Ab in die Pilze! Jetzt ist die Zeit dafür

Pilze kennen lernen / Workshop in Heckenbeck für Anfänger und Einsteiger

Pilze sammeln macht Spaß und kann spannend sein – aber, man sollte wissen, was man da gesammelt hat.

Heckenbeck. Welche Pilze kann man essen, welche sind giftig? Das sind oft die ersten Fragen, wenn im Herbst wieder eine Vielfalt an Hüten aus Wiesen und Waldboden sprießt. Viele schrecken aufgrund der Angst vor Vergiftungen vor dem Sammeln zurück, andere überschätzen sich und probieren nach „Versuch und Irrtum“.

Doch es lohnt sich auch über die Frage nach der Essbarkeit hinaus zu schauen. Denn wer sich näher mit Pilzen beschäftigt, der staunt über die Vielgestaltigkeit und die faszinierende Lebensweise dieser Wesen, die weder Tier noch Pflanze sind, sowie über ihre Funktion im Ökosystem.

Der Workshop „Ab in die Pilze!“ am Sonntag, 16. September, 10 bis 16.30 Uhr, richtet sich an Einsteiger und naturinteressierte Menschen, und es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Familien mit Kindern sind willkommen.
Pilze kennenlernen – so wie man gute Freunde kennenlernt – neugierig bleiben, Vertrautheit entstehen lassen, und den Respekt vor der Natur bewahren – auch darum geht es in dem Tagesseminar.

Nach einer kleinen Exkursion in den Wald werden die Pilze bestimmt, die gefunden wurden, und anschließend steht eine Einführung über verschiedene Gattungen, aber auch über Giftpilze und ihre Doppelgänger, sowie über die wichtigsten Pilzgifte und ihre Wirkungen auf dem Programm.

Die Leitung hat Gereon Schoplick, der die Natur seit seiner Kindheit liebt. Er begann, sich autodidaktisch mit den geheimnisvollen Lebewesen zu beschäftigen. 2015 legte er die Prüfung zum Pilzsachverständigen ab und ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Mykologie. Neben seinem Hauptjob in der Kulturarbeit betätigt er sich auch als Naturpark-Führer im Naturpark Kellerwald-Edersee.

Die Kosten betragen 25 Euro für Erwachsene, Kinder frei. Anmeldung in der Weltbühne unter Telefon 05563/999-991 oder weltbuehne@posteo.de.red

Bad Gandersheim

Der MGV Dannhausen und Cantabile Tilsit begeisterten