Heimatverein-Wandergruppe in Lüthorst

Greene. Eine kleine Gruppe des Heimatvereins Greene besuchte am vergangenen Sonntag Lüthorst, was als zweite Heimat Wilhelm Buschs bezeichnet wird.

Wandergruppenführer Thomas Krüger (4. von links) hatte die Tour gut vorbereitet, sodass die verschiedenen Stationen durch den Ort mit besonderen Bezugspunkten von Ereignissen Wilhelm Buschs bei hochsommerlichen Temperaturen zügig bewältigt werden konnten.

Beim Teichbrunnen mit Lehrpfad für Flora und Fauna und dem Insektenhotel konnte eine Rast eingelegt werden. Sehr aufschlussreich war die Führung durch den Vorsitzenden des Heimatvereins Lüthorst, Joachim Stünkel im Wilhelm-Busch-Zimmer, das als Gedenkstätte durch den Heimatverein hergerichtet ist und wo auch im Rahmen einer multimedialen Präsentation über verschiedene Werke Buschs ausführlich berichtet wird.

Den Abschluss begingen die Teilnehmer beim gemeinsamen Grillen in der Parkanlage am Wilhelm-Busch-Spielplatz nahe des imposanten Pfarrhauses.red

Kreiensen

Omas und Opas im Kindergarten

287. Historischer Jahrmarkt in Greene eröffnet

Sonnabend: Bierkastenstapeln