Jahrmarkt fällt Coronavirus zum Opfer

Historischer Greener Jahrmarkt abgesagt / Verlängerung der Coronamaßnahmen sind der Grund

Solche Bilder wird es wegen der Coronapandemie 2020 nicht geben.

Greene. „Bis zuletzt haben wir gehofft“ so Ortsbürgermeister Frank-Dieter Pfefferkorn. Aber nun fällt auch der diesjährige Greener Jahrmarkt dem Corona-Virus zum Opfer. Die Verlängerung der Maßnahmen, mit den all den bekannten Auflagen, machen eine Durchführung unmöglich.

Der Greener Jahrmarkt, der seinen Ursprung in der Verleihung des Marktrechtes durch den Braunschweiger Herzog im Jahr 1732 hat, sollte in diesem Jahr vom 2. bis zum 4. Oktober durch-geführt werden. Die Planung für die Veranstaltung war auch in diesem Jahr unter Beteiligung des Festausschusses der Greener Vereine schon sehr weit fortgeschritten und hätte ein spannendes Programm geboten.

Wie oft in der Jahrhunderte alten Geschichte des Marktes vorgekommen ist, dass er ausfällt, vermag Ortsbürgermeister Pfefferkorn nicht zu sagen. Dies wäre mal eine spannende Aufgabe für den Heimatverein, der sich durch die Archive stöbern könnte. An der Tradition wird aber nicht gerüttelt, so dass sich alle auf ein Wiedersehen beim Jahrmarkt 2021 freuen, wenn es im Domänenhof wieder heißt „Prost Jahrmarkt“.red

Kreiensen

Weitere Arbeit an der Containerlösung