Christina Schönfeld eröffnete Salon in Kreiensen

Großes Leistungsspektrum an zentralem Standort / Viele Interessierte verschafften sich am Sonnabend Eindrücke von Räumen und Ausstattung

Kreiensen. Erstmals haben sich am Sonnabend die Türen des Salon Schönfeld in Kreiensen geöffnet. In der Wilhelmstraße 13 bietet Inhaberin Christina Schönfeld ein Leistungsspektrum, das von allen Friseurtätigkeiten über Kosmetik und Nageldesign bis zu Wimpernverlängerungen und Augenbrauenlifting reicht. Zur Eröffnung kamen viele Interessierte, um sich einen Eindruck von den Räumen und der Ausstattung zu verschaffen.

Im Alter von vier Jahren war die gebürtige St. Petersburgerin nach Greene gekommen, wo sie Kindergarten und Schule besuchte. Ihr Schulpraktikum absolvierte sie bei Krimhilde Siebrecht im gleichnamigen Salon in Bad Gandersheim, in dem sie auch die Schulferien komplett verbrauchte und ihre Ausbildung antrat. Insgesamt zehn Jahre ar arbeitete sie dort.

2016 legte sie ihre Meisterprüfung in Hildesheim ab. Nach dem Ausscheiden aus dem Salon im November 2019 war sie übergangsweise als mobile Friseurin tätig. Bei der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten, in denen sie sich selbstständig machen wollte, wurde sie in Kreiensen an zentraler Stelle fündig.
Schönfeld möchte nach einem erfolgreichen Start eine zusätzliche Kraft als Verstärkung einstellen. In der Region Greene und Kreiensen fühlt sie sich sehr wohl. Ihr gefällt besonders die gemütliche und persönliche Atmosphäre.art

Kreiensen

Neues von der Bahnhofstoilette

Frischer Wind in Kreiensen

Auch 2021 kein Weihnachtsmarkt