Rentner hat „Abfallgrün“ mitgenommen

Beschuldigter bestreitet Vorwürfe und hat von sich aus Polizei informiert

Bad Gandersheim. Der „dreiste Diebstahl“ von Tannengrün im Vorfeld des Bad Gandersheimer Weihnachtsmarktes sorgte weit über die Grenzen der Region hinaus für Aufmerksamkeit. Ein 73-jähriger Rentner hat in einem persönlich dem Gandersheimer Kreisblatt übergebenen Schreiben mitgeteilt, dass er lediglich von einem „Abfallgrünhaufen“ zwei bis drei Äste mitgenommen habe.

„Der Haufen liegt auch heute noch hinter einem Gastronomiezelt“, heißt es in dem Schreiben. Der Autor vermutet, dass man ihm durch das Einschalten der Polizei „einen auswischen wollte“. Nach Bekanntwerden des Vorfalls habe er sich „unverzüglich den zuständigen Ämtern zu erkennen gegeben“.

Der Verfasser erwähnt in seinem Schreiben außer Polizei und Stadtverwaltung auch Herrn Jungesblut und den geschädigten Gastwirt. Ihm seien in Zusammenhang mit dem Vorfall auch Schläge angedroht worden. Der Rentner würde sich gerne bei den Menschen entschuldigen, wenn er ihnen „die Freude am schönen Weihnachtsmarkt genommen habe“. Er hoffe aber, dass dies bei niemandem der Fall gewesen sei.art

Bad Gandersheim

CDU bleibt vor dem Donnerstag-Rat bei Ablehnung der Grundsteuererhöhung