Neue geobiologische Einblicke in eine Welt vor drei Millionen Jahren

Vortrag am 4. Februar / Fahrt zum UNESCO-Weltkulturerbe Grube Messel am 12. Mai

Willershausen in alten Ansichten: Zum Neujahrsempfang in der Auetalhalle präsentierte der Heimatverein eine Fotoausstellung von Gebäuden und Plätzen im Dorf in alten wie in aktuellen Ansichten. Es ist dies Teil 1: Vom Braunschweiger Tor bis zum Püsterberg. Teil 2 wird der Heimatverein im März vorstellen.

Willershause. Der Heimatverein Willershausen hat auch in diesem Jahr wieder viel vor, wenn es um Heimatgeschichte und Heimatforschung und um die international bekannte Fossilienfundstätte Tongrube geht.

„Die Fossillagerstätte Tongrube Willershausen – Neue geobiologische Einblicke in eine Welt vor drei Millionen Jahren“: Darüber spricht und informiert am Sonntag, 4. Februar, der Geobiologe Professor D. Joachim Reitner in der Auetalhalle. Der Vortragsnachmittag beginnt um 14.30 Uhr.
Professor Dr. Reitner wurde 1994 auf den Lehrstuhl für Geobiologie an der Universität Göttingen berufen. Der Paläontolge untersucht die Wechselwirkungen zwischen Organismen und abiotischen Faktoren. 1996 erhielt Reitner den Leibnitz-Preis, den wichtigsten Forschungsförderpreis in deutschen Landen.

15. März: Bildervortrag

Am Donnerstag, 15. März, begnnt um 18.30 Uhr ein Bildervortrag des Heimatvereins im Gastraum der Auetalhalle: Willershausen in alten Ansichten Teil 2. Vorgestellt werden Häuser, Straßen und Plätze im Bereich Oberdorf, Lerchenberg, Braukamp, Kleekamp, Am Edelhof. Der Eintritt ist frei (Spenden werden gern genommen).

Fahrt zur Grube Messel

Von der Fossillagerstätte Naturdenkmal Tongrube Willershausen zur Fossillagerstätte Grube Messel, die 1995 als erstes deutsches Naturdenkmal in die UNESCO-Weltkulturerbe-Liste aufgenommen wurde. Der stillgelegte Ölschiefer-Tagebau bei Darmstadt ist Ziel einer Tagesfahrt, die der Heimatverein Willershausen für Sonnabend, 12. Mai, anbietet. Kosten: Busfahrt und Eintritt: 27,50 Euro. Nähere Informationen gibt es beim Heimatvereinsvorsitzenden Heiko Jäckel (Telefon 05553 / 4963; E-Mail: vorstand@willershausen-harz.de).

Abendspaziergang Teil 2

Nach dem Erfolg des Abendspazierganges im vergangenen Jahr durch den Nordosten des Dorfes soll im Juli der Abendspaziergang Teil 2 mit Informationen von Ortsheimatpfleger Heiko Jäckel zur Dorf-Geschichte und Geschichen zu besonderen Gebäude, Plätzen, Ereignissen folgen. Start wird am Mühlenteich sein.

Tag des offenen Denkmals

Am 9. September ist Tag des offenen Denkmals, den verbindet der Heimatverein auch in diesem Jahr wieder mit dem Tag des Geotops. Das Fossilienzimmer am Mühlenteich wird von 10 bis 16 Uhr geöffnet sein und in der Fossillagerstätte Tobgrube finden Führungen statt.eh

Altes Amt

Geschichte(n) in Willershausen

Schenke Leben, spende Blut