Schwere versuchte Brandstiftung in Northeimer BBS

Northeim. Am Freitagvormittag kam es zu einer versuchten schweren Brandstiftung im Schulgebäude der BBS1 Northeim. Eine bisher unbekannte Person hat mehrere Toilettenpapierrollen auf einer Toilette in Brand gesetzt. Andere Schüler wurden durch den starken Rauch auf den Brand aufmerksam und begannen das brennende Toilettenpapier zu löschen. Durch das schnelle Handeln konnte Schlimmeres verhindert werden und es traten keine Gebäudeschäden auf.


Beim Ablöschen wurden zwei Schüler durch Rauchgasintoxikation leicht verletzt. Nach dem Brand mussten die ca. 400 Schüler und die Lehrkräfte evakuiert werden, um weitere Rauchgasintoxikationen auszuschließen.

Nachdem die Räumlichkeiten gelüftet wurden, konnte das Schulgebäude durch die Feuerwehr wieder freigegeben werden. Die Tatortgruppe der PI Northeim nahm den Sachverhalt auf und das Fachkommissariat 1 hat die Ermittlungen übernommen.
.
ots

Blaulicht

Verkehrsunfall auf der B64

Versuchter Enkeltrick / Amtsanmaßung

Enkeltrick/Versuchter Betrug