Karnevalsbeginn auch im „Phoenix“ gefeiert

Fünf Stunden Spaß mit Kölsche Musik und vielem mehr / „Joker“ war die gelungenste Verkleidung

Bunt, lustig, entfesselt: Die Karnevalszeit hat begonnen – und erstmals gab es zum 11.11. auch im kirchlichen Jugendzentrum Phoenix eine gut besuchte Feier.

Wrescherode. Nach einer sehr intensiven Nachtschicht für’s Dekorieren, die erst Samstagmorgen um kurz nach 5 Uhr endete, wurde im Jugendzentrum Phoenix pünktlich um 11.11 Uhr am Sonnabend die 5. Jahreszeit aeröffnet. DJ Live Style alias Holger Hamann läutete das bunte Treiben mit kölschen Tönen ein. Natürlich durfte da „Viva Colonia“ nicht fehlen.

Das durchweg junge Publikum hatte gleich von Beginn an viel Spaß. Mit großer Begeisterung tanzte und feierte man zur Musik der Kölner Lokalgrößen wie Kasalla, Brings oder den Höhnern.

Auch einige alteingesessene Gandersheimer konnten es sich nicht nehmen lassen, einen Blick zu riskieren und waren sehr beeindruckt. Ein Highlight war durchaus die Büttenrede von Vorstandsmitglied Michael Schreiber, der eine Hommage an unsere schöne Stadt darbrachte. Ebenfalls lobende Erwähnung fand in gewohntem Reimschema die Arbeit von Pfarrer Thomas Ehgart, der nicht nur für das Phoenix, sondern auch für Bad Gandersheim eine große Bereicherung ist mit seinem Engagement.

Dann war Wunschhitzeit und die Musik wechselte des Öfteren das Genre. Sogar mit Livemusik konnte das Phoenix glänzen, so gaben Basel Abdulhadi und Jona Hoppe zwei Songs zum Besten, „All of me!“ und „Over and over again". Basel Abdulhadi ist der ehemalige Bufdi (Bundesfreiwilligendienstler) des Jugendzentrums.

Es wurde getanzt, geschunkelt und sogar ein wenig jebützt, (geküsst) wie sich das im Karneval gehört. Um 15 Uhr wurden dann die schönsten und kreativsten Verkleidungen mit je einem Einkaufsgutschein prämiiert. Natürlich waren alle auf ihre Art schön und kreativ, aber der Sieger war letztlich David, der als Batmans Gegenspieler „Joker" fast schon den legendären Heath Ledger vergessen ließ.

Gegen 16 Uhr neigte sich die Feier mit einer gigantischen Polonaise dem Ende entgegen. Noch schnell ein Baguette oder Wrap vom Caterer Ronny's mit auf den Weg genommen, machten sich die jungen Gäste auf den Heimweg.red

Bad Gandersheim

Konkrete Wünsche für „totales Kleinod“

Stadtrat tagt am Dienstag