Landesinzidenz fällt unter 100

Northeim. Am Ostermontag sah es im Landkreis Northeim noch "vielversprechend" aus: Die Inzidenz lag nach einer Woche jenseits der 35er-Hürde plötzlich wieder bei 34. Für einen kurzen Zeitraum hätte also wieder die "10 aus 3"-Regelung gegolten. Am Dienstag war die mutmaßliche Lockerung aber wieder vom Tisch - die Inzidenz lag nach dem Osterwochenende wieder bei 45,4.

Eine äußerst erfreuliche Entwicklung nahm die Niedersächsische Landesinzidenz - vor dem Osterwochenende lag der Wert noch bei 117,4, am Dienstag ist sie bei 97,5 angelangt. In Northeims Nachbarlandkreisen sind die Entwicklungen wieder vielfältiger Natur: Einzig im Landkreis Hildesheim stieg der Wert merklich.

Dort stieg die Inzidenz von 57,3 auf 77,2. In den Landkreisen Holzminden (fiel von 83,7 auf 71), Goslar (fiel von 54,3 unter die 50er-Schranke auf 44,8) und Göttingen (fiel von 88 auf 65,9) verlief die Entwicklung positiv.kw