Katzen suchen neues Zuhause

Bad Gandersheimer Tierschutz möchte eine Reihe Pflegetiere an neue Halter vermitteln

Bad Gandersheim. Es ist zum Herzerweichen, wie meistens bei Tierschicksalen: Beim Gandersheimer Tierschutz werden zur Zeit mehrere Katzen gepflegt, die an neue Besitzer abgegeben werden sollen. Doch das gestaltet sich schwierig. Auf den Pflegestellen warten viele Katzen auf ein endgültiges Zuhause. Leider haben weder die Vorstellung im Internet noch die auf dem Bauernmarkt und auch nicht die Aushänge in der Stadt bis jetzt dafür gesorgt, dass sich die richtigen Menschen beim Tierschutz gemeldet haben. Nun versucht es der Tierschutz auf diesem Wege.

Fünf Samtpfotentiger werden vorgestellt: Zuerst Susi und Strolchi. Die weibliche und männliche Katze wurden im Juni dieses Jahres geboren und sind beide bereits kastriert. Entdeckerin Susi und ihr eher schüchterner Bruder Strolchi suchen gemeinsam ein liebevolles und dauerhaftes Zuhause bei einfühlsamen und geduldigen Menschen. Transponderchip und Tätowierung sind ebenfalls schon vorhanden.

Nur wenig älter sind Luke und Lea, sie kamen im Mai dieses Jahres zur Welt. Die kleine Leia und ihr Bruder Luke suchen ein gemeinsames, liebevolles und dauerhaftes Zuhause. Die beiden kennen andere Katzen und sind verträglich. Beide sind noch nicht kastriert.

Der „Senior“ in dieser Vorstellungsrunde ist Kater Felix, er ist schon zwischen acht und zehn Jahren alt und sucht dringend ein neues Zuhause mit Freigang, da sein Halter sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr um ihn kümmern kann. Der Kater ist kastriert.

Der Gandersheimer Tierschutz würde sich sehr freuen, wenn diese Katzen demnächst vielleicht ein neues Zuhause finden könnten. Kontakt: Telefon 0151/ 23 45 51 32 (telefonisch nach 18 Uhr) oder E-Mail: tierschutzbadgandersheim@web.de.red

Bad Gandersheim

Der MGV Dannhausen und Cantabile Tilsit begeisterten