LED-Beleuchtung für Dorfgemeinschaftshaus

Ortsrat Bentierode tagte / Frischwasserpreise angepasst /Beschlossene Maßnahmen erledigt

Das Dorfgemeinschaftshaus in Bentierode: Treffpunkt bei zahlreichen Veranstaltungen.

Bentierode. Der Ortsrat Bentierode hat in seiner jüngsten Sitzung unter Vorsitz von Ortsbürgermeister Uwe Probst eine Neufassung der Satzung über die Benutzung und Erhebung von Gebühren für die Dorfgemeinschaftshäuser und -räume der Stadt Einbeck angenommen.

Zu Beginn der Sitzung hatte der Ortsbürgermeister über wichtige Angelegenheiten berichtet. So wurden Maßnahmen, die in der letzten Ortsratssitzung beschlossen wurden erledigt. Es handelt sich dabei um die Renovierung des Ortswappens, Neuanstrich der Eingangstür am Dorfgemeinschaftshaus und der Austausch des Spielsandes auf dem Spielplatz.

Teilgenommen hat Uwe Probst an einer Anhörung der Ortsräte zur 15. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Einbeck – Windenergie. In diesem Zusammenhang konnte der Ortsbürgermeister berichten, dass die Ortschaft Bentierode von der Ausweitung der Sonderbauflächen für Windenergieanlagen nicht betroffen ist.

Angepasst wurde der Frischwasserpreis im Bereich Kreiensen an den Preis in Einbeck. Die Kritik an der unterschiedlichen Behandlung ist damit erledigt. Nicht gesenkt werden kann aufgrund der langfristigen Verträge die Abwassergebühr.

Pflege Ehrenmal

Im Rahmen der ehrenamtlichen Pflege des Ehrenmales auf dem Friedhof haben einige Helfer aus Altersgründen das Ende ihrer Mitarbeit angekündigt. Erfreulicherweise haben sich für das kommende Jahr ausreichend Helfer für die Fortsetzung der Pflege gemeldet.

Aus den Reihen der Einwohner wurde mitgeteilt, dass bei einem unbewohnten Haus die vernagelte Haustür aufgebrochen wurde und damit wieder freier Zutritt für die Kinder gegeben ist.

Die Benutzung und Erhebung von Gebühren für die Dorfgemeinschaftshäuser ist im Bereich der Stadt Einbeck noch nicht einheitlich geregelt. Für die Ortschaften der ehemaligen Gemeinde Kreiensen wurde bisher noch die Benutzungs- und Gebührenordnung der Gemeinde angewendet. Nun sollen die insgesamt vier Benutzungs- und Gebührenordnungen ersetzt werden. Für eine bessere Übersicht wurde folgende einheitliche Gebühr für Mietinteressenten von 70 Euro vorgeschlagen, zuzüglich 25 Euro für die Benutzung der Küche. In abgegebenen Einrichtungen können die Betreiber von der Satzung abweichende Benutzungsgebühren festsetzen. Der Neufassung der Satzung stimmte der Ortsrat einstimmig zu.

Eine Erneuerung soll die Innenbeleuchtung im Dorfgemeinschaftshaus durch stromsparende LED-Technik erfahren. Hierfür werden aus dem Ortsratsbudget 1.000 Euro zur Verfügung gestellt.

Alternativ zur einer Weihnachtsfeier soll es am 14. Januar 2018 einen Neujahrsempfang in Bentierode geben für den der Ortsrat die Kosten in Höhe von 250 Euro übernimmt.

Angenommen hat der Ortsrat ein Angebot des Kommunalen Bauhofes für die Beschilderung des Spielplatzes bei dem auf Verbote von „Schlüsselanhängern“ und „Fahrradhelmen“ hingewiesen wird. Es geht dabei um Gefahren für Kinder und mögliche Haftung. Für Beschaffung und Montage werden 224 Euro zur Verfügung gestellt.

Ortsratsmittel

Die in 2017 nicht verbrauchten Ortsratsmittel sollen als zweckgebundener Zuschuss für die Sanierung des Feuerlöschteiches an den Feuerwehrverein ausgezahlt werden. Für den Haushalt 2019 werden Ortschaftsmittel in der Höhe und Berechnung wie im Vorjahr beantragt. Im investiven Haushalt beantragt der Ortsrat die Erneuerung der Eingangstür vom Dorfgemeinschaftshaus in Bentierode mit einem Vordach als Wetterschutz für die Tür.
„Advent in den Höfen“ wird es auch in diesem Jahr wieder geben. An mehreren Terminen sollen kleinere gesellige Veranstaltungen mit Essen und Trinken angeboten werden. Ortsbürgermeister Uwe Probst bittet darum ihm die Termine für eine Koordination und Publikation rechtzeitig zu melden.

Festgestellt wurden, das ein Wirtschaftsweg statt der im Grundbuch ausgewiesenen Breite von 7,22 Meter nur noch eine Breite von 5,50 Meter hat. Hier wird die Stadt tätig.ic

Kreiensen

Sonnabend: Bierkastenstapeln

Das Thema Bürgerhaus brennt auf den Nägeln

287. Greener Jahrmarkt