„Bunt statt grau – Blühflächen statt Steinwüsten“

Landkreis Northeim veröffentlicht Flyer für pflegeleichte Gärten

Fachbereichsleiter Regionalplanung und Umweltschutz Martin Brünig, Kreisnaturschutzbeauftragte Ingrid Müller sowie Dezernentin Bauen und Umwelt Julia Gottlieb (von links).

Northeim. Im Rahmen einer Sitzung des Ausschusses für Bau, Umwelt und Regionalplanung war auf Kreisebene auch das Thema „Schottergärten“ zur Sprache gekommen. Die Kreisnaturschutzbeauftragte Ingrid Müller erklärte sich damals bereit, einen Flyer zum Anlegen pflegeleichter Vorgärten zu entwickeln. Das Ergebnis, der Flyer „Bunt statt grau – Blühflächen statt Steinwüsten“ liegt jetzt vor.

„Schotter gehört ins Gleisbett, ins Gartenbeet gehören Pflanzen“, so Kreisnaturschutzbeauftragte Ingrid Müller.

In dem Flyer finden sich wertvolle Hinweise und Anregungen zum Anlegen von Vorgärten. Beispielhaft werden für die jeweiligen Standorte einige Pflanzenarten mit Angabe des Blühzeitpunkts sowie Farbe aufgeführt. Durch den Flyer sollen Hauseigentümer animiert werden, ihre Vorgärten möglichst artenreich mit Sträuchern, Stauden und Gräsern anzulegen. Ökologisch vielfältig gestaltete Vorgärten bieten den Insekten einen wertvollen Lebensraum und fördern die Artenvielfalt. Bei einer standortgerechten Bepflanzung hält sich der Pflegeaufwand in überschaubaren Grenzen.

„Der Flyer bietet anschauliche Praxistipps, wie Vorgärten zugleich artenreich und mit vielfältigem Farbenspiel aber auch pflegeleicht gestaltet werden können“, so Julia Gottlieb, Dezernentin Bauen und Umwelt.

Der Landkreis wird die Beete im Innenhof vom Kreishaus unter diesem Aspekt bepflanzen, sodass sich dort alle Interessierten demnächst praktische Anregungen holen können.

Die Flyer liegen demnächst in den Bürgerbüros der kreisangehörigen Städte und Gemeinden aus und werden zukünftig allen Baugenehmigungen beigefügt. Unter www.landkreis-northeim.de kann der Flyer außerdem heruntergeladen werden.lpd