Roswitha-Preis 2019: Monika Rinck wird am 27. Oktober ausgezeichnet

11 Uhr im „Rosencafé“ Brunshausen: Feierstunde am 26. Oktober, 19 Uhr, Kaisersaal: Lesung der Preisträgerin

Monika Rinck erhält den Roswitha-Preis.

Bad Gandersheim. Der mit 5.500 Euro dotierte „Roswitha-Preis“ (Literaturpreis der Stadt Bad Gandersheim) wird am Sonntag, 27. Oktober, 11 Uhr, im „Rosencafé“ auf dem Klosterhügel Brunshausen in Würdigung ihres vielfältigen literarischen Werkes an die in Berlin lebende Schriftstellerin Monika Rinck öffentlich verliehen.
Monika Rinck wurde 1969 in Zweibrücken (Westpfalz) geboren. Sie studierte Religionswissenschaften, Geschichte und Vergleichende Literaturlandschaft in Bochum, Berlin und Yale. Seit 1998 hat sie viele Bücher mit Gedichten, Texten, Essays veröffentlicht. Monika Rinck hat auch aus dem Ungarischen und dem Amerikanischen (Englisch) übersetzt.

Sie hat zahlreiche Preise für ihre Arbeiten erhalten – unter anderem den „Georg-K.-Glaser-Preis“, „Kleist-Preis“, „Peter-Huchel-Preis“ und „Ernst-Meister-Preis“. Im Frühjahr 2019 erscheinen mehrere neue Werke der Preisträgerin: Das Lesebuch „Champagner für die Pferde“ im „S. Fischer Verlag“, der Lyrikband „Alle Türen“ bei „kookbooks“ und ein Buch mit Gedichten von István Kemény „Ich übergebe das Zeitalter“ im Verlag „Reinecke & Voß“, das Monika Rinck gemeinsam mit Orsolya Kalász übersetzt hat.

Die Entscheidung für Monika Rinck wurde von einer unabhängigen Jury einstimmig in einer Sitzung in Berlin getroffen. In der Begründung heißt es: „Monika Rinck verfügt über ein breites Spektrum literarischer Mittel und Verfahrensweisen, über einen skurrilen Humor und einen anarchischen Witz.

Sie verfügt über die Fähigkeit, ihre Gedanken in Bildern auszudrücken und Theorien in sinnlicher Gestalt darzustellen. Sie ist eine der originellsten, eigensinnigsten Stimmen der neueren deutschen Literatur.“ Die Verleihung des traditionsreichen „Roswitha-Preises“ der Stadt Bad Gandersheim wird durch die Stiftung Niedersächsischer Volks- und Raiffeisenbanken, die Volksbank e.G. in Bad Gandersheim, die Paracelsus-Kliniken Bad Gandersheim und den Energienetz-Betreiber Avacon AG gefördert. Roswitha-Preisträgerin Monika Rinck wird sich dem Publikum aus Stadt und Region bereits am Vorabend des Verleihungstages im Rahmen einer Lesung im historischen Kaisersaal vorstellen. Beginn ist am Sonnabend, 26. Oktober, 19 Uhr, der Eintritt ist frei.sbg

Bad Gandersheim

Positive Vorbilder gewürdigt

LaGa-Gäste sollen auch die Roswithastadt erkunden