Jahreswechsel verlief aus Sicht der Polizei Bad Gandersheim ruhig

Bad Gandersheim. Einen vergleichsweise „ruhigen“ Jahreswechsel konnten die diensthabenden Beamten des Polizeikommissariats Bad Gandersheim verzeichnen. Lediglich zweimal mussten alkoholbedingte Streitigkeiten, die in gegenseitigen Körperverletzungen gipfelten, geschlichtet werden.

In einem Fall musste einer der Verursacher die Silvesternacht im Polizeigewahrsam verbringen. Die Auseinandersetzungen fanden einmal bereits am frühen Silvesterabend in der Braunschweiger Straße in Bad Gandersheim statt und ein weiteres Mal kurz nach Mitternacht in der Stettiner Straße in Kreiensen.

Es wurden jeweils Anzeigen wegen Körperverletzung gefertigt.

Im Übrigen blieb es bei diversen Beschwerden wegen Ruhestörungen durch die Böllerei und etlichen vermüllten Abbrennorten außerhalb der erlassenen Sperrzonen. Die Aufräumarbeiten werden wohl erneut denjenigen überlassen werden, die mit dem Abbrennen der Pyrotechnik nichts zu tun hatten. Erfreulich allerdings, dass das erlassenen Abbrennverbot in den verschiedenen Gemeinden weitestgehend eingehalten wurde.ots

Blaulicht

Rabiater Ladendiebstahl von Haarfärbemittel