Landtagsabgeordneter Uwe Schwarz (SPD) trifft Entscheidung zu erneuter Kandidatur: „Trete nicht wieder an“

Bad Gandersheim. Knapp sieben Monate vor den Niedersächsischen Landtagswahlen hat der Landtagsabgeordnete Uwe Schwarz dem SPD-Unterbezirk Northeim-Einbeck seine Entscheidung hinsichtlich einer erneuten Kandidatur mitgeteilt. Ausschlaggebend für den Zeitpunkt der Entscheidung war auch die erfolgreiche Sicherung seines Wahlkreises 19 – Einbeck. Der Wahlkreis des Landtagsabgeordneten umfasste bisher die Städte Bad Gandersheim, Dassel, Einbeck (mit Kreiensen), Uslar und das gemeindefreie Gebiet Solling.

Durch die erst im vergangenen Monat beschlossene Wahlkreisreform werden zukünftig außerdem die Gemeinde Bodenfelde sowie die Stadt Seesen mit ihren Dörfern dem dann neuen Wahlkreis 18 zugeordnet.
„Ich musste schon sehr schmunzeln, als in der vergangenen Woche Teile der Kreis-CDU die Sicherung des Wahlkreises als ihren Verdienst darstellen wollten. Viele wissen natürlich, dass das genaue Gegenteil der Fall gewesen ist. Ich habe immer deutlich und öffentlich gesagt, dass ich mich erst dann zu meiner Kandidatur äußern werde, wenn der Wahlkreis Einbeck gesichert ist“, so Uwe Schwarz.    

In einem Brief an die Vorsitzenden seines SPD-Unterbezirk und seines SPD-Ortsvereins schreibt der Sozial- und Gesundheitspolitiker aus Bad Gandersheim zu seiner Entscheidung: „Zum Zeitpunkt der nächsten Landtagswahl werde ich das 65. Lebensjahr vollendet haben. Bei einer weiteren vollen Legislaturperiode hätte ich das siebte Lebensjahrzehnt hinter mir gelassen.

Es ist ein Geschenk, selbst entscheiden zu können, wann man aufhört, bevor man vom Platz gejagt oder abberufen wird. Dafür habe ich in all den Jahren viele Beispiele erlebt, nicht zuletzt mit dem plötzlichen Tod von Thomas Oppermann im vergangenen Jahr. Ich habe mich daher klar entschlossen, nicht erneut für den Niedersächsischen Landtag zu kandidieren“. 
Die ausführliche Begründung und das Schreiben an die Genossen in der GK-Ausgabe am Sonnabend.rah/red

Bad Gandersheim

Familien reisen in die Antike

Luchs am Oberen Teppichweg

Versiegelungsgrad entscheidend

50 Blühstellen bekommen Pflanzschilder

Von Kiew nach Bad Gandersheim