Aufgrund eines Erfassungsfehlers: Zahl der am oder mit dem Coronavirus Verstorbenen reduziert

Fallzahlen 27. April 2021

Northeim. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Landkreis Northeim mittlerweile 2.080 (+11) Corona-Infektionen bekannt geworden. 1.785 (+13) Personen gelten mittlerweile als genesen, sodass die Infektionsquarantäne aufgehoben werden konnte. Der 7-Tage-Inzidenz liegt heute über der maßgebenden Grenze von 35.

Ein Haushalt mit beliebig vielen Personen darf sich mit zwei weiteren Personen aus einem anderen Haushalt treffen. Kinder dieser Personen bis zu einem Alter von einschließlich 14 Jahren werden nicht eingerechnet und nicht zusammenlebende Paare gelten als ein Haushalt. Begleitpersonen/Betreuungskräfte für Menschen mit Behinderungen oder Pflegebedürftigkeit werden nicht angerechnet.

Aktuell sind im Landkreis Northeim 253 (+3) akut infizierte Personen bekannt, die aus dem Raum Bad Gandersheim 26 (+3), Bodenfelde 2 (0), Dassel 33 (+1), Einbeck 64 (-1), Hardegsen 14 (+1), Kalefeld 7 (+1), Katlenburg-Lindau 9 (0), Moringen 2 (0), Nörten-Hardenberg 19 (+1), Northeim 46 (-4) und Uslar 31 (+1) stammen.

Aufgrund eines Erfassungsfehlers ist die Zahl der im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Personen um fünf zu reduzieren. Mit oder an dem Virus verstorben sind 42 Personen. Mit der ersten Impfdosis wurden bisher 29.373 Personen (Stand: 26.4.2021) im Impfzentrum geimpft. Eine zweite Impfdosis haben bisher 6.823 Personen (Stand: 26.4.2021) im Impfzentrum erhalten.lpd