Ein Fahradunfall und seine Folgen

Bad Gandersheim. Am Sonntagabend gegen 18.30 Uhr kam es im Steinweg zu einem Zusammenstoß zwischen einem 18-jährigen Fahrradfahrer und einem 38-jährigen Anwohner. Während der Radfahrer vermutete, der 38-Jährige sei ihm bewußt vor sein Rad gelaufen, äußerte Letzterer genau das Gegenteil - nämlich, dass der 18-Jährige viel zu schnell und absichtlich auf ihn zugefahren sei.

In der Folge kam es zu handgreiflichen Auseinandersetzungen zwischen beiden, die darin gipfelten, dass der 38-Jährige dem 18-Jährigen in den Magen getreten haben soll. Außerdem ging das Handy des 38-Jährigen bei der Auseinandersetzung zu Bruch. Die Polizei griff schlichtend ein und leitete Ermittlungsverfahren gegen beide Beteiligte ein.ots

Blaulicht

Lkw beschädigt und geflüchtet

Gesetzes Auge ist wachsam

A7 zwischen Seesen und Northeim-Nord weiter gesperrt