Gelungenes Auftaktkonzert von Vox Organi

Voll besetzte Stiftskirche / Nächstes Konzert am 21. April in Dassel

Schlussapplaus für die Beteiligten am Eröffnungskonzert.

Bad Gandersheim. Erfolgreicher hätte das neue Festival Vox Organi nicht an den Start gehen können: In der voll besetzten Stiftskirche zu Bad Gandersheim fand am vergangenen Sonntag das festliche Eröffnungskonzert statt. Neben Hans-Dieter Meyer-Moortgat (Peine) an der Mühleisen-Orgel sangen die Sopranistin Karin Gyllenhammar (Bremen) sowie die Gandersheimer Domkantorei und die Capella Vocale Bad Gandersheim unter der Gesamtleitung von Propsteikantor Martin Heubach.

Souverän meisterte der Soloorganist die beeindruckende Auswahl anspruchsvollster Werke der romantischen Orgelliteratur von César Franck (Choral Nr. 1 E-Dur) und Max Reger (Kyrie op. 59/7) bis Maurice Duruflé (Prélude et Fugue sur le nom d’Alain) und Camille Saint Saëns (Danse macabre). Der dieser Musik eigenen Anforderung, bei vollkommener Transparenz zugleich die volle Klangkraft des Instruments zu entfalten, wurde er in jedem Moment gerecht und erwies sich im Rollenwechsel vom Solisten zum Begleiter der Chorstücke als einfühlsam sich anpassend.

Hochaufmerksam dem präzisen Dirigat von Martin Heubach folgten seine beiden Chöre, die an diesem Abend mühelos zu einem verschmolzen und sich nicht nur durch klangschönen, stimmlich ausgewogenen Gesang, sondern auch durch bemerkenswerte Chordisziplin auszeichneten. Von Francis Poulenc (ausgewählte Stücke aus dem „Gloria“) über Louis Vierne („Tantum Ergo“) und Wolfgang Amadeus Mozart („Laudate Dominum“) führte der musikalische Weg zu Felix Mendelssohn-Bartholdy („Hör mein Bitten“) und Gabriel Fauré („Cantique de Jean Racine“); die Solopartien übernahm, glockenrein und schnörkellos, die schwedische Sopranistin Karin Gyllenhammar (Bremen).

Lang anhaltender Beifall signalisierte die Begeisterung des Publikums, von dem man in der Pause hören konnte, einige Stücke seien bis dato vollkommen unbekannt gewesen, aber mit großem Interesse als neues Klangerlebnis aufgenommen worden.

Das Festival Vox Organi wird 2018 zum ersten Mal veranstaltet. Es wurde ins Leben gerufen von Propsteikantor Martin Heubach, dem langjährigen Intendanten von Concerto Gandersheim e.V und dessen 1. Vorsitzenden, KMD Prof. Dr. Friedhelm Flamme, der auch als Konzertorganist am Festival mitwirkt. Vox Organi findet von April bis Juni an den verschiedensten, zum Teil durch bestehende Konzertreihen bereits bekannten Spielstätten in der gesamten Großregion Südniedersachsen statt. Das Festival hat sich zum Ziel gesetzt, zum einen die teilweise wenig bekannten Sakralräume mit ihren historischen Orgeln und zum anderen die Orgel- und Kirchenmusik einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Der Eintritt zu den Konzerten von Vox Organi ist darum grundsätzlich frei.red

Bad Gandersheim

Konkrete Wünsche für „totales Kleinod“

Stadtrat tagt am Dienstag