Hausdurchsuchungen wegen gefälschter TÜV-Berichte

Bad Gandersheim. Im Zusammenhang mit Ermittlungen wegen gefälschter TÜV-Berichte (HU-Bescheinigungen) hat es heute Morgen in Bad Gandersheim Durchsuchungen in fünf Objekten (Wrescherode, Northeimer Straße, Steinweg) gegeben. Ziel der Durchsuchungen war laut Staatsanwaltschaft Braunschweig das Auffinden von Beweismitteln, insbesondere Fälschungsmaterialien und elektronische Speichermedien.

Die Ermittlungen richten sich gegen insgesamt sechs Beschuldigte. Die Taten liegen bereits einige Zeit zurück. Sie sollen sich 2018 und 2019 ereignet haben.

Bei den Durchsuchungen war die Polizei Goslar mit einem Großaufgebot vor Ort, weil in allen Objekten zahlreiche Bewohner leben und deshalb im Vorfeld nicht ausgeschlossen werden konnte, dass durch etwaiges, insbesondere auch aus Sprachbarrieren resultierendes Unverständnis für die polizeilichen Maßnahmen die Durchsuchungen behindert werden könnten. Tatsächlich ist es aber nach bisherigem Stand ruhig geblieben.ots/kw

Blaulicht

Außenspiegel touchierten sich

Schwere versuchte Brandstiftung in Northeimer BBS

Unfalllfucht nach Parkmanöver