Heuer geht’s ab auf die Wiesn

Harriehausen freut sich auf das lange Oktoberfestwochenende

Harriehausen. An diesem Wochenende geht es wieder einmal hoch her im größten Bad Gandersheimer Ortsteil Harriehausen, der für seine Feierfreude hinlänglich bekannt ist. Am Freitag, 6. Oktober, und am Sonnabend, 7. Oktober, wird auf dem Gelände der Firma Neumann (Festwiese an der Eterna) nun zum dritten Mal ein riesengroßes Oktoberfest in einem beheizten Zelt gefeiert.

Beginn ist um 19.29 Uhr, der Einlass erfolgt bereits um 18.29 Uhr. Die Vorbereitungen der Veranstalter gehen endgültig auf die Zielgerade. Nachdem der Zeltaufbau erfolgreich vollzogen ist, haben die Veranstalter vom Förderverein als Ausrichter alle nötigen Vorkehrungen getroffen. Erstmals wird das Fest an zwei Tagen hintereinander mit den BayernStürmern gefeiert. Heute und auch am morgigen Sonnabend. Während der Wiesn-Auftakt am Freitag in Harriehausen binnen Stunden ausverkauft war, gibt es für Sonnabend noch einige Restkarten an der Abendkasse. Kurzentschlossene haben also durchaus die Möglichkeit, noch mitzufeiern.

Abermals werden dann in Harriehausen die Bayern-Stürmer um Kai Phillips Anfang Oktober im Festzelt auf den Neumann-Wiesn aufspielen. Novum in diesem Jahr: Die BayernStürmer werden gleich an zwei aufeinanderfolgenden Tagen auftreten.  Aufgrund der großen Nachfrage an Karten hatten die Verantwortlichen bereits im vergangenen Jahr mit der Band den Doppel-Auftritt festgemacht, um allen Besuchern gerecht zu werden.

Am Sonntag, 9. Oktober, klingen die Feierlichkeiten mit einer zünftigen Katervesper bei Musik aus. Hierfür gibt es Karten bei der Schlachterei Schlange zum Preis von neun Euro. Einige Hinweise der Veranstalter: Für die Sicherheit der Besucher ist ein Security-Dienst bestellt worden, zudem ist es nicht mehr gestattet, Krüge und Gläser aus dem Zelt mit nach draußen zu nehmen. Um Beachtung wird gebeten. Außerdem ist auch das Deutsche Rote Kreuz wieder im Einsatz, um im Falle eine Falles schnell reagieren zu können. Bekanntlich kann es beim Oktoberfest schon einmal hoch her gehen, und da ist es gut, dass Sicherheit für die Gäste an erster Stelle steht.

Als Festwirt konnte auch in diesem Jahr wieder Hans-Joachim „Acki“ Kolbe vom Hotel „Waldschlößchen“ in Bad Gandersheim gewonnen werden. Gemeinsam mit ihm haben sich die Veranstalter wieder sehr viel Mühe gegeben, um den Besuchern ein tolles Fest zu bieten. Nun kann es also losgehen. Original Münchener Oktober Löwenbräu sowie entsprechende Spezialitäten wie Haxn, Weißwürste und Co. natürlich werden nicht fehlen. Die Verköstigung übernimmt die Schlachterei Schlange. Der SVH, der Förderverein, Festwirt Acki Kolbe, Bierverlegerin Frauke Wille, die Schlachterei Schlange und die Musiker der BayernStürmer freuen sich auf ein tolles Fest.uk

Bad Gandersheim

„Zurechtfinden im Mediendschungel“

Gästezahlen gegen den Trend