„Gandestein“ bei Lamspringe besichtigt

Bad Gandersheim. Auf dem Gemeindegebiet Lamspringe befindet sich unweit des nördlichsten Stadt-Dorfes Gehrenrode der „Gandestein“ an der Stelle, wo sich die Quellflüsse aus dem Feldberggebiet zur Gande vereinigen. Von hier an nimmt das Flüsschen – Namensgeberin unserer Stadt –seinen Weg durch die Heberbörde und den Kernstadtbereich von Bad Gandersheim, ehe es nach mehr als 20 Kilometern kurz vor der Ortslage von Greene in die Leine mündet.

Der „Gandestein“ wurde im Jahre 2014 durch eine Gemeinschaftsinitiative der Geschichtswerkstatt Bad Gandersheim und der BUND-Ortsgruppe Lamspringe gesetzt und dokumentiert seither an authentischer Stelle den Ursprung des Fließgewässers.

Bürgermeisterin Franziska Schwarz hat jetzt einen dienstlichen Termin in der Heberbörde genutzt, um gemeinsam mit der stellvertretenden Fachbereichsleiterin Astrid Schelle den „Gandestein“ zu besichtigen.sbg

Bad Gandersheim

Chansontheater mit dem Duo PianLola