Erste Disco im kirchlichen Jugendzentrum „Phoenix“

Für die gute Stimmung sorgte DJ Bill der die passende musikalische Richtung ausgewählt hatte.

Wrescherde. Vorschlag und Wunsch kamen von den Jugendlichen im kirchlichen Jugendzentrum „Phoenix“ in Wrescherode selbst, eine Disco zu veranstalten. Vorstand und Team setzten sich zusammen, um die Veranstaltung zu planen. Kürzlich startete dann die erste Disco. Für die Musik zeichnete DJ Bill verantwortlich. Und die Durchführung übernahmen Vorstand und Team.

Es soll ein festes Format für Jugendliche zwischen 16 und 21 Jahren werden. Neben der Möglichkeit zum Tanz diente der Abend der Begegnung und dem Gespräch. Angesichts der Wetters gab auch Gelegenheit sich im Außenbereich des Jugendzentrum zum Gedankenaustausch zu treffen. Mit der Organisation und der Beteiligung zeigte sich Geschäftsführer Pastor Thomas Ehgart gegenüber dem GK sehr zufrieden.

Man habe 90 von 100 Eintrittskarten verkauft, bemerkte er. Wobei die Resonanz erfahrungsgemäß am späten Abend deutlich zugenommen hat. Er betonte das große Engagement von Vorstand und Team, um die Disco zu einem Erfolg werden zu lassen. Finanziell habe es (noch) keinen Überschuss gegeben. Von vornherein sei ein Fehlbetrag eingeplant gewesen. Bewährt hat sich auch nach den Worten von Pastor Ehgart die Präsenz eines Sicherheitsdienstes.

Völlig problemlos sei die Veranstaltung verlaufen. Auch das „Disco-Taxi“, das den Jugendlichen für den Heimweg kostenlos angeboten wurde, war ein voller Erfolg. Dieses wird ehrenamtlich mit Unterstützung der Evangelischen Jugend Seesen–Bad Gandersheim betrieben. Viel Lob gab es in diesem Zusammenhang von den Eltern für den sicheren Heimweg.

Bereits in zwei Monaten ist eine Fortsetzung des Disco geplant, so Pastor Thomas Ehgart.ic

Bad Gandersheim

Bürgermeisterin Schwarz dankt Dagmar Leopold