Haupt- und Realschule Greene hat jetzt einen Schulgarten

Kreiensen. Die Haupt- und Realschule (HRS) Kreiensen in Greene hat jetzt einen Schulgarten. Eltern, Kinder und LehrerInnen ziehen an einem Strang und trafen sich zum Umgraben des 100 Quadratmeter großen Ackers, der direkt vor den Toren der HRS Greene liegt. Entstehen soll ein Schulgarten, der in Zukunft von den Fünftklässlern der HRS bewirtschaftet werden wird.

Gepflanzt werden Kohlrabi, Fenchel, Pastinaken, Zuckermais, Kürbisse, Tomaten und vieles mehr. Hilfe bekommen die Gärtner von der GemüseAckerdemie (https://www.gemueseackerdemie.de). Die GemüseAckerdemie ist ein ganzjähriges theorie- und praxisbasiertes Bildungsprogramm mit dem Ziel, die Wertschätzung von Lebensmitteln bei Kindern und Jugendlichen zu steigern.

Frei nach dem Motto „Wir ackern für Bildung und Ernährung“ erhalten die Kinder Kompetenzen im Bereich der Lebensmittelproduktion, erlernen einen nachhaltigen Umgang mit der Natur und lernen Wissenswertes über gesunde Ernährungsgewohnheiten und darüber wie sie Lebensmittelverschwendung vermeiden können. Die HRS- Kreiensen integriert den Schulgarten in den Biologie- und Hauswirtschaftsunterricht und freut sich auf eine reichhaltige Ernte.red

Kreiensen

Schnelles Internet kommt

Hochbeet für die Grundschule

Ein besonderer Ausbildungstag der Feuerwehren