Überholvorgang endet in der Wiese

Altgandersheim. Auf der Landesstraße 489 zwischen Altgandersheim und Gehrenrode kam es am Sonnabend gegen 13.35 Uhr zu einem Unfall, der zwei zerstörte Fahrzeuge und drei Leichtverletzte hinterließ.

Nach Angaben der Polizei war ein Kombifahrer in Richtung Gehrenrode unterwegs und wollte etwa 500 Meter hinter Altgandersheim nach links in einen Feldweg einbiegen. Während das Fahrzeug langsamer wurde, setzte ein Audi-Fahrer zum Überholen an. Als er neben dem Kombi war, leitete dieser den Abbiegevorgang ein, es kam zum Zusammenprall beider Fahrzeuge.

Der Kombi mit zwei Personen an Bord blieb auf der Straße liegen, der Audi fuhr etwa 50 Meter in eine Wiese hinein, wo er schwer beschädigt zum Stehen kam. Alle drei Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt, aber dennoch zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus nach Northeim gebracht.

Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt, beide Fahrzeuge dürften aber Totalschäden sein. Die L489 musste während der Behandlung der Verletzten zeitweilig komplett gesperrt werden.rah

Blaulicht

Schwerer Unfall im Kriegerweg

Wildunfall mit Fuchs

Vandalen reißen Geranien aus

Uhu unterwegs: Tierrettung durch Feuerwehr

Tötungsdelikt in Lindau