Sanierung Bürgerhaus ist geschafft: 76 neue Fenster sind eingebaut

Lange diskutierte Maßnahmen stehen vor dem Abschluss / Energetische Maßnahmen zu Kosteneinsparungen

Nicht von den Sanierungs- und Austauschmaßnahme sind die bleiverglasten sehenswerten Fenster im Treppenhaus des Bürgerhauses betroffen.

Kreiensen. Es war ein langer Weg bis zu Sanierung des Bürgerhauses Kreiensen. Fraktionen, Ausschüsse und Räte waren in die jahrelangen Planung für die Maßnahmen eingebunden. Die im Bürgerhaus „beheimateten“ Vereine und Verbände hatten immer wieder auf die Notwendigkeit hingewiesen. Nun steht diese Sanierung vor dem Abschluss.

Vor Ort erläuterten am Donnerstagmorgen Ricklef Aurin vom Gebäude- und Liegenschaftsmanagement der Stadt Einbeck und Kreiensens Ortsbürgermeister Axel Ambrosy die erfolgten Maßnahmen, die ein Finanzvolumen von 140.000 Euro erforderten.

Im Mittelpunkt der Sanierung stand der dringende Austausch der Fenster. Natürlich als energetische Fenstersanierung. Damit im Zusammenhang unter anderem nun die erhoffte Einsparung an Heizkosten. Insgesamt waren es 76 Fenster, die von der Maßnahme betroffen waren. Planmäßig hatte die ausführende Firma am 12. April mit dem Austausch begonnen. Die beiden Mitarbeiter konnten am Donnerstagnachmittag nach getaner Arbeit die Heimreise antreten.
Verblieben in ihrem jetzigen Zustand sind die sehenswerten bleiverglasten Fenster im Treppenhaus.

Begonnen hatten die energetischen Sanierungsmaßnahmen im Dachgeschoss. Hier wurde auf den Fußboden eine begehbare Dämmung aufgebracht, der gleichzeitig als Stellfläche genutzt werden kann.

Dann erfolgte ein hydraulischer Abgleich der Heizungsanlage. Unter anderem wurden dazu die notwendigen Thermostate installiert.
Zusammen mit den neuen Fenstern ist damit das vorgegebene Ziel energetischer Maßnahmen im Bürgerhaus erreicht. Ortsbürgermeister Axel Ambrosy zeigte sich sehr zufrieden mit den Arbeiten. Auch der Vorsitzende der Marinekameradschaft „Admiral von Hipper“ Kreiensen und Umgebung Dieter Henze, zeigte sich erfreut, dass die Maßnahmen nun realisiert werden konnten.

Die im Bürgerhaus „beheimateten“ Vereine und Verbände werden anschließend ihre Räume reinigen. Der Ortsrat Kreiensen übernimmt die Reinigung der öffentlichen Flächen im Bürgerhaus, so Axel Ambrosy.ic