Axel Ambrosy ist Nachfolger von Ortsbürgermeister Hans-Henning Eggert

Einstimmiges Votum des Ortsrates Kreiensen / Stellvertreter Hans-Lothar Gute

Nach den Wahlen (von links): Einbecks Bürgermeisterin Dr. Sabine Michalek, Hans-Henning Eggert, Hans-Lothar Gute und Axel Ambrosy

Kreiensen. Die Ortschaft Kreiensen hat einen neuen Ortsbürgermeister. Einstimmig wählten die Mitglieder des Ortsrates am vergangenen Donnerstag im Kreiensener Rathaus Axel Ambrosy in dieses Amt. Die Wahl war erforderlich, weil der bisherige Ortsbürgermeister Hans-Henning Eggert , wie bereits zu Beginn der Legislaturperiode geplant, nach sechs Jahren an der Spitze des Ortsrates sein Amt zur Verfügung stellte. Er bleibt aber Mitglied des Ortsrates.

Zu Beginn der Sitzung konnte der scheidende Ortsbürgermeister auch Einbecks Bürgermeisterin Dr. Sabine Michalek begrüßen. Anschließend wurde planmäßig die Tagesordnung abgehandelt.

Im Rahmen der Mitteilungen verwies Hans-Henning Eggert auf eine Reparatur am Dach des Bürgerhauses. Die war dringend erforderlich und erforderte Haushaltsmittel in Höhe von 829 Euro. Nur geringe Mängel wurden bei der jüngsten Spielplatzkontrolle festgestellt und die konnten durch den Kommunalen Bauhof beseitigt werden.

Ein wichtiges Vorhaben, so der Ortsbürgermeister, konnte mit der Sanierung des Hartplatzes erledigt werden. Zur Einweihung gab es ein Fußballturnier (GK berichtete).

Positive Nachrichten gibt es vom Jugendraum im Bürgerhaus. Der Ortsbürgermeister wie auch der vom Ortsrat für den Jugendraum zuständige Michael Kusch berichteten, dass es keine Störungen gebe. Eine Grundreinigung sei vorgenommen worden. Weiterhin gebe es jetzt ein Soft Dart und eine Tischtennisplatte. Weiterhin gibt es einen Billardtisch. Für die Jugendlichen ein attraktiver Ort.

Auf Termine wies Hans-Henning Eggert auch noch hin. So bittet er die Einwohner am 23. März um Mitwirkung an der Pflanz- und Reinigungsaktion. Beginn ist um 9 Uhr am Bürgerhaus.

Am Sonnabend, 20. April, wird das Osterfeuer entzündet. Die Organisation liegt in diesem Jahr bei der Freiwilligen Feuerwehr Kreiensen.
Als erfreulich bezeichnete der Ortsbürgermeister das klimagerechte Flächenmanagement in Einbeck. Jetzt seien die Leerstände und Baulücken deutlich sichtbar.

In der anschließenden Einwohnerfragestunde bemängelte das ehemalige Ortsratsmitglied Joachim Prochnow, dass seit zwei Jahren die „gelben Füße“ nicht mehr aufgebracht worden seien. „Gelbe Füße“ auf den Gehwegen helfen Schul- und Kindergartenkindern im Straßenverkehr, indem sie günstige Wege und Straßenüberquerungen anzeigen. Bei der Pflanz- und Reinigungsaktion soll ein neuer Anlauf zum Anbringen genommen werden.

Eine andere Frage ging in Richtung Haushaltssperre der Stadt Einbeck wegen deutlicher Mindereinnahmen bei der Gewerbesteuer. Bürgermeisterin Dr. Sabine Michalek konnte aufgrund des Steuergeheimnisses nur darauf verweisen, dass aufgrund von Steuerbescheiden Rückzahlungen erforderlich geworden sein. Eine weitere Auswirkung sei in diesem Zusammenhang, dass die Steuervorauszahlungen angepasst werden mussten. Bezüglich des Haushaltes 2019 hofft die Stadt Einbeck kurzfristig auf die Genehmigung.

Wahl Ortsbürgermeister und seines Stellvertreters

Im Mittelpunkt der Sitzung aber stand die Wahl eines neuen Ortsbürgermeisters, ausgelöst durch den Rücktritt des bisherigen Amtsinhabers Hans-Henning Eggert. Es sei ihm eine Ehre und auch Freude gewesen, dieses Amt ausüben zu dürfen. Er betonte die gute Zusammenarbeit mit der Bevölkerung und der Stadtverwaltung. Einstimmig wurde der bisherige Stellvertreter Axel Ambrosy zum Nachfolger gewählt.

Er dankte dem scheidenden Ortsbürgermeister und brachte es mit dem Satz auf dem Punkt: „Du hast Deine Arbeit sehr gut gemacht“. Der habe einen großen Teil seiner Zeit für das Wohl des Ortes geopfert. Das Ganze mit Einsatz und gesundem Menschenverstand. Mit Pragmatismus habe er viel für die Einwohner bewirken können.

Besetzt werden musste auch die Position des stellvertretenden Ortsbürgermeister. Für Axel Ambrosy wurde einstimmig Hans-Lothar Gute gewählt.
Bürgermeisterin Dr. Sabine Michalek lobte die Arbeit von Hans-Henning Eggert mit den Worten, er habe sich um die Belange der Bürgerinnen und Bürger verdient gemacht. Mit der Verwaltung habe es eine gute Zusammenarbeit gegeben. Es sei ein zeitaufwendiger Job gewesen, den er mit Herzblut ausgefüllt habe.ic

Kreiensen

Helau: Bunte Kostüme von Bienchen bis Waldfeen

Wichtiges Jahr für Nachwuchs