Endlich kommt der neue Radweg

Seboldshausen. Für viele Radfahrer war er seit Jahren ein echter Störfaktor – der Radweg zwischen Seboldshausen und dem Abzweig der Kreisstraße K639 nach Hachenhausen. Wer ihn befahren wollte, musste mit Schlaglöchern und weiteren Unwegbarkeiten rechnen. Sicher war er lange Jahre in jedem Fall nicht und oft wichen die Radfahrer daher auf die B64 aus. Nun wird der Radweg entlang der Bundesstraße auf insgesamt 1,15 Kilometern Länge komplett erneuert.

Der Verkehr an der B64 wird daher per Ampelanlage einseitig geführt. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Ende September andauern. Witterungs- bedingte Verzögerungen sind möglich hieß es seitens der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Bad Gandersheim.uk

Bad Gandersheim

„Gemeinsam sind wir stark“

Gandeon startet am Sonntag in WM-Zeit