Die „Hoppetosse“ sticht wieder in See

Förderverein des Johanniter Kindergartens Wrescherode im Arbeitseinsatz

Mit der Hilfe zahlreicher Eltern gelang dieses Vorhaben des Fördervereins.

Wrescherode. Erst kürzlich formierte sich der Förderverein der Kindertagesstätte Hoppetosse des Johanniter Unfall-Hilfe e.V. in Wrescherode neu. An der Spitze steht nun Ilona Schneider mit Kathrin Jahn als Stellvertreterin. Schriftführer bleibt Bastian Kaufmann und nach einer kurzen Pause übernimmt Stefan Mroonz wieder den Kassenwart. Neu dabei ist Meike Alexandrow als Beisitzerin.

Diskutiert und beschlossen wurden an diesem Abend die Vorhaben für das Jahr 2019, wie der seit Jahren stattfindende Kuchenverkauf auf dem Altstadtfest Bad Gandersheim sowie die Beteiligung am Sommerfest der Kindertagesstätte, ein Ausflug für die Krippen- und Kindergartenkinder sowie einige größere Anschaffungen wie ein Schnellspüler für die Küche der Kindertagesstätte oder eine Hängematte für Waldbesuche.

Als erstes Projekt wurde nun das noch zu Zeiten des Selbsthilfekindergartens vom Förderverein angelegte und mittlerweile in die Jahre gekommene Weidenschiff erneuert. Mit Hilfe von zahlreichen Eltern und tatkräftiger Unterstützung der Kinder wurden nach dem Beschneiden der Weiden, Äste neu gepflanzt und eingeflochten, die Planken gestrichen und teilweise erneuert sowie das Schiff von Unkraut befreit. Jetzt wartet die Crew nur noch auf ihr Steuerrad, welches noch aufgearbeitet werden muss.

Im Rahmen dieses Arbeitseinsatzes wurde, aufgrund der vielen Helfer, auch gleich ein Teil des Außengeländes von Wurzeln und Wildwuchs befreit. Am Ende des Tages wurden bei einer Stärkung mit Bratwurst und Brötchen in gemütlicher Runde gleich weitere, noch ausstehende Vorhaben besprochen.

Der Förderverein bedankt sich bei den fleißigen Helfern und Unterstützern, ohne die diese Arbeiten nicht erledigt werden könnten. Neue Mitglieder und Unterstützer sind jeder Zeit herzlich willkommen.red

Bad Gandersheim

Ratsapotheke: Kein Verkauf des Gebäudes