»Fake-Anrufe« in betrügerischer Absicht

Bad Gandersheim. Am gestrigen Montag erhielten drei Bürger aus dem Stadtgebiet unabhängig voneinander Anrufe angeblicher Polizeibeamter. Durch geschickte Gesprächsführung wurde versucht, den Angerufenen angebliche »präventive Kontrollmaßnahmen« oder Hinweise zur »Wohnungssicherung« vorzugaukeln. Vielfach wird durch derartige Anrufe versucht, Vermögenswerte der Angerufenen zu ermitteln.

Alle Angerufenen reagierten richtig und beendeten die Gespräche. Seitens der Polizeibehörden werden derartige Anrufe niemals getätigt. Tatsächlich erfolgen sie überwiegend aus dem Ausland. Verlaufen die Gespräche aus Sicht des Anrufers erfolgreich werden sogenannte »Abholer« zu den Adressen entsandt, die mögliches betrügerisch erlangtes Gut in Form von Bargeld oder Schmuck abholen sollen.

Fallen Sie also bitte nicht auf derartige Fake-Anrufe herein und beenden die Gespräche durch Auflegen - auf dem Display abgelesene Telefonnumern sind im übrigen auch nicht real - es handelt sich grundsätzlich um eingespielte Nummern, was durch das sogenannte »Spoofing-Call-ID«-Verfahren möglich ist.ots