Westerhof: Fahrradfahrer genötigt

Westerhof. Am Sonnabend gegen 9.05 Uhr befuhr ein 27-jähriger Duderstädter mit seinem Fahrrad die L525 zwischen den Ortschaften
Nienstedt und Westerhof. Im Verlauf dieser Strecke wurde er von einem Pkw Opel Vectra überholt und durch Verringerung der Geschwindigkeit des Pkw zum Anhalten genötigt.

Bei einem anschließenden persönlichen Austausch zwischen dem Fahrradfahrer und dem Fahrer des Pkw, bei dem es sich um einen 39-jährigen Osteröder handelte, kam es zu einem Streitgespräch bei dem der Pkw-Fahrer seinen Unmut über den Fahrradfahrer äußerte.

Das vorsätzliche "Ausbremsen" des Fahrradfahrers stellt eine Nötigung im Straßenverkehr dar. Aus diesem Grund wurde gegen den Fahrer des Pkw eine Strafanzeige gefertigt.ots