DLRG Erfurt schwimmt knapp 48 Kilometer

90 Teilnehmer/-innen beim 12-Stunden-Schwimmen im Hallenbad Greene / Perfekte Organisation / Sehr gute Leistungen

Pünktlich um 20 Uhr wurde das 12-Stunden-Schwimmen beendet und zahlreiche Teilnehmer/-innen trafen sich noch einmal im Wasser.

Greene/Stadtoldendorf. Eine tolle Atmosphäre und gute Leistungen kennzeichneten das traditionelle 12-Stunden-Schwimmen im Hallenbad Greene. Perfekt vorbereitet vom Förderverein Hallenbad Greene und der DLRG-Ortsgruppe Stadtoldendorf gingen 90 Teilnehmer/-innen an den Start. Darunter waren zirka 30 Schülerinnen und Schüler der Haupt- und Realschule in Greene mit den Lehrkräften.

Die Veranstaltung zeichnet sich stets durch einen familiären Charakter aus. Geschwommen wurde von 8 bis 20 Uhr.

Einzelschwimmer- und schwimmerinnen sowie Staffeln konnten dabei beweisen wieviel Schwimm-Kilometer zu schaffen sind. Dabei sind der Individualität keine Grenzen gesetzt. Pausen sind jederzeit möglich und wie in den Vorjahren wurden alle Strecken ab 1.000 Meter mit einer Urkunde belohnt. Die Veranstaltung diente wieder dem Erhalt des Schulzentrums und der Sportanlagen mit dem Hallenbad!

Die Regeln sind für alle einfach einzuhalten. Jeder Starter sowie die Teams, sind für die erzielte Schwimmstrecke selber verantwortlich und werden dazu stündlich vom Veranstalter-Team abgefragt. Somit ist jederzeit ein aktueller und fairer Zwischenstand und Vergleich möglich.

Ergebnisse

Bei den Einzelschwimmern lag Olaf Walther (Team „Warmduscher“) mit 35.225 Meter vorn. Es folgten Darius Dybek (28.600), Adrian Holste (20.000), Tobias Wagner (17.000), Stefan Schönfeldt (12.000), Carsten Schmidt (11.000), Jens Caninenberg und Raik Brete (je 10.000). Mit Karl-Heinz Schepka erreichte der älteste Teilnehmer ebenfalls 10.000 Meter und der jüngste Teilnehmer Tobias Wesemann 1.550 Meter.

Den Wettbewerb Einzelschwimmerinnen entschied Eika Ehme (Team „Warmduscher“) mit 15.450 Meter für sich. Es folgten Sonique Auerswald (11.200), Nadine Flügge (10.000), Viola Holste (7.150), Kimberly Köhler (5000), Sabrina Stille (4.250), Kathrin Wesemann (4.100), Tabea Meier und Tina Meier (je 4.000) und Marion Mochert (1.000).

Die Ergebnisse bei den Staffeln: 1. DLRG Erfurt 47.900 Meter, 2. DLRG Bodenwerder (42.850), 3. DLRG Stadtoldendorf (41.600). Es folgten auf den weiteren Plätzen DLRG Holzminden (12.000), Haupt- und Realschule in Greene (11.600) und DLRG Grünenplan (8.925).
„Wir sind auf einem sehr guten Weg, ich freue mich jetzt schon auf das nächste Jahr“, so Roland Heimann.ic

Kreiensen

Sommerserenade auf der Burg

Gelungener Austausch mit Partnerstadt Wieselburg