Reaktions- und Anhalteweg hautnah erlebt

Der ADAC führte Projekttage an der Oberschule Bad Gandersheim durch / Schüler erfuhren, wie wichtig ein Gurt ist

Reaktionsweg plus Bremsweg gleich Anhalteweg. Die Klasse 5c zeigt die richtige Formel, die jeder kennen sollte.

Bad Gandersheim. Auf Initiative der Oberschullehrerin Simone Bruns hieß es vor kurzem „Achtung Auto“ für Schülerinnen und Schüler der Klassen fünf und sechs. Gemeinsam mit Schülern der Osterbergschule erfuhren sie alles rund ums Thema Sicherheit im Auto.

Notbremsung erlebt

Sie erarbeiteten die Begriffe Reaktionsweg, Bremsweg und Anhalteweg, um dieses Wissen anschließend in einer Demonstration samt Notbremsung des Moderators anzuwenden. Mit Erstaunen mussten die meisten Schülerinnen und Schüler feststellen, dass sie sich verschätzt hatten und im Ernstfall nicht in Sicherheit gewesen wären.

Eine besondere Erfahrung durften die Schüler am Ende ihres Projektes zur Verkehrssicherheit noch machen. Sie erhielten die Möglichkeit, als Beifahrer eines erfahrenen Fahrers des ADAC die Situation einer Notbremsung zu erleben. Dabei waren sie natürlich ordnungsgemäß gesichert und erfuhren dabei am eigenen Leib, wie wichtig ein Sicherheitsgurt ist.red

Bad Gandersheim

Der MGV Dannhausen und Cantabile Tilsit begeisterten