Heute startet „Al dente“ – mit Rückenwind

Bad Gandersheim. Die Spielzeit der 61. Domfestspiele ist bereits wieder so weit fortgeschritten, dass mit dem heutigen Mittwochabend schon die letzte Premiere dieser Spielzeit ansteht: In der Klosterkirche Brunshausen – und damit im dritten Jahr hintereinander an dieser Stelle als Studiostück der Festspiele – startet heute Abend „Al dente! Ich bin hier le Chef“ als Einpersonenstück mit Fehmi Göklü (3. von links im obigen Bild). Kulinarisches Theater sozusagen – in dessen Genuss aber nur die kommen, die bereits eine Karte haben, denn die Inszenierung ist laut Festspielleitung ausverkauft. Das war sie schon sehr früh, und auch die Karten der nachgeschobenen Vorstellungen waren ruckzuck abgesetzt.

Nach der Premiere von „Hair“ am vergangenen Freitag gab es dann außerdem noch finanziellen Rückenwind für die Inszenierung: Das Ehepaar Scheuner vom E-Center (rechts) greift der Festspielen mit 500 Euro bei den Produktionskosten unter die Arme. Sehr zur Freude von Intendant Achim Lenz (links) und des kaufmännischen Geschäftsführers Thomas Groß (2. von links). Auch Regisseurin Sarah Speiser strahlt.rah

Bad Gandersheim

Die Alte Gasse blüht auf!

Solebad: Förderverein konnte wieder helfen