„Roswitha-Preisträgerin 2018“ Terézia Mora liest am Dienstag

vielfach auszeichnete Autorin stellt erzählband „Die liebe unter Aliens“ vor

„Roswitha-Preisträgerin 2018“ Terézia Mora liest am 12. Februar im „Rosencafé Brunshausen“.

Bad Gandersheim. Ein besonderer literarischer Abend steht am ,orgigen Dienstag, 12. Februar, bevor: Die aktuelle Roswitha- Preisträgerin Terézia Mora wird um 19 Uhr im „Rosencafé“ Brunshausen“ aus ihrem neuesten Erzählband „Die Liebe unter Aliens“ lesen. Die deutsch-ungarische Schriftstellerin ist für ihr literarisches Werk vielfach ausgezeichnet worden. Für „Die Liebe unter Aliens“ hat sie beispielsweise den „Bremer Literaturpreis“ erhalten.

Nach der Verleihung des „Roswitha-Preises“ der Stadt Bad Gandersheim im Sommer 2018 wurde Terézia Mora im Herbst vergangenen Jahres mit dem seit 1951 vergebenen „Georg-Büchner- Preis“, der mit 50.000 Euro dotierte renommierteste literarische Auszeichnung im deutschen Sprachraum, gewürdigt. Die Autorin wurde 1971 in Sopron / Ungarn geboren. Sie wuchs in einer Familie, die zur deutschen Minderheit gehört, zweisprachig auf. Seit 1998 ist Terézia Mora als freie Autorin tätig.

Ihre Werke schreibt sie in deutscher Sprache. Die Entscheidung für Terézia Mora als „Roswitha- Preisträgerin“ wurde von einer mit Literaturfachleuten besetzten Jury einstimmig getroffen. In der Begründung hieß es: „Terézia Mora ist eine Ausnahmeerscheinung unter den deutschsprachigen Schriftstellerinnen. Ihre Romane und Erzählungen fangen Ausschnitte von Wirklichkeit ein und transzendieren diese in kunstvoller Weise zu sprachlich herausragender Literatur.“

Karten für diese Lesung sind in der Tourist-Information und in der Buchhandlung Pieper, Alte Gasse, erhältlich. Der Eintrittspreis beträgt acht Euro, ermäßigt sechs Euro.red

Bad Gandersheim

Chansontheater mit dem Duo PianLola