Sitzgelegenheiten für den TSG-Sportplatz

Ehrenamtlicher Einsatz, Sport- und Sozialstiftung des Landkreises, Spenden und Sponsoren machten es möglich

Die Bänke auf dem Rasenhang bieten eine gute Gelegenheit für Besucher von hier aus Veranstaltungen zu verfolgen.

Opperhausen. Eine ganz besondere Aktion hat sich die TSG Opperhausen einfallen lassen, um auch gerade in der aktuellen Situation Veranstaltungen auf dem Sportplatz in Opperhausen durchführen zu können. Im Zusammenhang mit einem Antrag auf Zuschuss bei der Sport- und Sozialstiftung des Landkreises Northeim wurden Sitzgelegenheiten auf dem Rasenhang des Sportplatzes errichtet.

Die TSG Opperhausen konnte sich über einen Bewilligungszuschuss in Höhe von 840 Euro freuen. Dieser war die Grundlage für die Fundamente der Sitzgelegenheiten. Zusätzlich wurde die Aktion durch die Volksbank Seesen mit einem Zuschuss von 500 Euro unterstützt.

Mit einem Arbeitseinsatz von ehrenamtlichen Helfern wurden diese in den Rasenhügel gebaut. Auf diesen Fundamenten sind Sitzbänke platziert worden. Die Sitzbänke wurden durch eine Spendenbank-Aktion im Dorf angeschafft. Durch Umfragen stellten sich Sponsoren zur Verfügung, die eine „personalisierte“ Spendenbank mitfinanzierten. So konnte sich die TSG über acht Holzbänke, gesponsert von „Omi & Opi Schelm“, „Trixi & Ricco Rostalski“, „Dachdeckermeister Familie Manfred Nienstedt“, „Pflegedienst Dorle Rother“, der „Opperhäuser Herrenstammtisch LeDoMo“, „Schlimme’s Hofladen“, „Gasthaus Tappe“ und „Biohof Berner“ freuen. Diese tollen Bänke wurden von der Tischlerei Wolf aus Wenzen angefertigt.

Ohne den unermüdlichen Einsatz der ehrenamtlichen Helfer, und der Firma „Auto & mehr“ aus Greene, sowie in diesem Zusammenhang geflossenen Sach- und Geldspenden wäre so ein Vorhaben nicht umsetzbar gewesen. Hier möchte der Vorstand der TSG Opperhausen nochmal ausdrücklich seinen Dank aussprechen.red

Kreiensen

Neues von der Bahnhofstoilette

Frischer Wind in Kreiensen

Auch 2021 kein Weihnachtsmarkt