedergewählte Kassenwartin Tina Sander.

Düderode/Oldenrode. Wechsel an der Vorstandsspitze des DRK-Ortsvereins Düderode-Oldenrode: Gisela Spillner, die am 14. März 2004 erstmals zur 1. Vorsitzenden gewählt wurde, stellte sich in der Jahreshauptversammlung nicht mehr zur Wahl. Ihren Rückzug aus der Vorstandsarbeit hatte Gisela Spillner (Düderode) dem amtierenden Vorstandsteam im Vorfeld mitgeteilt.

Vor der Jahreshauptversammlung am Mittwoch wurden die Weichen gestellt, Gespräche geführt. Und damit konnte die erforderliche Wahl zum Vorstand des Ortsvereins problemlos  erfolgen.

Angenommen wurden von den anwesenden 31 der derzeit 129 Mitgliedern des Ortsvereins der Vorschlag, die bisherige Vize-Vorsitzende Kerstin Pförtner (Düderode) zur 1. Vorsitzenden zu wählen. Es gab keine anderen Vorschläge, die Wahl von Pförtner erfolgte  einstimmig. Damit war der Vize-Posten neu zu besetzen. Heike Bialaschewitz (Düderode) wurde einstimmig zur neuen 2. Vorsitzenden gewählt. Im Amt bestätigt wurde Kassenwartin Tina Sander.

Für Gisela Spillner, die aus persönlichen Gründen nicht an der Versammlung teilnehmen konnte, berichtete Kerstin Pförtner aus dem vergangenen Jahr.
An den Blutspende-Aktionen in der Alten Schule haben insgesamt 142 Spender teilgenommen. Im Frühjahr und im Herbst wurden die Haus- und Altkleidersammlungen durchgeführt.

Gut angenommen wurden ein Forellenessen und ein Herbst-Essen. Mitglieder des Ortsvereins beteiligten sich am Dorfputz.

Die Teilnahme am traditionellen Vergleichsschießen der Vereine und Verbände  – unter Federführung der Kyffhäuser-Kameradschaft – sicherte dem treffsicheren DRK-Team den 2. Platz. Dabei war der Ortsverein bei den Weihnachtsmärkten in Düderode und Oldenrode und hat einmal mehr die Senioren-Feier im Advent für beide Dörfer ausgerichtet.

Verbundenheit zählt: DRK-Abordnungen nahmen an den Jubiläen der Jugendfeuerwehr Düderode, der Feuerwehr Oldenrode und des Sold-Ortsverbandes Düderode-Oldenrode teil.

Langjährige Mitglieder galt es zu ehren. Christiane Uhde, seit 25 Jahren im DRK, war nicht zugegen.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft im Deutschen Roten Kreuz wurden Erika Nienstedt mit Ehrennadeln  und Urkunden ausgezeichnet, erhielten Präsente.eh

Altes Amt

Zwei Bands live erleben