Kartoffelfeuer und neue Sitzecke eingeweiht

Selbsthilfekindergarten Wolperode-Ackenhausen: Ein schönes Beisammensein

Gemütliches Beisammensein im Kindergarten-Außengelände.

Wolperode. Der Selbsthilfekindergarten Wolperode- Ackenhausen hatte wieder zu seinem Kartoffelfeuer eingeladen: Viele Krippen- und Kindergartenkinder mit Eltern, Großeltern, Freunden und Bekannten trafen sich auf dem Kindergartengelände in Wolperode. Gleich zu Beginn wurde die im Frühling von einigen Eltern neu geschaffene Sitzecke feierlich eingeweiht. Andrea Macke vom Vorstand dankte Marion und Michael Holzkamp, die sich bereit erklärt hatten, das Projekt in die Hand zu nehmen und die Idee zusammen mit engagierten Eltern umzusetzen.

Alle waren vom Ergebnis begeistert. Im Anschluss an die Einweihung wurde das Büffet gestürmt. Es gab Kartoffeln aus der großen Pfanne, Gegrilltes und Salate. Die Kinder hielt es allerdings nicht lange auf ihren Plätzen; viel zu verlockend waren die Spielmöglichkeiten mit ihren Freunden. Gerade die Krippenkinder erkundeten neugierig die Spielgeräte der „Großen“, die sie sonst an alltäglichen Krippenvormittagen lediglich aus der Ferne betrachten. Später wurde die Feuerschale in der neuen Sitzecke aufgestellt, um die sich gleich viele Kinder drängten, um darüber ihr Stockbrot zu backen.

Bei dieser Aktion entwickelte sich ein gemütliches Beisammensein, das mit der Dunkelheit langsam am Feuer ausklang. Hier zeigte sich schon, dass die Sitzecke ein neuer und beliebter Treffpunkt für alle ist – wahrscheinlich nicht nur an diesem schönen Nachmittag, sondern auch bei den vielen kommenden Veranstaltungen auf dem Gelände des Kindergarten Wolperode.red

Bad Gandersheim

„Zurechtfinden im Mediendschungel“

Gästezahlen gegen den Trend