500 Euro für Projekt „Der Wünschewagen“

Bentierode. Große Freude beim Projekt „Der Wünschewagen Niedersachsen“ des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB). Gesine Wolter aus Bentierode überreichte für die wichtige Arbeit eine Spende in Höhe von 500 Euro an den Bereichsleiter „Berufliche Aus- und Fortbildung Rettungsdienst“ Maik Döring. Aus Anlass ihres Jubiläums „10 Jahre Gesine’s Massage-Stübchen“ in Bentierode hatte sie für vier Wochen die Trinkgelder und Spenden für diese Aktion gesammelt. Anlässlich des Flohmarktes in Bentierode wurden die von ihr angebotenen Artikel ebenfalls in die Aktion eingebunden.

Maik Döring bedankte sich für die großzügige Unterstützung. Das Projekt „Der Wünschewagen“ erfüllt Wünsche, die Menschen in ihrer letzten Lebensphase haben.

Es geht um Schwerstkranke und Sterbende, die sich nicht mehr selbst auf den Weg zu ihrem Sehnsuchtsort machen können, und denen keine andere Möglichkeit gegeben ist, sich den Wunsch zu erfüllen. An Bord des „Wünschewagens“ sind qualifizierte, ehrenamtliche Helferinnen und Helfer dabei, um die medizinisch-pflegerische Versorgung sicherzustellen.

Der „Wünschewagen“ finanziert sich ausschließlich aus Spenden, ASB-Eigenmitteln und aus freiwilliger Mitarbeit.ic