Martin Heubach wird verabschiedet und Nachfolger steht fest

Der derzeitige Lübecker Interimskantor Andrej Naumovich kommt nach Bad Gandersheim

Wird neuer Kantor in Bad Gandersheim: Andrej Naumovich.

Bad Gandersheim. Eine Ära geht zuende: Am Sonntag, 27. Januar, wird Propsteikantor Heubach nach 38-jähriger Tätigkeit in einem Gottesdienst in den Ruhestand verabschiedet. Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr in der Stiftskirche. Die Propstei Gandersheim-Seesen und die Stiftskirchengemeinde laden dazu herzlich ein.

Als Nachfolger im Amt als Kantor an der Stiftskirche wird am 1. März Andrej Naumovich seine Tätigkeit aufnehmen. Naumovich ist gerade erst 30 Jahre alt und verlässt eine Stelle als Interimskantor in Lübeck. Er wird am Sonntag, 3. März, im Gottesdienst begrüßt. Zu beiden Anlässen lädt die Kirchengemeinde herzlich ein.

Andrej Naumovich stammt aus einer Musikerfamilie. Nach dem anfänglichen Geigenunterricht lernte er 2002 den Orgelklang kennen und beschäftigte sich fortan mit diesem Instrument. Zwischen 2009 und 2016 studierte der in Russland geborene Musiker Kirchenmusik in Lübeck. Zu seinen Orgellehrern gehörten unter anderen der Kreuzorganist Holger Gehring, Prof. Franz Danksagmüller und Prof. Arvid Gast, der in Bad Gandersheim ja auch kein Unbekannter ist. Im Rahmen eines Austauschprogramms ging Andrej Naumovich 2014 für ein Jahr nach Lausanne (Schweiz), um seine Orgelstudien bei Benjamin Righetti weiterzuführen.

Seit dem Sommer 2015 ist der Kirchenmusiker zunächst Assistent von Prof. Arvid Gast an der Jakobikirche zu Lübeck gewesen, seit März 2018 nahm er die Stelle eines Interimskantors in der Bodelschwingh- und Bugenhagen-Gemeinde wahr. Naumovich eilt der Ruf eines trotz der jungen Jahre bereits renommierten Kirchenmusikers voraus, so dass die Nachfolge Heubachs ein weiter hohes Niveau von Kirchenmusik in Bad Gandersheim zu garantieren scheint.red/rah

Bad Gandersheim

Blaue Stunde geht weiter

KVHS: 400 Angebote für Frühjahr und Sommer