Besonderes Phänomen: Nachtleuchtende Wolken erhellen um Mitternacht den Nordhimmel

Bad Gandersheim. Der aufgeklarte Himmel am Mittwoch ermöglichte spät Aufgebliebenen, nach 23 Uhr Uhr Sommerzeit am Nordhorizont ein besonderes Schauspiel zu erleben: Hell leuchteten dort sogenannte nachtleuchtende Wolken – und dies bis in eine ungewöhnlich große Höhe über dem Horizont. Dass Wolken zur sommerlichen Mitternacht überhaupt noch Sonnenlicht erhalten, geht nur, wenn sie in weitaus höheren Atmosphärenschichten liegen als die dem normalen Wettergeschehen unterliegenden Wasserdampfwolken der Troposhäre.

Nachtleuchtende Wolken entstehen in der Mesoshpäre (81 bis 85 Kilometer über dem Erdboden). Es sind Eiskristalle, die sich an Kondensationskernen bilden. Auch heute noch ist ungeklärt, ob dies irdisch verursachte oder zum Beispiel durch Meteoritenstaub eingetragene Teilchen sind.

Beobachtbar sind die nachtleuchtenden Wolken nur im Sommer von Anfang Juni bis Ende Juli, jetzt ist also die beste Zeit nach 22.30 und bis etwa 2.30 Uhr nach ihnen im Norden bei klarem Himmel Ausschau zu halten. Die Erscheinung vom Mittwoch – im Bild oben aufgenommen vom Bad Gandersheimer Kühler – war jedenfalls eine der intensivsten der letzten Jahre.rah

Bad Gandersheim

Abi – und was dann?!

Schulweg soll sicherer werden

Unterstützer auf Auto verewigt