Das Miteinander pflegen: Neues Programm im Treffpunkt KLARO NO. 14

Vom gemeinsamen Frühstück über Handarbeiten bis hin zu Yoga

Der Treffpunkt KLARO No. 14 in der Stiftsfreiheit ist für alle offen und bietet vielseitige Aktionen, vom gemeinsamen Frühstück bis hin zu Yoga.

Bad Gandersheim. Ab sofort gibt es für alle Interessierten wieder viel zu entdecken im Treffpunkt KLARO No. 14 in der Stiftsfreiheit. Das neue Programm, das jetzt im Februar gestartet ist und zunächst Programmpunkte bis zum Juni enthält, beginnt jeden Montag mit einem gemeinsamen Frühstück von 10 bis 12 Uhr (Kostenbeitrag drei Euro). Jeden Dienstag gibt es von 14.30 bis 16.30 das Handarbeitscafé, zur selben Zeit ist auch der Spielraum offen. Ab 17.30 Uhr gibt es Yoga für alle.

Der Mittwoch startet um 8 Uhr mit einer halbstündigen Meditation. Ab 14.30 Uhr steht dann das Näh-Café für Frauen auf dem Plan. Dauer etwa bis 17 Uhr.
Donnerstags startet der Tag um 12.30 Uhr mit der gemeinsamen Suppenküche. Auf den kommenden Speiseplänen stehen Linsensuppe, Kartoffel-Lauch-Suppe und Erbsensuppe. Zu jeder Suppe gibt es auch Baguette oder Brot, so die Leiterin Christina Mörth, die betont, dass man auch bei der Suppenküche auf ökologische und regionale Produkte setze. Der Kostenbeitrag beträgt drei Euro. Von 15 bis 17 Uhr ist das Welt-Café und der Eine-Welt-Laden geöffnet. Von 15 bis 16 Uhr können sich zunächst die Kinder und im Anschluss bis 17.30 Uhr dann die Frauen beim Yoga entspannen.

Zu den regelmäßigen wöchentlichen Veranstaltungen kommen dann auch noch die monatlichen dazu. Jeden ersten Freitag von 19 bis 21 Uhr steht Tanzen auf dem Programm. Jeden dritten Dienstag wird gemeinsam international gekocht (Kostenbeitrag vier Euro). Ab März findet jeden dritten Mittwoch zwischen 18 und 20 Uhr ein Frauen-Abend statt. Ebenso ab März und dann jeden dritten Sonnabend kann man von 14 bis 17 Uhr im Café zusammen kommen, mit Fahrradwerkstatt. Weiter ist auch geplant, ab März jeden dritten Sonntag zwischen 11 und 14 Uhr einen Mitbring-Brunch zu veranstalten sowie ab Mai jeden vierten Freitag einen Länderabend. Jeden vierten Mittwoch trifft sich ab sofort zwischen 19 und 21 Uhr die Gesprächsgruppe zum Thema „Umgang mit Trauma“. Ganz wichtig ist der Leiterin des Treffpunkts KLARO No. 14, Christina Mörth, dass alle Angebote für alle offen sind. Viele Menschen würden immer noch denken, dass sich die Aktionen nur an Migranten richten würden, dem sei aber nicht so.

„Es ist ein Treffpunkt für alle Interessierten, bei dem es ausschließlich um das Miteinander geht“, so Mörth. Der Treffpunkt unter dem Dach der Diakonie im Braunschweiger Land hält zudem auch zahlreiche andere Beratungsangebote bereit, wie die Frühe Hilfe für junge Eltern sowie Beratungsangebote für Arbeitslose und Migranten.

Schön wäre es, wenn sich noch mehr Menschen engagieren und den Treffpunkt unterstützen würden, so Mörth, vor allem im Bereich Handarbeiten. Informationen gibt es bei Christina Mörth unter der Telefonnummer (05382) 9537916.hn

Bad Gandersheim

Der MGV Dannhausen und Cantabile Tilsit begeisterten