Einblicke in die Historie der Landwirtschaft

Am 26. Juni: Gäste erleben alte Techniken und Maschinen / Gewerbeschau in Tenne

Lamspringe. Zeitreise in die Geschichte der Landwirtschaft: Zum sechsten Mal findet am Sonntag, 26. Juni, auf dem Klostergut Lamspringe ein historisches Dreschfest statt. Ziel der Veranstaltung ist es, Jung und Alt die oft mühsame Getreideernte und -verarbeitung vergangener Generationen näherzubringen.

In Lamspringe gab es mit der Firma Fricke einen großen Landmaschinenhersteller, deren Maschinen in ganz Europa im Einsatz waren und auch der Landmaschinenhandel Ehbrecht baute Dreschmaschinen von hoher Qualität. Die AG Historisches Dreschfest besitzt insgesamt zehn Maschinen dieser Firmen, die alle auf dem Dreschfest gezeigt werden und teilweise im Einsatz sind.

Die für das Dreschen notwendigen Weizengarben wurden bereits im letzten Sommer geerntet und eingelagert. Die imposanten Dreschmaschinen verfügen über keinen eigenen Antrieb, sondern müssen extern über Riemen angetrieben werden. Hierfür stehen verschiedene Oldtimer zur Verfügung wie zum Beispiel Lanz, Deutz oder Hanomag. Auch ein Unimog 401 mit Riemenscheibe aus dem Jahr 1954 kommt zum Einsatz.

Das Highlight für den Antrieb der Dreschmaschinen dürfte allerdings die Lokomobile „Angelika“ der Hanomag-Freunde aus Störy sein. Dieses tonnenschwere Ungetüm ist quasi eine Dampfmaschine auf Eisenrädern. Das Zischen der Ventile lässt Besucher in das viktorianische Zeitalter zurückversetzen und wird kleine sowie große Augen zum Staunen bringen. Neben den aktiv eingesetzten Dreschmaschinen, Schrotmühlen und Häckselmaschinen kann der Besucher in einer Oldtimerausstellung viele weitere Traktoren und Maschinen aus nächster Nähe begutachten. Zum Vergleich werden auch moderne Traktoren sowie ein großer Mähdrescher mit Kettenlaufwerk zu sehen sein. Selbstverständlich ist während des gesamten Tages für das leibliche Wohl gesorgt.

Zudem gibt es vieles mehr zu entdecken: In der Tenne präsentiert der Gewerbeverein Lamspringe und Umgebung sein vielfältiges Angebot. Auf dem Hof sind viele Info- und Verkaufsstände (zum Beispiel Handarbeit) zu finden.

Für die Kinder gibt es Ponyreiten, ein Figurentheater im großen Abtsaal und weitere Angebote. Kulturell Interessierte können kostenlos an einer Führung durch die imposante Klosterkirche teilnehmen. Umrahmt wird der Tag von verschiedenen Musikkapellen aus der Gemeinde. Parallel zum Dreschfest wird die Klosterkammer Hannover Bilder der Veranstaltung „Click im Kloster“ vor der alten Mühle im Park auf einer großen Schautafel ab 13 Uhr präsentieren.
Das 6. Historische Dreschfest beginnt um 9.30 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst vor der Freitreppe. Die Eröffnung ist um 10.30 Uhr. Es wird wieder mit großen Besucherzahl gerechnet. Weitere Informationen zum Thema Anreise und Parken finden sich im Internet unter dem Stichwort „Dreschfest Lamspringe 2022“.art

Region

Blumengrüße im Landkreis blühen