Oratorium für Soli, Chor und Orchester

Mendelssohn Bartholdy Sonnabend in der Bad Gandersheimer Stiftskirche

Bad Gandersheim. Am Sonnabend, 16. September, erklingt um 18 Uhr „Elias“ von Felix Mendelssohn Bartholdy in der Bad Gandersheimer Stiftskirche. Der „Elias“ gilt als Meilenstein in Mendelssohns kompositorischem Schaffen und als Höhepunkt der Oratorienliteratur des 19. Jahrhunderts.

Mit dem Elias, dem zweiten großen Oratorium von Mendelssohn, entstand nur ein Jahr vor dem frühen Tod des Komponisten ein Werk von packender Dramatik und gleichzeitig von einer Innigkeit des Gottvertrauens, wie sie im 19. Jahrhundert nicht mehr selbstverständlich war. Die anschauliche Welt des Alten Testaments setzte Mendelssohn mit einer Vielzahl an musikalischen Ausdrucksmöglichkeiten um, indem er den alttestamentlichen Text mal als biblisches Drama gestaltete, mal das Geschehen durch Psalmworte oder Abschnitte aus den Prophetenbüchern kommentierte.

Die Mitwirkenden an diesem Abend sind Magdalene Harer (Sopran), Nicole Pieper (Alt), Paula Meisinger (Alt), Jörn Lindemann (Tenor), Klemens Sander (Bass), die Jugendkantorei Peine/ Kirchenkreiskantorei St. Jakobi Peine, das Göttinger Barockorchester unter der Gesamtleitung von Christof Pannes.

Eintritt: Vorverkauf 15, 22, und 30 Euro, Abendkasse: zuzüglich jeweils zwei Euro. Infos und Karten im Vorverkauf.red

Bad Gandersheim

„Gemeinsam sind wir stark“

Gandeon startet am Sonntag in WM-Zeit