Helfer der Festspiele zu Brunch eingeladen

Bad Gandersheim. Es ist seit vielen Jahren guter Brauch, dass die zahlreichen Beteiligten rund um die Domfestspiele herum am letzten Spielzeitwochenende Sonnabendmorgens zu einem sogenannten „Helfer-Brunch“ eingeladen werden. So auch in diesem Jahr. Ob Absperrdienst der Feuerwehr, Johanniter-Sanitätsdienst, Programmverkäufer, Einlasskräfte und viele andere mehr, die zu Teilen auch ehrenamtlich tätig sind, waren in den Irmgart-Benesch-Kulturhof eingeladen.

Die Firma Harzländer und Festspielwirt Gebhard Jungesblut hatten den Brunch gesponsert. Bürgermeisterin Franziska Schwarz für die Stadt und Intendant Achim Lenz fanden Lobesworte für den tollen Einsatz vieler Menschen zugunsten der Festspiele, der in diesem Jahr durch ein Rekordergebnis entlohnt wurde.

Der kaufmännische Geschäftsführer Thomas Groß sagte, er wisse nun, warum er gern in Bad Gandersheim bleibe, was ihm im März noch nicht so klar gewesen sei.rah

Bad Gandersheim

Ein Ärztebus für die Stadt?

Hochwasserschutzkonzept für Luhebach und Meine